Prostitutionsverbot in Schweden

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
oka-kate
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 704
Registriert: 25. Oktober 2006 10:55
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Prostitutionsverbot in Schweden

Beitragvon oka-kate » 12. November 2007 16:40

Hej,

der Beruf der Prostituierten muß genau so erlernt werden, mit nem Sprung ins kalte Wasser würd ich es nicht riskieren.

Und warum Problembereich?

Gruß Katja
Nicht alles ist so einfach wie man denkt! Aber machbar ist alles!

Manty

Re: Prostitutionsverbot in Schweden

Beitragvon Manty » 12. November 2007 17:38

Ich werd mich jetzt wieder unbeliebt machen, aber hier ebenfalls aus dem Artikel entnommen:

"Jetzt ist auch die Krankenschwester im Prinzip für das Sex-Kaufverbot. Für sie gehört Prostitution abgeschafft. "Es stimmt: Glückliche Huren gibt es nicht. Die meisten, die ich im Laufe der Jahre hier kennengelernt habe, wurden schon in ihrer Jugend durch Verwandte sexuell missbraucht und haben große psychische Probleme", sagt sie. "Da ist wenig Freiwilligkeit." Wer länger dabei ist, nehme Drogen oder Beruhigungsmittel. "Das ist kein normaler Beruf. Ich wünsche allen, dass sie da wieder rauskommen."

Ich kenne keine Prostituierte und hatte auch noch nie damit zu tun, kann mir also auch nicht wirklich ein Bild über diesen Berufszweig machen und ein Urteil fällen. Es ist aber allgemein bekannt, daß es eben kein leichter Beruf ist und wer eine andere Möglichkeit hat, eine andere Arbeit ausüben kann, wird sicherlich nicht feiweillig in die Prostitution gehen, weil der Beruf ja so toll ist.

Benutzeravatar
oka-kate
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 704
Registriert: 25. Oktober 2006 10:55
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Prostitutionsverbot in Schweden

Beitragvon oka-kate » 13. November 2007 17:33

Hej,

ich habe ja auch mit keinem Wort erwähnt das der Beruf so toll sein soll. Nur sollte jeder das machen dürfen, solange es legal ist, was er will.

Für mich gibt es keinen Grund, warum man es verbieten sollte. Jedem das seine. Wer´s machen will, und nicht dazu gezwungen wird, sollte diesen Beruf ausüben dürfen. Für mich persönlich gibt es dazu nichts verbotenes. Wem´s gefällt.

Gruß Katja
Nicht alles ist so einfach wie man denkt! Aber machbar ist alles!

fox1983fox
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 13
Registriert: 12. November 2007 23:36

Re: Prostitutionsverbot in Schweden

Beitragvon fox1983fox » 13. November 2007 17:45

heißes thema ....... nun auf der einen seite muss ich klar sagen das ich mir nicht vorstellen kann das solch ein job jemandem spass machen kann und doch muss ich auch sagen das es wohl keinen grund gibt diesen beruf zu verbieten (soll ja das älteste gewerbe der welt sein) und ich für meinen teil denke das es auch gewisse vorteile hat wenn es prostituierte gibt, egal in welchem land ....... vorteil meiner meinung nach ist das so jeder mann zu seinem sex kommt und so auch seinen trieb nach sex stillen kann und ganz ehrlich bin ich der meinung das wenn das gewerbe abgeschafft wird wird es auch mehr vergewaltigungstaten geben .....

ich persönlich war noch nie bei einer prostituierten und habe es auch vorerst nicht vor aber doch habe ich nichts gegen solche frauen

glada

Re: PROSTITUTIONSVERBOT IN SCHWEDEN

Beitragvon glada » 13. November 2007 20:12

Steppenwolf hat geschrieben:Ich war noch nie bei einer Prostituierten, aber ich denke dass Prostitution gesellschaftlich eine wichtige Funktion erfüllt.


fox1983fox hat geschrieben:ich persönlich war noch nie bei einer prostituierten und habe es auch vorerst nicht vor aber doch habe ich nichts gegen solche frauen


Ich schon klar, Jungs :wink: Die Bildzeitung kauft ja auch keiner...

Oliver Bild

fox1983fox
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 13
Registriert: 12. November 2007 23:36

Re: Prostitutionsverbot in Schweden

Beitragvon fox1983fox » 13. November 2007 20:50

du kannst mir glauben wenn ich sage das ich noch nie bei einer prostituirten war....... schließlich hab ich zwei gesunde hände (dummer spruch ich weiß)
und du wirst es nicht glauben ich kaufe keine bildzeitung und auch kein anderes magazin das unter dem springerverlag erscheint...... wenn es nach mir geht fliegen wieder steine gegen das springergebäude (sorry wenn das manch einer als politisch unkorekt empfindet)

greetz

Benutzeravatar
Haui
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 913
Registriert: 27. November 2006 19:51
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Prostitutionsverbot in Schweden

Beitragvon Haui » 13. November 2007 21:08

Dem Artikel entnommen:

Laut Polizei werden heute 400 bis 600 Ausländerinnen im Jahr zur Prostitution nach Schweden gebracht.

Diese Ausländerinnen kommen bestimmt aus Spaß an der Freude nach Schweden und bekommen dafür auch noch vom Beschützer die Papiere abgenommen damit sie bei so viel Spaß nicht wegkommen. Die Depotkosten betragen natürlich um die 90% der Spaßeinnahmen, aber was tut man nicht alles um irgend wann mal wieder saubere Papiere in den Händen zu halten.

Gruß Haui
Man muss nicht jeden Berg selber besteigen,
aber man muss Wissen wer einen die Aussicht beschreibt

http://soedrasverige.blogspot.de/

Steppenwolf
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: 3. September 2007 15:10

Re: Prostitutionsverbot in Schweden

Beitragvon Steppenwolf » 13. November 2007 22:40

Haui das Verbrechen ist der Menschenhandel mit den Frauen aus Osteuropa, nicht das Sex gegen Geld gekauft werden kann. Welches Verbrechen begeht ein Freier der zu einer schwedischen Hure geht? Hier werden Leute für etwas kriminalisiert das seit Jahrtausenden Teil der Gesellschaft ist.

Wie wäre es mit einem staatlich überwachten Lizensierungsverfahren für Prostituierte und Bordelle? Damit liesse sich der Menschenhandel genauso eindämmen. Den Alkoholhandel hat der schwedische Staat ja schliesslich auch ziemlich gut im Griff.

Storstadstjej

Re: Prostitutionsverbot in Schweden

Beitragvon Storstadstjej » 14. November 2007 10:53

Steppenwolf hat geschrieben:Wie wäre es mit einem staatlich überwachten Lizensierungsverfahren für Prostituierte und Bordelle? Damit liesse sich der Menschenhandel genauso eindämmen. Den Alkoholhandel hat der schwedische Staat ja schliesslich auch ziemlich gut im Griff.


"Systembolaget II" Öffnungszeiten Montag bis Freitag 09:30 - 19:00, Samstag 10:00 - 14:30 Sonntag geschlossen?

Benutzeravatar
oka-kate
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 704
Registriert: 25. Oktober 2006 10:55
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Prostitutionsverbot in Schweden

Beitragvon oka-kate » 14. November 2007 11:34

Hej,

was soll das denn jetzt?
Von öffnungszeiten war ja wohl kaum die Rede!

Katja
Nicht alles ist so einfach wie man denkt! Aber machbar ist alles!


Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste