Privatier - Krankenversicherung

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Pink Panther2
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 22
Registriert: 19. Januar 2012 22:55
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Privatier - Krankenversicherung

Beitragvon Pink Panther2 » 19. Juni 2016 09:24

Hallo ihr alle,

ich möchte im nächsten Frühjahr nach Schweden umziehen und versuche nun im Vorfeld natürlich die erheblichen Fragen zu klären.

Ich komme mit eigenen Geldmitteln, meine laufenden Bezüge kommen aus keiner staatlichen deutschen Quelle (also Rente oder so was).
Eine Arbeitsaufnahme in Schweden ist nicht angedacht.
Ich habe mich nun in soweit belesen (u.a. im Doppelbesteuerungsabkommen), dass ich bei den Ausgangsbedingungen in Schweden steuerpflichtig wäre.
Was nach meinem Verständnis nach sich zieht, dass ich dann auch Zugriff auf das schwedische Gesundheitssystem hätte, da es sich ja wohl um ein ausschließlich steuerfinanziertes System handelt. (Also keine zusätzlichen Beitragszahlungen wie in D).

Verwirren tun mich nun die immer wieder auftauchenden Hinweise, dass erst nach einem Jahr Zugang zum Gesundheitssystem besteht.

Kann einer von euch diese Verwirrung beseitigen?

Vielen Dank

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1205
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Privatier - Krankenversicherung

Beitragvon vibackup » 19. Juni 2016 11:10

Pink Panther2 hat geschrieben:Ich komme mit eigenen Geldmitteln, meine laufenden Bezüge kommen aus keiner staatlichen deutschen Quelle (also Rente oder so was).
Eine Arbeitsaufnahme in Schweden ist nicht angedacht.
[Habe ich Zugang zum Gesundheitssystem?]

Kann einer von euch diese Verwirrung beseitigen?

In der Tat etwas verwirrend.
Grundsätzlich hast du mit einer europäischen Versicherungskarte Zugang zum schwedischen Gesundheitssystem zu den selben Bedingungen wie wir; allerdings musst du vermutlich deine Medikamente voll bezahlen und fällst nicht unter den högkostnadsskydd. Ev gibt dir aber deine deutsche KV das Geld wieder, frag da mal nach.

Falls du aber meinst, ob du hier krankenversichert bist:
hier kann das skatteverket oder die deutsche Version der entsprechenden EU-Direktive dir weiterhelfen.
Oder du suchst mal hier im Forum, das ist eine der Standardfragen.
Die kurze Antwort:
Wenn du hier Einkommenssteuer zahlst und arbeitest, bist du hier krankenversichert.
Wenn nicht, dann nicht.
Nun bist erstens du undeutlich, woher deine Einkünfte kommen und inwiefern du hier und welche Art von Steuern du zahlst (du sagst nur, woher sie nicht kommen) und zweitens bin ich kein Jurist, daher ist es schwierig, dir eine Antwort zu geben.
Du aber weißt ja, woher du dein Geld bekommst.
So, wie du deine Situation schilderst, vermute ich, dass für dich der Artikel 7b der Direktive 2004/38/EG gilt:
Direktive 2004/38/EG hat geschrieben:(1) Jeder Unionsbürger hat das Recht auf Aufenthalt im Hoheitsgebiet eines anderen Mitgliedstaats für einen Zeitraum von über drei Monaten, wenn er

b) für sich und seine Familienangehörigen über ausreichende Existenzmittel verfügt, so dass sie während ihres Aufenthalts keine Sozialhilfeleistungen des Aufnahmemitgliedstaats in Anspruch nehmen müssen, und er und seine Familienangehörigen über einen umfassenden Krankenversicherungsschutz im Aufnahmemitgliedstaat verfügen

Definitive Auskunft kann dir aber das SV:
http://www.skatteverket.se/privat/folkb ... angar.html
http://www.skatteverket.se/privat/folkb ... sjalv.html
geben; Punkt 5 im zweiten Link beantwortet vielleicht deine Frage? Das SV will also in diesem Fall einen Nachweis sehen, dass du eine vollständige KV hast, die deinen Aufenthalt deckt.
Ansonsten: ruf da an: 0771–567 567 mo-fre 8-16.

//M

Pink Panther2
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 22
Registriert: 19. Januar 2012 22:55
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Privatier - Krankenversicherung

Beitragvon Pink Panther2 » 19. Juni 2016 12:21

Hi Vibackup,

danke dir für deine blitzartige Antwort.

Ja, in der Kurzformel hatte ich es auch so verstanden... wer Steuern in Schweden zahlt, hat auch ne Krankenversicherung.
Den Teil mit "und arbeitet" hatte ich so nicht wahrgenommen.

Ich werde dort mal direkt nachfragen, dann weiß ich es genau.
Vielen Dank für deine Mühe.

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1205
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Privatier - Krankenversicherung

Beitragvon vibackup » 19. Juni 2016 17:48

Pink Panther2 hat geschrieben:wer Steuern in Schweden zahlt, hat auch ne Krankenversicherung.
Den Teil mit "und arbeitet" hatte ich so nicht wahrgenommen.

Gern geschehen.
Es gibt ja viele verschiedene Steuern:
- Mehrwertsteuer
- Grundsteuer
- Alkoholsteuer
etc.
All diese Steuern führen nicht zu einer Krankenversicherung, sondern afaik nur die Einkommensteuer.
[quote="Pink Panther2"Ich werde dort mal direkt nachfragen, dann weiß ich es genau.
Vielen Dank für deine Mühe.[/quote]
Und berichte gerne, was rauskommt.

//M

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 928
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Privatier - Krankenversicherung

Beitragvon EuraGerhard » 20. Juni 2016 07:04

vibackup hat geschrieben:Es gibt ja viele verschiedene Steuern:
- Mehrwertsteuer
- Grundsteuer
- Alkoholsteuer
etc.
All diese Steuern führen nicht zu einer Krankenversicherung, sondern afaik nur die Einkommensteuer.

Das ist zwar richtig. Allerdings muss es nicht unbedingt Einkommen aus Erwerbstätigkeit sein. Einkommen aus Kapitalerträgen ist ebenso einkommensteuerpflichtig. Meiner Meinung nach müsste auch jemand, der seinen Lebensunterhalt aus steuerpflichtigem Einkommen aus Kapitalerträgen finanziert, in Schweden krankenversichert sein. (Aber um ganz sicher zu gehen, wäre eine Anfrage beim Skatteverket sinnvoll.)

MfG
Gerhard

Pink Panther2
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 22
Registriert: 19. Januar 2012 22:55
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Privatier - Krankenversicherung

Beitragvon Pink Panther2 » 20. Juni 2016 07:47

Euch Dir Gerhard vielen Dank,

ich beziehe eine Berufsunfähigkeitsrente, aber eben nicht von staatlicher Seite (z.B. der Berufsgenossenschaft oder der gesetzlichen Rente), sondern eben aus einer privat abgeschlossenen Versicherung.
In D unterliegt auch diese Einnahme der ESt.-Pflicht.

Das ich da so einen deutlichen Unterschied mache, ist meiner Erfahrung geschuldet, denn oftmals liegt der "Deibel" im Detail, jedenfalls in der Deutschen Bürokratie.
Auch im Doppelbesteuerungsabkommen findet man diese deutliche Differenzierung.

Dies nur als Ergänzung für andere Leser des Forums, die vllt. in der gleichen Situation sind. Ich werde das Skatteverket direkt anschreiben und berichten.
Mein Leseverständnis ist einfach besser, als mein Hörverständnis. Schult übrigens ungemein, einen Brief auf Schwedisch zu schreiben :lol:

VG
Anja

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 928
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Privatier - Krankenversicherung

Beitragvon EuraGerhard » 20. Juni 2016 08:21

Pink Panther2 hat geschrieben:... ich beziehe eine Berufsunfähigkeitsrente, aber eben nicht von staatlicher Seite (z.B. der Berufsgenossenschaft oder der gesetzlichen Rente), sondern eben aus einer privat abgeschlossenen Versicherung.
In D unterliegt auch diese Einnahme der ESt.-Pflicht.

Dann gelten möglicherweise andere Regeln als bisher genannt. Zumindest bei "normalen" Ruheständlern, die erst im Rentenalter, also nach Ende der Erwerbstätigkeit, nach Schweden ziehen, bleibt - so weit ich das bis jetzt verstanden habe - üblicherweise die deutsche Krankenversicherung bestehen. Diese Rentner können dann in Schweden ganz normal zum Arzt gehen, es wird aber "hinter den Kulissen" mit der deutschen KV abgerechnet.

Wenn Du eine Berufsunfähigkeitsrente beziehst, gilt möglicherweise das Gleiche. Also wie gesagt: Beim Skatteverket bzw. evtl. auch der Försäkringskassan bzw. Pensionsmyndigheten erkundigen.

MfG
Gerhard

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1205
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Privatier - Krankenversicherung

Beitragvon vibackup » 21. Juni 2016 18:22

EuraGerhard hat geschrieben:Diese Rentner können dann in Schweden ganz normal zum Arzt gehen, es wird aber "hinter den Kulissen" mit der deutschen KV abgerechnet.

Das gilt doch wohl für jeden, der die europäische Versicherungskarte hat, oder?

//M

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 928
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Privatier - Krankenversicherung

Beitragvon EuraGerhard » 22. Juni 2016 08:15

vibackup hat geschrieben:Das gilt doch wohl für jeden, der die europäische Versicherungskarte hat, oder?

Natürlich. Nur wird die Europäische Krankenversicherungskarte halt üblicherweise von Urlaubern genutzt, und die haben in aller Regel keine schwedische Personnummer. :wink: Außerdem gilt die Karte nicht für geplante Arztbesuche, Vorsorgeuntersuchungen etc.

MfG
Gerhard

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1205
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Privatier - Krankenversicherung

Beitragvon vibackup » 22. Juni 2016 18:23

EuraGerhard hat geschrieben:Natürlich. Nur wird die Europäische Krankenversicherungskarte halt üblicherweise von Urlaubern genutzt, und die haben in aller Regel keine schwedische Personnummer. :wink: Außerdem gilt die Karte nicht für geplante Arztbesuche, Vorsorgeuntersuchungen etc.

Klingt logisch.
Was gilt für Rentner?
Eine deutsche KV müssen die ja auch aufweisen?

//M


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste