„Piratpartiet“ steigt zu viertgrößter Partei auf

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

„Piratpartiet“ steigt zu viertgrößter Partei auf

Beitragvon svenska-nyheter » 20. April 2009 11:53

Seit der Verurteilung der vier Betreiber der File-Sharing-Seite The Pirate Bay vergangene Woche hat sich die Anzahl der Mitglieder der Piratenpartei („Piratpartiet“) nahezu verdoppelt. Der Zeitung „Dagens Nyheter“ sagte der Parteivorsitzende Rickard Falkvinge, der enorme Zuwachs sei als Aufruhr zu verstehen.


>>ganzer Artikel

(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: „Piratpartiet“ steigt zu viertgrößter Partei auf

Beitragvon tjejen » 20. April 2009 13:25

Bei P3 haben sie dazu gemeint, dass die Anmeldung ganz einfach auf der Homepage passiert. Ein paar Daten angeben, fertig. Und kostenfrei isses auch.
Gnäll suger, handling duger.

Benutzeravatar
Mark
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 745
Registriert: 4. Mai 2004 18:57
Kontaktdaten:

Re: „Piratpartiet“ steigt zu viertgrößter Partei auf

Beitragvon Mark » 21. April 2009 23:11

Inzwischen hat sich die Mitgliederzahl verdoppelt,
siehe http://www.piratpartiet.se/partiet/medlemsstatistik

hansbaer

Re: „Piratpartiet“ steigt zu viertgrößter Partei auf

Beitragvon hansbaer » 22. April 2009 07:16

Naja, bei den Konditionen ist das auch kein Wunder. Die Jahresbeiträge der jeweiligen Parteien:

Socialdemokraterna: 100 kr
Moderaterna: 100 kr
Folkpartiet: 50 kr im ersten Jahr, danach abhängig vom Wohnort
Centern: frei wählbar
Kristdemokraterna: variiert zwischen 100 und 160 kr
Piratpartiet: 0 kr

Bei dem Angebot muss man ja zuschlagen. Die Frage ist eher, ob die denn nachher auch alle die Piraten wählen.

tilmann

Re: „Piratpartiet“ steigt zu viertgrößter Partei auf

Beitragvon tilmann » 22. April 2009 16:01

Hej!
Das war ein ironischer Beitrag von Dir, den ich wegen Müdigkeit nicht verstanden habe, hansbaer, oder?
Tilmann

hansbaer

Re: „Piratpartiet“ steigt zu viertgrößter Partei auf

Beitragvon hansbaer » 22. April 2009 18:35

Naja, so ironisch nicht.

Die Leute unterschreiben jede noch so blödsinnige Online-Petition, weil man sich damit der Illusion hingeben kann, ohne Aufwand und Kosten etwas erreichen zu können. Genauso ist es auch hier, denke ich. Diese "Mitglieder" sind wohl überwiegend nur beigetreten, weil es nichts kostet und man damit seine Meinung zu einem Thema ausdrücken kann. Sie werden keine Versammlung besuchen, sich für kein Amt zur Verfügung stellen und natürlich auch nichts finanziell zur Parteiarbeit beitragen. Im Endeffekt bringen sie der Partei nichts außer dieser einen Schlagzeile.

Die Neumitglieder mögen vielleicht in Sachen Informationsfreiheit noch einigermaßen auf einer Linie sein, aber was sämtliche anderen Politikbereiche angeht, dürfte es kaum einen gemeinsamen Nenner geben. Die Partei ist damit wie die allermeisten Ein-Themen-Parteien letztendlich auch zum Scheitern verurteilt, denn solche Parteien schaffen es höchst selten mehr als einmal ins Parlament.

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: „Piratpartiet“ steigt zu viertgrößter Partei auf

Beitragvon Imrhien » 22. April 2009 19:46

Sie sagen von sich selbst, dass sie sich aus allen anderen politischen Themen heraushalten wollen und dazu keine Stellung nehmen wollen. Damit erübrigt sich das für mich, auch wenn ich manche ihrer Thesen unterstützungswürdig finde.

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: „Piratpartiet“ steigt zu viertgrößter Partei auf

Beitragvon tjejen » 22. April 2009 21:40

Ist denn schon jemand hier Mitglied?? :smt027
Gnäll suger, handling duger.

tilmann

Re: „Piratpartiet“ steigt zu viertgrößter Partei auf

Beitragvon tilmann » 23. April 2009 16:33

Hej hansbaer!
Ganz schön viele Schlußfolgerungen. Erst hattest Du ja geschrieben, dass die Leute, die jetzt kostenlos Piratparteimitglied geworden sind, die Partei nicht wählen würden. Das scheint mir doch eher wahrscheinlich zu sein, weil man schon davon ausgehen kann, dass sich die neuen Mitglieder zu mindest ein bisschen fuer Politik interessieren und wenn sie wählen gehen, auch Piratpartei wählen.
Vermutlich werden nicht alle neuen Mitglieder die Piratpartei substantiell unterstützen, aber wählen ist schonmal ein Anfang und wenn nur einige sich aktiv engagieren, kann das auch viel wert sein.
Abgesehen davon, weiss man nicht, ob die Mitglieder sich nicht auch in anderen Themen einig sind bzw. genauso uneinig wie die Mitglieder anderer Parteien.
Grüße,
Tilmann

hansbaer

Re: „Piratpartiet“ steigt zu viertgrößter Partei auf

Beitragvon hansbaer » 2. Mai 2009 08:09

So - aus dem Urlaub zurück :-)
Mittlerweile ist die Piratenpartei dabei, die Zentrumspartei zu überholen.

Nur, damit das nicht falsch rüberkommt: es ist gut, wenn die Leute einer Partei beitreten. Viel zu wenige tun dies.

Natürlich weiß man nicht, wie das Meinungsspektrum innerhalb der Partei ist. Allerdings unterscheidet sich diese Partei insofern von anderen Parteien, dass sie nur ein Thema hat. Wenn es dann im Parlament um andere Themen geht, wird sich da kaum mehr ein Konsens finden lassen.

Soweit ich weiß, manifestieren sich solche Stimmungen selten in großem Umfang als Wahlsiege. An der Wahlurne siegen dann doch letztendlich nicht die kurzzeitigen Stimmungen - und wenn, dann tun sie es nur einmal.
Sollten die Mitglieder wirklich alle auch Wähler sein, wäre das für die Partei ein großer Erfolg, da sie jetzt mehr Mitglieder hat als 2006 Wähler. Wenn man sich die Mitgliedszahlen anschaut, dann fällt auch auf, dass die Gruppe der Erstwähler im Jahr 2010 sehr stark vertreten ist. Insofern darf man gespannt sein, wie sehr die Mitglieder hinter ihrer Partei stehen und ob es für mehr als nur ein Strohfeuer reicht.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste