Praktikum im sozialen Bereich

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Anüte

Praktikum im sozialen Bereich

Beitragvon Anüte » 23. Januar 2009 21:24

Tjerna,

Ich möchte gerne mein Praxissemester in Schweden machen. Ich hab auch schon über das Arbeitsamt und die Handelskammer versucht infos zu bekommen aber das klappt nur spärlich. Eigentlich habe ich sehr viele Fragen, wie nennt man in schweden eine sozialpädagogin, gibt es soetwas wie die lebenshilfe, woher finde ich adressen von heimen, resozialisierungseinrichtungen und viel mehr....
hab schon mal über ams. geschaut aber da verwirrt mich die seite etwas.

über eine Antwort eine Hilfe oder einen Tipp würde ich mich wahnsinnig freuen.
schönen abend
antje

anüte

Re: Praktikum im sozialen Bereich

Beitragvon anüte » 24. Januar 2009 23:09

Hej,
Hab gedacht ich konkretisiere mein Anliegen noch ein wenig. Also ich studiere BA der Sozialen Arbeit. Ich habe davor eine Ausbildung zur Erzieherin gemacht und war als Aupair 8 Monate in Stockholm. Innerhalb meines Studiums muss ich ein Praktikum (Praxissemester) machen, vorgeschrieben sind 22 Wochen im Wintersemester 09/10
Ich suche ein Praktikum in allen möglichen sozialen Bereichen, sei es Resozialisierung (Arbeit mit Straftätern) oder Abhängigen. Bis jetzt habe ich Erfahrungen in den Bereichen Elementarpädagogik (Kindergarten auch schon ein halbes Jahr gearbeitet vor dem Studium) und ein Jahr Arbeit bei der Lebenshilfe in der Sparte Reittherapie. Zurzeit absolviere ich ein Praktikum beim ASD (Allgemeinen Sozialen Dienst) und arbeite Teilzeit in einem Hort.
Bin sozusagen flexibel. Am liebsten aber würde ich in Schweden mit Kindern z.B. Förskolan, oder es gibt ja auch etwas wie der ASD zumindest hab ich auf der seite stockholm.se auch etwas über Stöd för unga och barn usw. gelesen.
Bin gerade dabei meinen Lebenslauf und eine Initiativbewerbung anzufertigen um diese an diverse Stellen zu schicken. Jedoch find ich es sehr schwierig das Fachjargon z.B. auf der Stockholmstadt seite zu verstehen bzw. an Adressen zu kommen.
Deshalb hoffe ich dass es in diesem Forum Leute gibt die mir Tipps oder Adressen geben könnten. Vielleicht geht ein Kind in eine Förskolan die super ist oder jemand hat selbst Erfahrungen in einem dieser Bereiche.

Einen schönen Abend
antje


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste