Pflegegarantie weiterhin erfolglos

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Pflegegarantie weiterhin erfolglos

Beitragvon svenska-nyheter » 20. Juni 2007 10:34

Die Wartezeiten im schwedischen Gesundheitssystem werden nicht kürzer. Daran ändert auch die so genannte Pflegegarantie wenig. Vor nunmehr zwei Jahren war die Garantie von der damaligen sozialdemokratischen Regierung eingeführt worden. Sie besagt, dass Patienten innerhalb von 90 Tagen einen Facharzt aufsuchen können. Doch manche Patienten warten mitunter Jahre, bis ihnen ein Spezialist hilft.

(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)

Saliddry
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 27
Registriert: 16. März 2007 12:14

Re: Pflegegarantie weiterhin erfolglos

Beitragvon Saliddry » 26. Juni 2007 16:57

Das is nicht sehr positiv wen man drüber nachdenk nach schweden zu ziehen

Benutzeravatar
Hanjo
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 519
Registriert: 13. August 2005 09:17
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Pflegegarantie weiterhin erfolglos

Beitragvon Hanjo » 26. Juni 2007 19:49

Saliddry hat geschrieben:Das is nicht sehr positiv wen man drüber nachdenk nach schweden zu ziehen

Hej Saliddry,
es gibt noch viele andere Dinge, die hier anders sind als in Deutschland - und etliche sind auch nicht immer so, wie wir es aus D gewohnt sind.

Für uns gehörten solche Hinweise zu unserer Entscheidung, nach Småland umzuziehen, dazu - und wir nehmen die anderen "Sitten" gern in Kauf. Insgesamt geht es uns hier besser, als es uns je in Deutschland gegangen ist - und zukünftig hätte gehen können. Wir haben uns durch solche Hinweise nicht beirren lassen.

Im übrigen: Man muss wissen, dass diese Angelegenheit in der Zuständigkeit des jeweiligen Landsting liegt. Wir haben negative Erfahrungen bis heute nicht gemacht - eher im Gegenteil. In unserer Kommune - gehört zu Kalmar Län - funktioniert das gut mit der vårdcentral und den Überweisungen.

Ich fühle mich hier - als Diabetiker mit Hypertoniegefahr und Adipositas, dazu schon öfter mit Sinusitis - gut und auch zeitlich in einem befriedigenden Ablauf versorgt.

Schweden ist ein anderes Land - und man muss sich mit den Gegebenheiten auseinandersetzen - und für sich selber entscheiden.

Lycka till.
Hejdå
Hanjo
Wer seine Träume erfüllen will, muss erst einmal aufwachen
http://www.hanjo-sverige.se

Saliddry
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 27
Registriert: 16. März 2007 12:14

Re: Pflegegarantie weiterhin erfolglos

Beitragvon Saliddry » 26. Juni 2007 20:09

Danke Hanjo,

Nein von meiner entscheidung nach schweden zu ziehen wird mich das nicht abbringen es war mir nur bis jetzt nicht bewusst das es zu so etwas kommen kann

bis jetzt dachte ich das gröste gesundheitliche problem in schweden währ der zahnarzt weil man alles selbst zahlen darf

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Pflegegarantie weiterhin erfolglos

Beitragvon Imrhien » 27. Juni 2007 09:53

Ja, das kenne ich, ich dachte auch am Anfang, dass das da alles schon super toll sein muss aber wenigstens genau wie bei uns. Weshalb denkt man so? Keine AHnung. Jedenfalls war ich am Anfang geschockt, besorgt, unsicher. Das legte sich dann wieder. Jetzt bin ich der Meinung, dass wir die Erfahrung einfach selber machen müssen. Es gibt da anscheinend viele unterschiedliche Erfahrungen. Das ist mal genauso wie in Deutschland. AUch hier gibt es je Bundesland und Stadt andere Situationen und Erfahrungen. Aber es ist schon mal gut wenn man zumindest theoretisch weiss worauf man sich einlässt und dann nicht nach drei Monaten völlig geschokt wieder Koffer zu packen :)
Das ist das gute auch an den "schlechten" Meldungen. SIe helfen einem sicher zu werden ob man es wirklich wagen will. Oder man hat eine so derart rosarote Brille auf, dass man sie nicht hört. ABer da hilft eh nix als die blanke Realität selber. Ich hoffe doch stark, dass ich nicht dazu gehöre :shock:

Grüße

WIebke

Benutzeravatar
oka-kate
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 704
Registriert: 25. Oktober 2006 10:55
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Pflegegarantie weiterhin erfolglos

Beitragvon oka-kate » 27. Juni 2007 10:00

hej,

also muss auch mal was sagen.

hier bei uns zum normalen allgemeinmediziner zu gehen ist kein problem, so weit so gut, aber wehe du brauchst einen orthopäden oder urologen oder sonstige spezifischen ärzte, dann wirds schwierig.

wollte letztes mal auch nen termin holen, da ich nen hexeschuß hatte und nicht mehr nachgehen konnte, ergebnis nach 7 anrufen: den schnellsten termin den ich bekommen hätte wäre 3 wochen später gewesen, hallo ich habe jetzt schmerzen und nicht in 3 wochen. gut habs einfach gelassen.
hab mir von meiner ehemaligen kollegin ne ampulle mit schmerzmittel bringen lassen, und habs sie mir dann einfach selbst gespritzt. denn was anderes macht der arzt auch nicht. 2 tage später schmerzfrei. prima.

also ist deutschland auch nicht gerade toll. hier lässt das system auch zu wünschen übrig wenn man nicht privatpatient ist!

LG katja
Nicht alles ist so einfach wie man denkt! Aber machbar ist alles!

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Pflegegarantie weiterhin erfolglos

Beitragvon janaquinn » 27. Juni 2007 10:34

Hej, ich kann Katja nur zustimmen! Versucht mal in Deutschland einen Termin in einem SPZ (speziell für Kinder mit Behinderungen ect.) zu bekommen, unter 6 Monaten Wartezeit geht da garnichts. In München im Kinderzentrum wartet man bis 9 Monaten, was für ein Behindertes Kind und seine Bedürfnisse ein Jahrhundert ist. Oder versucht mal einen Termin beim Amtsarzt zubekommen, damit der feststellt, was man als Eltern eh schon weiss, nämlich das das Kind Autist ist. Nicht nur, das man ewig warten muss, dann einen Fragebogen über beinahe 60 Seiten ausfüllen muss, die Ärzte in Deutschland scheuen sich auch davor, überhaupt die Diagnose Autismus zustellen. Aber ohne diese wichtige Diagnose bekommt man die Therapien nicht, die ein solches Kind dringend benötigt.
Als Mutter eines behinderten Kindes kann ich nur sagen, auch in Deutschland ist es extrem schwer an irgendwelche Fachärzte zukommen, ohne ewig warten zu müssen. Als wir nach Schweden gegangen sind, wußten wir, das hier die Uhren langsamer ticken und haben uns darauf eingestellt. Umso mehr freut man sich, wenn gewisse Dinge vielleicht nicht zügiger aber zumindest reibungsloser ablaufen.

LG JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Pflegegarantie weiterhin erfolglos

Beitragvon Imrhien » 27. Juni 2007 11:17

Hab auch noch ein schlechtes Beispiel aus Deutschland. Nicht dass man nur meckern will und glaubt in Schweden sei alles besser. Aber meckern hilft ja manchmal auch :)

Ich wollte auch mit Schmerzen zum Orthopäden. Ich durfte gnädigerweise ohne Termin kommen. Morgens um 7. Hab ich klaglos gemacht. Ist ja schön wenn man kurzfristig kommen darf. Die Arzthelferin hat dann gleich ein Röntgenbild gemacht. Wohlgemerkt, der Arzt hatte mich noch nicht gesehe, sie wusste nicht was ich habe und wo genau das Problem sitzt. Hin und wieder kann man als Patient das ja auch nicht richtig einschätzen und wenns am Nacken weh tut, könnt das Problem ja auch weiter unten liegen... Naja, egal, sie hat das Bild geschossen. Ich hab nun wirklich keine ANgst vor der Strahlung. Ich bin alt genug und weiss auch, dass die Geräte heute besser sind als früher. Ausserdem war ich ja nicht schwanger... aber es ist ja eine Frage des Prinzips. Die Kasse zahlt doch das Bild und wenn es nicht nötig war? Egal!
Der Arzt kam übrigens selbst erst um halb neun. Ich wartete insgesamt etwas über vier Stunden dafür, dass er sich mein Bild anschaute, mich die Arme mal hoch und runter streckten liess und meinte ich hätte da ne ganz leichte Sache (Namen hab ich vergessen) die gar nicht so wild sei weil man da nichts machen könne. Vielleicht wenn ich will KG. Helfen würds nix aber ich könnte ja... oder Akkupunktur, das macht er übrigens auch. Aber privat natürlich! Hahah.
Naja. Ich hab bis heute nicht verstanden wieso ich so früh da sein musste. Ich habe nichts gegen Wartezeiten wenn ich ohne Termin komme. Aber sowas finde ich schon hart.

Ach ja, beim Kinderarzt warte ich wohlgemerkt mit Termin für eine U und eine Impfung schon mal 2 Stunden! Ich hab jetzt gewechselt und siehe da, es geht auch anders. Dieser hat Terminsprechstunde da wartet man höchstens mal 20 Minuten und eine andere Sprechstunde da kann es dann länger werden. Sowas finde ich mal klasse. Gibts zu selten.

Benutzeravatar
Eeemil
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 9. Mai 2007 16:26

Re: Pflegegarantie weiterhin erfolglos

Beitragvon Eeemil » 27. Juni 2007 15:06

oooooohhhh, ihr armen.....
3 Wochen auf einen Arzttermin beim Facharzt oder 4 Stunden im Wartezimmer warten müssen ist schon hart.

Erzählt das mal einem Schweden. Für die sind das paradiesische Zustände.

Benutzeravatar
oka-kate
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 704
Registriert: 25. Oktober 2006 10:55
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Pflegegarantie weiterhin erfolglos

Beitragvon oka-kate » 27. Juni 2007 15:15

hej eeemil,

es geht nur darum das das deutsche system immer so gelobt wird. nur das deutsche system ist auch löchrig.
und im süden von schweden wird es auch besser sein´als wie im norrland.

es gibt nunmal überall unterschiede.

LG katja
Nicht alles ist so einfach wie man denkt! Aber machbar ist alles!


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste