Rauchbombenanschlag gegen Abtreibungsrechte

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Rauchbombenanschlag gegen Abtreibungsrechte

Beitragvon svenska-nyheter » 8. Dezember 2014 13:40

Drei maskierte Männer haben am Sonntag eine Rauchbombe auf einer Informationsveranstaltung für Abtreibungsrechte gezündet.

Mehr...
(Diese Schweden-Nachricht stammt von SR International. Nachdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden.)

Petergillarsverige
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1272
Registriert: 4. Oktober 2011 16:15
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Rauchbombenanschlag gegen Abtreibungsrechte

Beitragvon Petergillarsverige » 8. Dezember 2014 16:10

Da geht es ja richtig rund. Ist mir vor Jahren auch mal passiert. Etwa 1000 Teilnehmer die einem Vortrag beiwohnen wollten, ich wollte den Film "der stumme Schrei" zeigen, wo eine Abtreibung live gezeigt wird, wo man sieht wie das Kind zerrissen wird...
Dann der Aufmarsch von etwa 100 Leuten, grell bemalt. Die warfen Farbbeutel durch die Gegend, zerrissen das Infomaterial und führten sich echt wüst auf. Die Polizei hat die Veranstaltung dann beendet.

Damals hat man sich um solche Themen noch gekloppt. Heute ist fast allen alles egal.
Schweden ist nicht nur ein schönes Land - das ist ein Virus!

unbekannt

Re: Rauchbombenanschlag gegen Abtreibungsrechte

Beitragvon unbekannt » 10. Dezember 2014 15:36

Hallo Peter,

Gleichgültigkeit sehe ich in meinem Umfeld jedenfalls überhaupt nicht. Kannst du dir vorstellen, dass einige Leute genug haben von Rauchbomben, Farbbeuteln, widerlichen Bildern, Manipulationen, Schlägereien und anderen Hässlichkeiten?

Wer sich über das Thema Abtreibung informieren möchte, kann dies zum Beispiel im Internet auf eine umfassende Weise in Ruhe und unspektakulär erledigen. Ich sehe das Thema als ein komplexes Problem, das auch viele gesellschaftliche Aspekte betrifft. Da sind noch viele Fragen offen. Rauchbomben als Fortsetzung eines Dialogs (oder einer Diskussion) mit anderen Mitteln scheinen hier buchstäblich den Blick vernebeln zu wollen - und damit auch das Nachdenken verbieten wollen. Wer will das noch mitmachen? Ich auf keinen Fall. Und die meisten offenbar auch nicht.


Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste