Personennummer mal wieder.....

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

gabi&uli

Personennummer mal wieder.....

Beitragvon gabi&uli » 1. Februar 2009 14:21

Hallo, wir besitzen seit ca. 5 Jahren ein Haus in Kosta, sind damit natuerlich auch beim Skatteverket angemeldet und haben fuer die laufenden Kosten ein Konto bei der Foereningssparbanken. Reicht das aus, um eine Personennummer zu beantragen und wie/wo? Ab Mitte des Jahres wollen wir uns in der Region auf die Jobsuche machen und mit einer Personennummer koennten wir uns dann direkt bei der Arbedsfoermedlingen einschreiben.

Tak & Hejdo !!

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Personennummer mal wieder.....

Beitragvon HeikeBlekinge » 1. Februar 2009 15:36

Eine PN bekommt man nur mit ständigem Wohnsitz in Schweden. Und einigen anderen Voraussetzungen. Schaut mal bei http://www.migrationsverket nach.
Da reicht ein fritidshus und Konto nicht.
Ob es viel bringt sich dort einzuschreiben? Hmm...
Aber ihr habt ja auf jeden Fall die Möglichkeit bei Platsbanken nach geeigneten Stellen zu schauen und könnt euch dann auch ohne PN bewerben.

Hej då
Heike
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Personennummer mal wieder.....

Beitragvon Imrhien » 1. Februar 2009 15:57

HeikeBlekinge hat geschrieben:Ob es viel bringt sich dort einzuschreiben? Hmm...


Bei arbetsförmedlingen? Meiner Erfahrung nach bringt das nicht viel. Ich kenne persönlich nicht einen Schweden oder auch Einwanderer, der davon was gehabt hätte. Im Gegenteil gibt es hier böse Zungen die behaupten, dass es eher ein negatives Stigma ist. Jemand der nur darüber einen Job gefunden hat, taugt entweder nicht zu viel oder aber die Arbeitgeber sind so schlecht, dass da sonst keiner hin will. Das sind nicht meine Worte, das habe ich von Schweden gehört. Keine Ahnung obs stimmt. Als ich jedenfalls mal da war um zu fragen wie ich mich da einschreiben könnte und wie ich Stellen suchen kann, meinte man, dass ich schon zu gut schwedisch sprechen würde als dass man mir helfen könne :hmm:
Auf meine Äusserung dass ich ja nicht wissen wolle wie das System funktioniert, denn bei platsbanken kann ich auch daheim suchen, sondern, dass ich gar nicht weiss wonach ich suche mit meiner Ausbildung meinten sie, dass sie mir nicht helfen könnten. Ich solle doch zum vuc gehen, dem vuxenutbildungscentrum. Dort meinten sie aber, dass sie mir gar nicht helfen könnten, dafür sei doch arbetsförmedlingen zuständig... :roll: :twisted:
Ich bin dann heim und habe mir selber geholfen. Hat mir bisher mehr gebracht aber vielleicht haben andere ja bessere Erfahrungen damit gemacht als ich.


Grüße
Wiebke

hansbaer

Re: Personennummer mal wieder.....

Beitragvon hansbaer » 1. Februar 2009 16:39

Das wäre irgendwie auch unlogisch - nach Schweden zu ziehen, um sich daraufhin arbeitslos zu melden. Genau das sollen ja die Bestimmungen des Arbeitsrechts verhindern.

Kostabo

Re: Personennummer mal wieder.....

Beitragvon Kostabo » 1. Februar 2009 19:39

Bei der Stellensuche rund um Kosta druecke ich die Daumen, Kronoberg hat nun die höchste Arbeitslosenquote, seitdem rundrum alles dicht macht. Vielleicht habt ihr ja aber auch eine richtig gute Geschäftsidee, mit der ihr weiterkommt.

gabi&uli

Re: Personennummer mal wieder.....

Beitragvon gabi&uli » 7. Februar 2009 10:04

hansbaer hat geschrieben:Das wäre irgendwie auch unlogisch - nach Schweden zu ziehen, um sich daraufhin arbeitslos zu melden. Genau das sollen ja die Bestimmungen des Arbeitsrechts verhindern.


....schoenen Dank fuer den hilfreichen Hinweis, aber die Bestimmungen des Arbeitsrechts sind gelaeufig. Die Idee ist, sich in Schweden nicht arbeitslos zu melden sondern ARBEITSSUCHEND und dann im Erfolgsfall umzuziehen. Arbeit hamwer hier auch und nicht zu knapp....

hansbaer

Re: Personennummer mal wieder.....

Beitragvon hansbaer » 7. Februar 2009 19:52

gabi&uli hat geschrieben:....schoenen Dank fuer den hilfreichen Hinweis, aber die Bestimmungen des Arbeitsrechts sind gelaeufig. Die Idee ist, sich in Schweden nicht arbeitslos zu melden sondern ARBEITSSUCHEND und dann im Erfolgsfall umzuziehen. Arbeit hamwer hier auch und nicht zu knapp....


Sorry, gemeint war nicht das Arbeits-, sondern das Aufenthaltsrecht - mein Fehler.

Benutzeravatar
zwockelchen
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: 7. Februar 2008 14:33

Re: Personennummer mal wieder.....

Beitragvon zwockelchen » 8. Februar 2009 23:36

HeikeBlekinge hat geschrieben:Eine PN bekommt man nur mit ständigem Wohnsitz in Schweden. Und einigen anderen Voraussetzungen.

Hej geli,
ich habe auch eine Personnummer bekommen obwohl ich nicht ständig in Schweden wohne. Zu uns hatte die gute Frau gesagt ich muß mindestens 5 Tage im Monat in Schweden sein. Und sind wir mal erlich wer will das kontrollieren?
Obwohl meistens schaffe ich es ja auch. Gut mein Mann lebt ja dort vieleciht ist das auch wieder was anderes,das weiß ich natürlich nicht.
lg zwockelchen
Es ist überall schön, wo man sich wohl fühlt.

hansbaer

Re: Personennummer mal wieder.....

Beitragvon hansbaer » 8. Februar 2009 23:40

zwockelchen hat geschrieben:Obwohl meistens schaffe ich es ja auch. Gut mein Mann lebt ja dort vieleciht ist das auch wieder was anderes,das weiß ich natürlich nicht.
lg zwockelchen


Das ist definitiv so - in dem Fall hast du in der Regel automatisch Aufenthaltsrecht. Wenn man solche Bindungen nicht hat, muss man schon irgendwie belegen können, dass man in Schweden lebt und sich dort selbst versorgen kann.

Benutzeravatar
zwockelchen
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: 7. Februar 2008 14:33

Re: Personennummer mal wieder.....

Beitragvon zwockelchen » 9. Februar 2009 00:03

hansbaer hat geschrieben:Das ist definitiv so - in dem Fall hast du in der Regel automatisch Aufenthaltsrecht. Wenn man solche Bindungen nicht hat, muss man schon irgendwie belegen können, dass man in Schweden lebt und sich dort selbst versorgen kann.

Hej hansbaer,
danke wieder was neues dazu gelernt :D
ich dachte mir das schon aber merkwürdig fande ich das schon mit den 5 Tagen, denn wär will so was kotrollieren.
lg zwockelchen
Es ist überall schön, wo man sich wohl fühlt.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast