Regierung soll mehr für alte Bürger tun

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Regierung soll mehr für alte Bürger tun

Beitragvon svenska-nyheter » 26. Mai 2008 09:56

Die schwedische Sozialbehörde hat die Regierung aufgefordert, ihre Politik im Bereich Altenfürsorge zu verbessern. In einem in Stockholm vorgelegten Bericht kritisiert die Behörde besonders den Umgang mit alleinstehenden älteren Bürgern, die psychische Probleme haben. Dazu heißt es, statt diesen Menschen Gesprächstherapien anzubieten, würden ihnen oft der Einfachheit halber Psychopharmaka verschrieben. Aus dem Bericht geht hervor, dass rund 400 000 schwedische Bürger im Rentenalter über psychische Probleme klagen. Das sind 4,5 Prozent der gesamten Bevölkerung des Landes.




(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)

Benutzeravatar
frasimi74
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 649
Registriert: 16. November 2007 15:14
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Regierung soll mehr für alte Bürger tun

Beitragvon frasimi74 » 26. Mai 2008 10:25

Die gleiche Problematik also wie in Deutschland. Meine Frau arbeitet mit psychisch Kranken Menschen und berichtet immer wieder von dieser Problematik. Vor allem die älteren Menschen kennen oft nicht die Möglichkeiten, die es gibt diese Krankheit – begleitend zu den Medikamenten – zu behandeln. Und oft werden diese Therapie-Möglichkeiten auch bewusst verschwiegen um Bearbeitungszeit und vor allem Kosten zu sparen – es sind ja auch „ältere Menschen“. Denn die begleitenden Gesprächstherapien sind deutlich teurer als die reine Medikamentenbehandlung. Dabei handelt es sich aber um ein Eigentor, denn auf Dauer sind diese Kosten höher, da die Medikamente die Ursache nicht lösen.
Und die Zahl der „älteren Menschen“ mit psychischen Problemen wird weiter zunehmen, weil immer mehr die Angst besteht, das die Rente nicht ausreicht, Medikamentenkosten steigen, ...

LG Frank
Love it, change it, or leave it!


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast