PKW-Tour Süd- u. Mittelschweden Juli 2010

Übernachten in Schweden. Ferienhäuser, Camping, Stellplätze für WoMo und WoWa. Empfehlung von Hotels, Pensionen und Jugendherbergen.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/unterkunft
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
slabagen
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 23. September 2007 18:28
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse

Re: PKW-Tour Süd- u. Mittelschweden Juli 2010

Beitragvon slabagen » 17. Januar 2010 17:00

@qwert:
hej,
ich finde jeder kann hier fragen stellen,wenn es dir nicht so genehm,dann blättere doch einfach weiter,ohne gleich so darauf zu reagieren.ausserdem kann man sich und sicherlich auch neulingen,doch helfen,wenn man mehr infos hat.

@redwing:
hej,
also ich bin auch mehr der mobile typ und von daher kann ich deine reisepunkte schon nachvollziehen.um sich einen eindruck von den städten zu machen und euch das genügt,kann die zeit sicherlich ausreichen und den rest der zeit verbringt ihr in ruhe in der natur.11 tage sind nun auch nicht so kurz auch wenn sie einem kurz vorkommen,da ja urlaub.
und wenn euch etwas gut gefällt bleibt ihr einfach dort etwas länger und verzichtet auf etwas anderes dafür oder kommt nächstes jahr nochmal wieder :D jeder gestaltet sich seinen urlaub doch so wie es ihm gefällt.
hälsningar slabagen
Pflegst du vertrauten Umgang mit einem guten Menschen, so wirst du unmerklich selber gut.

Benutzeravatar
redwing78
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 10
Registriert: 15. Januar 2010 19:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Österreich

Re: PKW-Tour Süd- u. Mittelschweden Juli 2010

Beitragvon redwing78 » 17. Januar 2010 17:09

hi! Danke für die tipps! habe allerdings jana's geschätzte meinung gar nicht negativ gesehen, immerhin meint es hier ja (hoffentlich) jeder gut :)

Natürlich klingt das ganze vollgestopft mit programm, aber wie gesagt werden wir das meiste nur auf uns wirken lassen. unter umständen werden wir oslo weglassen.

wahrscheinlich wird das wetter ohnehin nicht 2 wochen toll sein, da kann man halt auch mal weiterfahren, wenns schlecht ist.

und wenn's uns irgendwo gut gefällt, treten wir anderswo etwas kürzer.
habe mir ausgerechnet, dass man mit einem gemächlichen schnitt von ca. 60 km/h täglich ca. 3-4h unterwegs ist, das ist doch nicht so schlimm, oder?

lg, josef

Benutzeravatar
slabagen
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 23. September 2007 18:28
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse

Re: PKW-Tour Süd- u. Mittelschweden Juli 2010

Beitragvon slabagen » 17. Januar 2010 17:16

also ich finde das nicht so schlimm.morgens ein stück fahren,dann etwas anschauen,mittag machen und dann weiter,entweder noch etwas schauen oder nach einem schönen übernachtungsplatz zum ausklingen des tages ausschau halten.ist eine frage guter vorbereitung!!!!!!!!ich habe 2008, 5000km, in 15 tagen mit familie im womo gemacht und alle waren recht zufrieden. geht doch oder? :wink:
slabagen
Pflegst du vertrauten Umgang mit einem guten Menschen, so wirst du unmerklich selber gut.

Benutzeravatar
redwing78
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 10
Registriert: 15. Januar 2010 19:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Österreich

Re: PKW-Tour Süd- u. Mittelschweden Juli 2010

Beitragvon redwing78 » 17. Januar 2010 17:25

klingt toll! darf ich fragen, welche route du 2008 gefahren bist?
vielleicht hast du ja ein paar gute tipps bezügl. übernachtung/sights auf der tour.
bei uns sind's ca. 2000 km in 12 tagen, klingt machbar für mich.

lg, josef


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Unterkunft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast