Raus aus Deutschland

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

eintracht adler

Raus aus Deutschland

Beitragvon eintracht adler » 16. Januar 2008 02:57

Hallo,
ich heisse nils und habe vor mit meiner freundin und meiner kleinen tochter nach schweden zu gehen.
es würde mich freuen wenn ich ein paar tips von euch bekommen würde.
ich bin gelernter schlosser und stehe momentan noch in beschäftigung.
meine freundin ist arbeitssuchend.
es wäre schön wenn man auf diesem wege ein paar kontakte aufbauen könnte vielleicht von leuten die diesen schritt schon gewagt haben.
reichenbach47@hotmail.com
vielen dank
gruss nils und familie

Benutzeravatar
frasimi74
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 649
Registriert: 16. November 2007 15:14
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Raus aus Deutschland

Beitragvon frasimi74 » 16. Januar 2008 08:34

Hej Nils,

herzlich willkommen hier im Forum.

Schau doch mal unter folgendem Link hier im Forum nach, da werden bereits viele Fragen zum Thema Auswandern beantwortet:
http://www.schwedentor.de/auswandern-leben

Ansonsten gibt auch die Suchhilfe viele Antworten auf Fragen, da hier so ziemlich alle Themen bereits behandelt wurden.

Ich hätte da auch noch 'ne Frage an Euch: Wie sieht es denn mit euren Sprachkenntnissen in schwedisch aus?

LG frasimi74
Love it, change it, or leave it!

Gast

Re: Raus aus Deutschland

Beitragvon Gast » 16. Januar 2008 17:46

Hallo,
also ich persönlich lerne von einem schnellkurs bestehent aus drei cds und einem lehrbuch.zusätzlich haben wir uns zu einem vhs-kurs angemeldet.der beginnt aber erst im februar. also den schnellkurs find ich sehr schwierig da man kaum wörter erklärt bekommt.bis zum 3.kapitel bin ich schon noch hinterher gekommen,aber jetzt wird es kritisch.
die letzten beiden mai wochen machen wir einen urlaub in schweden.mal sehen ob ich dann schon einiges anwenden kann.
vielen lieben dank für deine antwort.
wie du siehst warst du bisher die einzigste die geantwortet hat.schade!
lebst du schon in schweden?

Benutzeravatar
Hanjo
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 515
Registriert: 13. August 2005 09:17
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Raus aus Deutschland

Beitragvon Hanjo » 16. Januar 2008 19:08

eintracht adler hat geschrieben:Hallo,
ich heisse nils und habe vor mit meiner freundin und meiner kleinen tochter nach schweden zu gehen.
es würde mich freuen wenn ich ein paar tips von euch bekommen würde.
Hej Nils,
wie es uns/mir als Pensionär (also ohne hier arbeiten/geldverdienen zu müssen) dabei ergangen ist kannst Du auf meiner Homepage nachlesen.
eintracht adler hat geschrieben:es wäre schön wenn man auf diesem wege ein paar kontakte aufbauen könnte vielleicht von leuten die diesen schritt schon gewagt haben.
Immer gern - einfach melden - am besten per E-Mail. In welche Gegend Schwedens soll´s denn gehen?

Hejdå och lycka till
Hanjo
Wer seine Träume erfüllen will, muss erst einmal aufwachen
http://www.hanjo-sverige.se

eintracht adler

Re: Raus aus Deutschland

Beitragvon eintracht adler » 17. Januar 2008 01:57

Hallo Hanjo,
ich mache mit meiner familie erstmal urlaub in svängsta(blekinge).dort wohnt ein freund von mir.er hat den schritt schon vor fünf jahren gewagt.
ich persönlich sehne mich nach richtigen jahreszeiten.da wäre mittelschweden glaube ich besser aber wenn es in blekinge schon klappt wäre das natürlich toll.
ich bin jetzt 30 jahre alt und komm mit meinen stundenlohn von 9,80euro(in drei schichten)nicht sehr weit.
ich habe nach der geburt meiner tochter vor knapp zwei jahren das gefühl das es jetzt zeit wird ein besseres leben aufzubauen.
hanjo,wie ist es in smaland?
gruss nils
Ps:schau mir jetzt mal deine homepage an!

bjoerkebo

Re: Raus aus Deutschland

Beitragvon bjoerkebo » 17. Januar 2008 17:28

Hej Nils!

Wir haben den Schritt vor einem Jahr gewagt und bisher nicht bereut.
Allerdings müssen wir hier auch arbeiten und auch nicht unbedingt weniger.Aber die Schlagzahl ist halt oft eine andere.
Es ist auch mal Zeit für einen Schnack.

Gebe euch den Tipp,versucht euch so viel es geht über Schweden zu informieren und einzulesen,meist kann man ja doch nicht alle Gegenden in natura sehen.Holt euch Urlaubsprospekte und bedenkt auch wenn ihr Kinder habt,das ihr nicht zu weit weg vom Schuß wohnen solltet um dem Kind soziale Kontakte zu ermöglichen.Auch die Jobsuche sollte man nat.miteinbeziehen.

wir haben unsere Auswanderung auch in einem Blog etwas dokumentiert.Wenn ihr mögt schaut mal rein......

Grüße aus Västra Götaland (zwischen Vättern und Vännern)

eintracht adler

Re: Raus aus Deutschland

Beitragvon eintracht adler » 18. Januar 2008 04:12

Hallo,
ich muss zugeben das ich noch nicht so gut mit dem pc umgehen kann.was ist eigentlich ein blog?
also das man in schweden arbeiten muss ist mir auch klar aber hier gehe ich nur noch arbeiten damit wir überleben.ich möchte aber meiner tochter etwas bieten können,nicht nur von der hand in den mund leben müssen.
mein lohn reicht gerade so aus um über die runden zu kommen.das soll sich ändern.mehr zeit für die familie ist dabei auch ein wichtiger gund für mich zu gehen.
ich habe schon zwei bücher gelesen die sich mit dem thema auswandern nach schweden befassen. "schwedentraum"und "tagebuch einer Auswanderug"
was war für euch der grund nach schweden zu gehen?und wie ist das wetter so bei euch,richtiger winter?
freundliche grüsse, nils

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Raus aus Deutschland

Beitragvon Imrhien » 18. Januar 2008 10:29

Hej,

ein blog ist ein "log"buch. Also eine art Tagebuch. Man schreibt es im Internet meist öffentlich. Es gibt tausende davon in alle Sprachen, zu allen Themen. Ich sage deshalb meist öffentlich weil grundsätzlich alles im Web öffentlich ist, manche Seiten aber so unbekannt sind, dass keine Suchmaschine je hinfindet...
Viele machen das. Ich auch. Man muss seine Seite nicht jedem mitteilen, kann man aber wenn man will. Es ist eine schöne Sache, wenn man sowas mag.

Zu Deinem Vorhaben:

Ich lebe seit ein paar Monaten in Schweden und kann vielleicht ein paar Deiner Fragen beantworten, wenn auch längst nicht alle. Es gibt andere hier die länger hier leben oder sich einfach länger und intensiver mit Schweden beschäftigt haben. Aber wenn ich kann, helfe ich gerne.
Wir leben im Västmanland, Västerås. Hier soll es normalerweise einen schönen Wechsel der Jahreszeiten geben. Diesen Winter stimmt das allerdings nicht. Das wirst Du aber in vielen Ecken Schwedens hören, ausser vielleicht Lappland :)

Was macht Deine Freundin?
Was den Sprachkurs angeht, lernt so viel nur geht. Wenn es nicht so gut klappt wie Du denkst, mach Dich nicht verrückt. Geb nur nicht auf und lern weiter. Hier kannst Du den SFI machen, da wirst Du anhand Deines Vorwissens eingestuft. Das kommt dann schon. Trotzdem, lern schon so viel es geht.

Wenn Du Fragen hast, nur her damit. Und schau mal im Forum ind er Suche, da steht auch vieles.

Grüße Wiebke

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Raus aus Deutschland

Beitragvon Skogstroll » 18. Januar 2008 10:45

Imrhien hat geschrieben:Hej,

Hier soll es normalerweise einen schönen Wechsel der Jahreszeiten geben. Diesen Winter stimmt das allerdings nicht. Das wirst Du aber in vielen Ecken Schwedens hören, ausser vielleicht Lappland :)


Das Thema Winter ist in diesem Jahr eher ein trauriges. Vor Weihnachten kam jede Menge Schnee und dann eine Woche Tauwetter (!) und Matsch, jetzt werden wir wieder eingeschneit. Dabei ist es die ganze Zeit sehr mild, nur selten zweistellige Minusgrade, immer mal ein Plusgrad, nur wenige Tage bisher unter -20 Grad. Ich habe hier im Wald noch nie so viele Mäuse gesehen, die erfrieren in diesem Winter einfach nicht.

Skogstroll

eintracht adler

Re: Raus aus Deutschland

Beitragvon eintracht adler » 19. Januar 2008 20:11

hallo wiebke,
ersteinmal danke für deine nachricht.also meine freundin ist gelernte fachkraft im gastgewerbe.da wir aber eine kleine tochter haben wird es schwer diesen beruf nachzugehen.sie würde aber ohne weiteres putzen oder ähnliches nachgehen.was machst du eigendlich?
wie ist überhaupt euer leben in västmanland?
ich arbeite seit sechs jahren in einem werk für windkraftanlagen. ich habe sehr viel mit epoxidharzen zu tun.könnte mir dadurch vorstellen in einem betrieb zu arbeiten der boote herstellt.
naja, ich hoffe auf jeden fall das unsere zukunft dadurch besser wird,wenn wir den schritt gewagt haben.
mfg. nils und familie


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste