Politische Häftlinge in der DDR ausgenutzt

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Politische Häftlinge in der DDR ausgenutzt

Beitragvon svenska-nyheter » 16. November 2012 15:27

Der schwedische Möbelriese Ikea hat zugegeben, die Zwangsarbeit von politischen Häftlingen in der damaligen DDR genutzt zu haben. Ikea hat dazu am Freitag in Berlin eine von einem Wirtschaftsprüfungsunternehmen erarbeitete Studie vorgelegt.

Mehr...
(Diese Schweden-Nachricht stammt von SR International. Nachdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden.)

Benutzeravatar
meckpommbi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1168
Registriert: 12. September 2008 11:26
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Politische Häftlinge in der DDR ausgenutzt

Beitragvon meckpommbi » 16. November 2012 18:47

politische gefangene hatten wohl groessere probleme als fuer ikea zu arbeiten
nicht schoen aber wird dies sicher nicht die verkaufszahlen tangieren

annie
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 21
Registriert: 24. Juli 2012 19:17
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Politische Häftlinge in der DDR ausgenutzt

Beitragvon annie » 16. November 2012 22:20

Hmmmm,

23 Jahren nach 1989 kommt man nun darauf?
Wie langweilig!
Haben die Medien nichts besseres mehr auf Lager?

Annie

Klarälvangler
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: 15. November 2012 10:17
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Politische Häftlinge in der DDR ausgenutzt

Beitragvon Klarälvangler » 18. November 2012 09:28

Alle Häftlinge in DDR Gefängnissen waren zur Arbeit verpflichtet und das nicht nur für IKEA. Für andere, hauptsächlich westeuropäische Unternehmen wurden z.B. Möbel, Stoffe, Kameras produziert oder in verschiedenen Stahlwerken mußten Stahlplatten und Träger hergestellt werden. Die Arbeit war aber auch eine Möglichkeit untereinander Informationen auszutauschen und Kontakte herzustellen. Die Häufigkeit von Arbeitsunfällen war sehr hoch ( teilweise auch mutwillig herbeigeführt ), da der Arbeitsschutz von den auftraggebenden Firmen sehr vernachlässigt wurde um Kosten gering zu halten.
Gruß Andreas

Benutzeravatar
meckpommbi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1168
Registriert: 12. September 2008 11:26
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Politische Häftlinge in der DDR ausgenutzt

Beitragvon meckpommbi » 18. November 2012 12:47

alles was von aktuellen problemen in der eu ablenkt sind gute nachrichten


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste