personnennummer

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: personnennummer

Beitragvon tjejen » 14. März 2012 21:15

Hanjo hat geschrieben:]Na ja, habs extra so gemacht mit dem :wink: - es gibt dazu verschiedene Aussagen anderer. Ich denke, wenn man die Belege einreicht und die Bescheinigung einer GKV/PKV auch noch in Englisch geschrieben ist sollte kein Sachbearbeiter was dagegen haben können.

Die Höhe des erforderlichen Einkommens wechselt anscheinend ständig, ich habe noch keine konkrete Zahl im Internet finden können. Aber auch dazu gibt es verschiedene Aussagen anderer.

Die Dinge wie GKV und genügend Einkommen sind doch eigentlich eher für das Migrationsverket interessant. Das Skatteverket will eigentlich doch nur wissen, dass du beim Migrationsverket ordentlich registriert bist bzw bleiben darfst UND dass du vorhast (nachweisen kannst) länger als ein Jahr zu bleiben bzw. Steuern zu zahlen.

Oder meinst du, man muss die nicht nur zum Migrationsverket sondern auch noch zum Skatteverket tragen? Ich meine, ich hätte damals nur Pass, den Zettel vom Migrationsverkets und die Zusage von der Uni mitgehabt.
Gnäll suger, handling duger.

unbekannt

Re: personnennummer

Beitragvon unbekannt » 14. März 2012 21:28

Wir hatten beim Skatteverk nix vom Migrationsverk gebraucht. Wir haben uns erst Monate später das uppeållsrätt beim migrationsverk registrieren lassen und dazu konnten wir unter anderem unsere personnummern im Formular http://www.migrationsverket.se/download ... 011_sv.pdf angeben.

natur1
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 17
Registriert: 19. Januar 2012 15:55
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Sonstiges Europa

Re: personnennummer

Beitragvon natur1 » 15. März 2012 09:15

ganau Volker

so wie Du es auf Deiner HP schreibst

http://schweden.pl7.de/ablauf-einer-einwanderung.html

so funktioniert es auch ... :danke:

Benutzeravatar
Hanjo
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 525
Registriert: 13. August 2005 09:17
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: personnennummer

Beitragvon Hanjo » 15. März 2012 10:32

tjejen hat geschrieben:Wäre ich du, würde ich mit der gesamten Familie, bzw. zumindest mit deiner Frau und den ausweisen/Geburtsturkunden der Kinder da aufkreuzen. Hast du erstmal einen Mitarbeiter an der Hand der dir keine Probleme macht, solltest du das ausnutzen ;)
Vergiss nicht die Registrierung vom Migrationsverket dabei zu haben!
Hier die komplette Liste was du benötigst:
http://www.skatteverket.se/privat/folkb ... 18617.html
Sorry, tejen, aber der Link ist lange überholt. Es gibt keine Aufenthaltsgenehmigung mehr, sondern nur noch das Aufenthaltsrecht.

Es hat sich in den letzten Jahren hier einiges verändert, Skatteverket, Migrationsverket wie auch Arbetsförmedling und Försäkeringskassa, ggf. auch weitere "Behörden" wurden umstrukturiert.

Heute wird die Personennummer für Leute aus dem EU-Raum ausschließlich vom Skatteverket ausgestellt, und zwar nach Vorlage der von mir genannten Unterlagen. Bei Familien kann aber auch noch die Heiratsurkunde wie auch Geburtsurkunden der Kinder dazu kommen - je nachdem wie es der Sachbearbeiter wünscht :wink: . Das wird einem dann aber gesagt - man hat ja auch nach Ankunft 3 Monate Zeit, muss also nichts überstürzen. Tipp: Mit einem gültigen Reisepass gehts offensichtlich einfacher als "nur" mit dem Personalausweis :wink: .

Drei Monate nach Erhalt der Personennummer erhält man dann - ggf auf Antrag, manche erhielten sie aber wohl auch automatisch, sagen sie - vom Migrationsverket das Aufenthaltsrecht (ich würde heute vorsichtshalber einen Antrag stellen).

Wichtig ist wohl noch, dass man dem Sachbearbeiter gegenüber kundtut, dass man permanent in Schweden verbleiben will.

Gruß
Hanjo
Wer seine Träume erfüllen will, muss erst einmal aufwachen

unbekannt

Re: personnennummer

Beitragvon unbekannt » 15. März 2012 14:10

Der Link ist aktuell. Die Seite http://www.skatteverket.se/privat/folkb ... 18617.html wurde laut Quelltext am 2012-02-13 aktualisiert. Das Uppehållstillstånd wurde 2006 für EU/ESS-Bürger abgeschafft und durch das uppehållsrätt ersetzt. Fast alle anderen Nationalitäten benötigen noch Uppehållstillstånd. Siehe auch http://sv.wikipedia.org/wiki/Uppeh%C3%A ... st%C3%A5nd Diese Wikipedia-Seite wurde am 25.12.21012 überarbeitet.

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1840
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: personnennummer

Beitragvon jörgT » 16. März 2012 15:17

Volker hat geschrieben:Die Firma, bei der du angestellt bist, muss meines Wissens eine schwedische Organisationsnummer haben, dann müsste auch eine personnummer für dich und deine Angehörigen möglich sein. Falls keine personnummer möglich ist, gibt es ersatzweise eine samordningsnummer. Mit dieser Nummer bist du nicht im Volksbuch und kannst somit auch nicht krankenversichert sein. Aber Bankgeschäfte, Telefon anmelden und so weiter geht damit.

Wenn du Steuern nach Deutschland zahlst, dann musst du bzw. dein Arbeitgeber dich krankenversichern.


Ich glaube, das ist der springende Punkt. Wenn Du in D bei einer deutschen Firma angestellt bist (die in D registriert ist!), hast Du kein Recht auf eine schwedische PN. Dasselbe trifft auf Deine Familie zu. Dein Arbeitgeber muss Dich in D versichern und in Schweden giltst Du praktisch als Besucher. So wird es z.B. mit Auslandsmonteuren gemacht. Die Tatsache, dass Du Arbeitsaufgaben in einem anderen Land ausführst, macht Dich noch nicht zu einem Einwohner dieses Landes.
Sprich mit Deinem Arbeitgeber und erläutere ihm das Problem. Wenn die Firma eine Filiale in Schweden gründet, bei der Du angestellt bist, kann man solche Probleme umgehen ...
Viel Glück!
Jörg

dodge
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: 13. März 2012 18:21
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: personnennummer

Beitragvon dodge » 24. März 2012 15:18

hallo,
ja er wird hier(schweden) eine niederlassung bzw. ein gewerbe hier anmedlen
er weis nur noch nicht was er dafür alles braucht.den eine vorrübergehende personnennummer hat er schon.
ich bekomme dann einen schwedichen arbeitsvertrag!

was bekommt man eigentlich ca. auf die std in schweden als dachbeschichter???weis das jemand.
die preise sind hier ja sicher anderst wie in de.


Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast