Radwandern südliches Südschweden

Lohnenswerte Reiseziele, Ausflugstipps, Tourpläne und allgemeine Reiseplanung: Wo war es am schönsten, was muss man unbedingt gesehen haben? Clubs, Museen, Partys, Runensteine und touristische Aktivitäten.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/urlaubsregionen
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Timon
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 12. März 2008 18:24

Radwandern südliches Südschweden

Beitragvon Timon » 22. Mai 2008 07:44

Moin,

ich will nächsten Monat mit dem Rad nach Südschweden. Eine kleine Tour, geplant ist, an der Küste unten langzufahren, Malmö wird wohl der nördlichste Anlaufpunkt sein.

Nun war ich hier in Deutschland in der Buchhandlung, in der Hoffnung, so eine detailierte Karte wie z.B. von rügen zu bekommen. Pustekuchen, nur Strassenkarten. Bestellen können die auch nichts.

Im Internet habe ich schon ein bisschen was gesehen. Aber 13 EUR pro Karte, von denen ich für meine Tour vermutlich 6 oder so brauche, um das komplette Gebiet abzudecken, ist nicht so erstrebenswert.

Die Dame in der Buchhandlung meinte, dass man es durchaus riskieren kann, an oder auf der Fähre eine Karte zu kaufen. Sowas gibt es da immer. Stimmt das? Und sind die dann auch deutsch oder wenigstens englisch?

Weiterhin habe ich gehört, dass Schweden gute Radwege hat, die auch gut ausgeschildert sein sollen. Man also nicht unbedingt eine soooo detailierte Karte braucht. Grössere Orte sollen reichen.

Wie sind eure Erfahrungen?

Ach ja, Übernachten will ich in Jugendherbergen, die sollten auf den Karten auch irgendwo auftauchen ;)

Danke und Gruß
Frank

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Radwandern südliches Südschweden

Beitragvon Aelve » 22. Mai 2008 07:52

Hallo Frank,

von den verschiedenen Kommunen kann man sich kostenlos Info-Material anfordern. Oft sind da auch Landkarten dabei, wir haben sogar schon auf Rastplätzen kostenlos Straßenkarten erhalten. Schaue doch mal unter den bekannten Begriffen Skane, Malmö usw., ob Du dort auf den Touristikseiten Schwedens Infomaterial kostenfrei bestellen kannst.

Auf folgendem Link gibt es eine extra Rubrik Broschürenservice, da fülle mal das Formular aus und die schicken Dir dann was zu.

http://www.skane.com/cmarter/cmarter.asp?doc=1368

Grüße Aelve
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

Mareike
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 25
Registriert: 26. März 2008 09:24
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Radwandern südliches Südschweden

Beitragvon Mareike » 22. Mai 2008 07:55

Hallo Frank,

wir sind vor ein paar Jahren einfach drauf los gefahren. Mit der Fähre in Trelleborg angekommen, auf die Räder und los. Die Radwege sind tatsächlich sehr gut ausgeschildert; (trotzdem haben wir uns mal verfahren, aber eigentlich erst, als wir eine Karte hatten und "eigene" Wege fahren wollten....) Wir haben uns in der Tourismusinformation eine KArte besorgt. Wenn ich sie noch finde kann ich Dir gerne sagen, wie sie heißt... Die hatten da aber einige Karten, die direkt auf solche Bedürfnisse zugeschnitten waren.

Mit Jugendherbergen etc. kenn ich mich nicht aus. Wir hatten ein Zelt dabei und haben es einfach am Ende des Tages aufgeschlagen. Zum teil nur ein paar Meter vom Meer weg - herrlich! Dabei haben wir übrigens auch die nettesten Kontakte zu Schweden bekommen.

Wir sind also auch nicht sooooo geplant losgefahren und hatten einen SUPER Urlaub!

Viel Spaß bei den Vorbereitungen- und natürlich der Durchführung!

Gruß,
Mareike

Timon
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 12. März 2008 18:24

Re: Radwandern südliches Südschweden

Beitragvon Timon » 22. Mai 2008 09:27

Hallo Mareike,

Mareike hat geschrieben:wir sind vor ein paar Jahren einfach drauf los gefahren. Mit der Fähre in Trelleborg angekommen, auf die Räder und los. Die Radwege sind tatsächlich sehr gut ausgeschildert; (trotzdem haben wir uns mal verfahren, aber eigentlich erst, als wir eine Karte hatten und "eigene" Wege fahren wollten....) Wir haben uns in der Tourismusinformation eine KArte besorgt. Wenn ich sie noch finde kann ich Dir gerne sagen, wie sie heißt... Die hatten da aber einige Karten, die direkt auf solche Bedürfnisse zugeschnitten waren.

Das klingt gut und der Name der Karte wäre nett. Gab es so eine Touristeninfo gleich in Trelleborg? Das wäre ja ideal.

Mareike hat geschrieben:Mit Jugendherbergen etc. kenn ich mich nicht aus. Wir hatten ein Zelt dabei und haben es einfach am Ende des Tages aufgeschlagen. Zum teil nur ein paar Meter vom Meer weg - herrlich! Dabei haben wir übrigens auch die nettesten Kontakte zu Schweden bekommen.

Ein Zelt nehme ich mit, für den Notfall. Ansonsten ist das im "Alter" so eine Sache, ich bevorzuge dann doch ein Bett ;)

Gruß
Frank


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Sehenswürdigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste