Prostitutionsverbot in Schweden

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Haui
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 913
Registriert: 27. November 2006 19:51
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Prostitutionsverbot in Schweden

Beitragvon Haui » 11. November 2007 20:53

Schön das Schweden Nägel mit Köpfen macht.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 79,00.html

Gruß Haui
Man muss nicht jeden Berg selber besteigen,
aber man muss Wissen wer einen die Aussicht beschreibt

http://soedrasverige.blogspot.de/

Uwe_Stgt
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 162
Registriert: 1. April 2007 16:27
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: PROSTITUTIONSVERBOT IN SCHWEDEN

Beitragvon Uwe_Stgt » 11. November 2007 22:00

Haui hat geschrieben:Schön das Schweden Nägel mit Köpfen macht.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 79,00.html


Findest Du? Und welche Probleme löst das?

der Raik
Stiller Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 11. November 2007 19:20

Re: PROSTITUTIONSVERBOT IN SCHWEDEN

Beitragvon der Raik » 11. November 2007 22:09

das treibt sie nur in die illegalität, probleme werden dadurch nicht gelöst
im gegenteil die kriminalität wird wachsen mit verboten ist hier nichts zu machen

Steppenwolf
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: 3. September 2007 15:10

Re: PROSTITUTIONSVERBOT IN SCHWEDEN

Beitragvon Steppenwolf » 11. November 2007 22:16

Ich finds nicht richtig. Man sollte nicht neue Verbrechen erfinden um ein existierendes (Menschenhandel) zu bekämpfen. Da muss es andere Wege geben.

Ich war noch nie bei einer Prostituierten, aber ich denke dass Prostitution gesellschaftlich eine wichtige Funktion erfüllt.

Benutzeravatar
Haui
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 913
Registriert: 27. November 2006 19:51
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: PROSTITUTIONSVERBOT IN SCHWEDEN

Beitragvon Haui » 12. November 2007 05:04

Uwe_Stgt hat geschrieben:
Haui hat geschrieben:Schön das Schweden Nägel mit Köpfen macht.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 79,00.html


Findest Du? Und welche Probleme löst das?


Aus dem Text entnommen:
Doch die Bilanz kann sich sehen lassen. "Wir haben heute deutlich weniger Prostitution als unsere Nachbarländer, auch wenn wir berücksichtigen, dass ein Teil im Verborgenen geschieht"

Hat sich hier nicht ein Problem teilweise gelöst?

Ich fahre jeden Tag auf der B73 an Wohnmobile vorbei in denen Prostituierte ihre Auslagen in der Windschutzscheibe dar bieten. Schlimm finde ich wenn dann die Kunden bei ihrem Schaufensterbummel plötzlich voll in die Bremsen treten und so fast Unfälle verursachen. Und die Kinder fragen auch immer was die Frauen in den rot beleuchteten hübschen Campern machen und ob denen warem ist weil: ,,die haben so wenig an,,.



Haui
Man muss nicht jeden Berg selber besteigen,
aber man muss Wissen wer einen die Aussicht beschreibt

http://soedrasverige.blogspot.de/

Uwe_Stgt
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 162
Registriert: 1. April 2007 16:27
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: PROSTITUTIONSVERBOT IN SCHWEDEN

Beitragvon Uwe_Stgt » 12. November 2007 08:10

Haui hat geschrieben:Aus dem Text entnommen:
Doch die Bilanz kann sich sehen lassen. "Wir haben heute deutlich weniger Prostitution als unsere Nachbarländer, auch wenn wir berücksichtigen, dass ein Teil im Verborgenen geschieht"

Hat sich hier nicht ein Problem teilweise gelöst?


Ist die Existenz von Prostitution ein Problem?

Ich glaube, im 21. Jahrhundert ist der Konsens in der zivilisierten Welt, daß die Hure einem anerkannten Beruf nachgeht, der eine wichtige gesellschaftliche Funktion erfüllt.

Es ist sicherlich abzusehen, daß durch den (angeblichen) Rückgang der Prostitution neue Probleme entstehen werden.

Haui hat geschrieben:Schlimm finde ich wenn dann die Kunden bei ihrem Schaufensterbummel plötzlich voll in die Bremsen treten und so fast Unfälle verursachen.


Das passiert hier ebenso auf der Autobahn, die am Technikmuseum in Sinsheim vorbeiführt. Dort ist eine Concorde ausgestellt. Man müßte dringendst "Nägel mit Köpfen" machen und verbieten, Flugzeuge in Museen auszustellen. Oder ist die Luftfahrt allgemein das Problem. "Bei uns gibt es deutlich weniger Flugzeuge als in unseren Nachbarländern." Problem gelöst?

Zu Deiner Ehrenrettung möchte ich aber anmerken, daß es eine typisch deutsche Kranheit ist, von einer Problemlösung zu sprechen wo Symptome behandelt werden. :wink:

glada

Re: Prostitutionsverbot in Schweden

Beitragvon glada » 12. November 2007 08:42

Die Ironie bei der Geschichte: Vor einem Jahr wurde ein Richter angezeigt, weil er selbst solche illegalen Dienste in Anspruch genommen hatte. Das war in der Regenbogenpresse ein großer Skandal, der Richter ist aber nach wie vor in Amt und Würden.

Oliver

Benutzeravatar
oka-kate
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 704
Registriert: 25. Oktober 2006 10:55
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Prostitutionsverbot in Schweden

Beitragvon oka-kate » 12. November 2007 09:47

Hej,

Prostitution ein Problem?
Eher nicht, es ist ein anerkannter Beruf, der wie alle anderen Dienstleistungen bezahlt wird.
Ich finde es nicht schlimm, meinen Kindern zu erzählen, das diese Frauen Ihren Körper verkaufen. (Männer natürlich auch.)

Was ist besser, die Prostitution beizubehalten, oder zuzusehen wie sich Triebtäter Ihre "Geilheit" an wehrlosen Opfern auslassen?

Ich meine das spricht für sich.

Gruß Katja
Nicht alles ist so einfach wie man denkt! Aber machbar ist alles!

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Prostitutionsverbot in Schweden

Beitragvon Skogstroll » 12. November 2007 10:12

Problem oder nicht, anerkannter Beruf oder Ärgernis, das sei mal ganz dahin gestellt. Ich will mich jetzt gar nicht in moralischen Dickichten verlaufen.
Will man nun aber Prostitution reduzieren, dann finde ich den schwedischen Ansatz eigentlich ganz originell. Prostitution an sich, d.h. der Verkauf sexueller Dienstleistungen ist legal, man treibt also die Frauen nicht in die Illegalität. Stattdessen stellt man den Kauf unter Strafe. Das klingt etwas verquer, ganz offensichtlich funktioniert das System aber im Sinne des Gesetzgebers.

Skogstroll

Storstadstjej

Re: Prostitutionsverbot in Schweden

Beitragvon Storstadstjej » 12. November 2007 10:20

Der Beruf (oder ist es eine "Beschäftigung"? Beruf ist ja idR etwas erlentes) einer Prostituierten ist der älteste der Welt. Wird dieser "Wirtschaftszweig" tabuisiert hilft es weder den Dienstleisterinnen noch den Kunden, NOCH dem Teil der Gesellschaft, der eigentlich nichts mit dem Ganzen zu tun hat. Zwar ist mit Sicherheit ein geringer Teil der Kunden potentielle Sexualverbrecher. Wir wissen aber alle, dass wozu der ungestillte natürliche Trieb führt - nämlich zu Frustration, die sich in vielen Teilen des Lebens negativ auswirkt. Und darunter leidet eben die eigentlich ausserhalbstehende Gesellschaft.

Tabuisieren trägt massiv zu weiteren kriminellen Nischen und Taten - der Bedarf muss ja gestillt werden, zur Not eben illegal. Und wenn die gesetzliche Grenze überschritten wird ist das Ende lediglich durch die Perversion (nicht nur sexuelle, sondern auch chrakterliche) des Menschen bestimmt.
Gutes Beispiel dafür sind die in der Vergangenheit immer wieder unternommene Versuche den Alkoholkonsum einzuschränken/zu verbieten.

Durch die Enttabuisierung des Ganzen in Deutschland konnte Deutschland einen bedeutenden Rückgang der sexuell übertragbaren Krankheiten IN den "Problembereichen" feststellen, hinzukommend geht man davon aus, dass Menschenhändlern in diesem "Zweig" der "Bedarfshahn" abgedreht worden ist. Die Kontrolle der Etablissements wurde mit der Enttabuisierung ressourcenschonender und (wenn's es Schweden ja achso darum geht) die Frauen haben "gesetzlich eine Würde enthalten".


Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast