Regierung lässt Prostitution erneut untersuchen

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Regierung lässt Prostitution erneut untersuchen

Beitragvon svenska-nyheter » 26. November 2013 10:26

Schwedens Regierung möchte gerne wissen, wie umfassend die Prostitution hierzulande ist. Deshalb hat Gleichstellungsministerin Maria Arnholm die Provinzialverwaltung in Stockholm mit einer entsprechenden Untersuchung beauftragt. Bereits 2007 hatte es eine ähnliche Revision gegeben.

(Die Tickermeldung musste auf Wunsch von sr.se stark gekürzt werden. Wir bitten um Verständnis.)

Mehr...
(Diese Schweden-Nachricht stammt von SR International. Nachdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden.)

Benutzeravatar
Auswanderer
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 600
Registriert: 16. Oktober 2006 21:59

Re: Regierung lässt Prostitution erneut untersuchen

Beitragvon Auswanderer » 26. November 2013 16:18

svenska-nyheter hat geschrieben:Schwedens Regierung möchte gerne wissen, wie umfassend die Prostitution hierzulande ist. Deshalb hat Gleichstellungsministerin Maria Arnholm die Provinzialverwaltung in Stockholm mit einer entsprechenden Untersuchung beauftragt. Bereits 2007 hatte es eine ähnliche Revision gegeben.


"Ministerin Arnholm vermutet, dass der Menschenhandel stark zugenommen hat – trotz der schwedischen Gesetzgebung"

Nein, der Menschenhandel hat wegen der schwedischen Gesetzgebung stark zugenommen.

Erstens, wenn es einen legalen Markt gibt, dann ist die Nachfrage am illegalen geringer.

Zweitens, ist Prostitution, auch als Kunde, legal, kann ein Kunde der Polizei mitteilen, wenn er Hinweise auf Menschenhandel oder andere Straftaten in Zusammenhang mit Prostitution hat, ohne sich selbst zu belasten.

Drittens, ist man Bordellbetreiber und das Geschäft an sich schon illegal, dann ist die Schwelle, andere illegale Sachen zu machen, niedriger.

Selbst wenn man die Prostitution nicht mag, wenn man die echten Opfer helfen will, muss man sich für die Legalisierung der Prostitution einsetzen.

Was die schwedische Regierung macht ist etwa so: Es gibt ein Problem mit illegalem Organhandel, also wird Organspende verboten.

Wenn man die Propaganda von Alice Schwarzer glaubt, natürlich, dann baut man Unsinn. Man sollte viel mehr auf Prostituierte hören, die noch arbeiten und sich für die Legalisierung einsetzen.
Alla dessa dagar som kom och gick, inte visste jag att det var livet.

---Stig Johansson


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste