Personennummer Krankenversicherung

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Jesswein
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 15
Registriert: 16. Oktober 2015 11:40
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse

Personennummer Krankenversicherung

Beitragvon Jesswein » 28. Januar 2016 08:07

Liebes Forum,

leider habe ich zu einen oft angesprochenen Thema Fragen. Vielleicht kann mir jemand aus eigener Erfahrung helfen oder Tipps geben.

Folgende Ausgangslage:

Ich wandere Ende April nach Schweden aus. Habe mich in D arbeitslos gemeldet, Haus verkauft. Habe in S zunächst ein Haus gemietet um von dort eines zum Kauf zu suchen. Wenn man ohne Arbeit nach S geht gibt es ja bekanntlich 3 Bedingungen für die Erteilung einer PN. (Unterkunft, ausreichende Finanzen und eine KV). War gestern bei meiner KV (gesetzl). Wollte mich über freiwillige KV erkundigen. Geht nicht laut KV weil, wenn in S ja kein Bezug zu D mehr vorliegt. Nun bin ich über die Arbeitslosiogkeit ja noch ein paar Monate in D pflichtversichert. Wenn ich der KV vorlege das ich ALG bekomme erhalte ich wohl auch Formular S1. Würde ich unter den Voraussetzung in S eine PN bekommen? Wäre die unter Umständen befristet? Ich habe vor, die erste Zeit ca. 1/2 bis 1 Jahr nicht zu arbeiten. Andere Frage. Meine Frau erhält eine Teilrente. Öffnet mir dies u.U. den Zugang zur PN? Wer hat Erfahrungen damit????

Vielen Dank für konstruktive Hilfe
Frank

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 732
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Personennummer Krankenversicherung

Beitragvon vinbergssnäcka » 28. Januar 2016 09:52

Ich befürchte, du wirst das selber austesten müssen, bzw dich an das migrationsverk und skatteverk wenden...denn selbst wenn Du hier eine Antwort erhältst, dann bietet diese doch keine Garantie, das es bei Dir genauso läuft....ich glaube, da gibt es einiges an Spielraum und nicht immer feste Regeln...
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

Jesswein
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 15
Registriert: 16. Oktober 2015 11:40
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse

Re: Personennummer Krankenversicherung

Beitragvon Jesswein » 28. Januar 2016 10:35

Vielen Dank trotzdem, so was ähnliches hab ich befürchetet. Bin halt ein Mensch der halt vorher lieber Bescheid gewusst hätte. Ab so is Leben halt.

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 732
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Personennummer Krankenversicherung

Beitragvon vinbergssnäcka » 28. Januar 2016 15:08

Ja, das kann ich gut verstehen. Auf der anderen Seite ist es doof, wnn man vielleicht aufgrund einer Antwort hier zu euphorisch wird oder umgekehrt, vielleicht das Vorhaben abbläst und es hätte eigentlich reibungslos geklappt...
Auf der anderen Seite, kannst Du ja selber bei migrationsverket bzw skatteverket nachfragen....denk nur dran, das migrationsverk zur Zeit ziemlich überlastet ist...
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Personennummer Krankenversicherung

Beitragvon stavre » 28. Januar 2016 22:29

auslandskrankenversicherung. hast du danach gefragt?

https://www.hmrv.de/reiseversicherungen ... rung-1jahr

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 887
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Personennummer Krankenversicherung

Beitragvon EuraGerhard » 29. Januar 2016 08:51

stavre hat geschrieben:auslandskrankenversicherung. hast du danach gefragt?

https://www.hmrv.de/reiseversicherungen ... rung-1jahr

Es rollen sich mir halt regelmäßig die Zehennägel hoch, wenn auf so einer Website mit nachweislich falschen Aussagen Reklame gemacht wird. Beispiel hier:

"Bei Aufenthalten in Ländern, die nicht zu den sogenannten Schengen-Staaten gehören, entfällt jeder Versicherungsschutz durch Ihre gesetzliche Krankenkasse."

Das ist schlicht Unfug. Der Auslandsschutz der gesetzlichen Krankenkassen (über die Europäische Krankenversicherungskarte) hat nichts mit dem Schengen-Abkommen zu tun. Er gilt vielmehr in allen EU-Mitgliedsländern, egal ob Schengen-Staat oder nicht, und darüber hinaus in Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz.

Ansonsten sieht das Angebot aber so aus, als könnte es die Voraussetzungen für den Erhalt einer Personnummer erfüllen. Zu klären wäre, ob diese Versicherung auch das benötigte Formular S1 ausstellt.

MfG
Gerhard

Jesswein
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 15
Registriert: 16. Oktober 2015 11:40
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse

Re: Personennummer Krankenversicherung

Beitragvon Jesswein » 29. Januar 2016 09:21

Vielen Dank für die Infos und den Link, den schau ich mir später genauer an. Das Vorhaben als solches scheitert ganz sicher nicht daran. Ich möchte mir nur im Vorwege verschiedene Möglichkeiten eröffnen bzw. freihalten. Eine Möglichkeit wäre ja auch noch eine deutsche Meldeadresse. Denn laut KV wäre dann der Bezug zu D noch gegeben und die freiwillige gestzl. KV möglich. Ich weiß jedoch nicht, ob ich in S Probleme bekommen könnten, weil ich in D noch gemeldet bin?! Kann ich mich in S dann An- ummelden??. Kann ich mich in S dann arbeitssuchend melden?? Ich möchte eines auf jeden Fall vermeiden, das ich nicht krankenversichert bin, egal wo. Hanse Merkur wäre dann aber wieder ne private KV und die sollen in S ja nicht immer anerkannt werden. Handlungsspielräume finde ich prinzipiell ja gut, aber diese Thema ist mir zu heiß um einen Fehler zu machen.

Gruß Frank

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 887
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Personennummer Krankenversicherung

Beitragvon EuraGerhard » 29. Januar 2016 11:51

Jesswein hat geschrieben:Eine Möglichkeit wäre ja auch noch eine deutsche Meldeadresse. Denn laut KV wäre dann der Bezug zu D noch gegeben und die freiwillige gestzl. KV möglich.

Das ist problemlos möglich. Es wird Dir aber sehr wahrscheinlich bei der Personnummer nicht weiterhelfen. (Es sei denn, die KV stellt die S1-Bescheinigung aus.)

Jesswein hat geschrieben:Ich weiß jedoch nicht, ob ich in S Probleme bekommen könnten, weil ich in D noch gemeldet bin?! Kann ich mich in S dann An- ummelden??

Nein, ein nach wie vor existierender deutscher Wohnsitz stellt kein Problem bei der Anmeldung in Schweden dar.

Jesswein hat geschrieben:Kann ich mich in S dann arbeitssuchend melden??

Auch das ist im Prinzip kein Problem. Allerdings erhältst Du damit nur ein auf 6 Monate befristetes Aufenthaltsrecht, keine Personnummer, keine schwedische KV, und auch keinerlei Ansprüche auf irgendwelche finanziellen Leistungen aus der schwedischen Sozialkasse. Du kannst Dich bei Arbetsförmedlingen registrieren und deren Vermittlungsdienste in Anspruch nehmen, aber Geld gibt es nicht.

Jesswein hat geschrieben:Ich möchte eines auf jeden Fall vermeiden, das ich nicht krankenversichert bin, egal wo. Hanse Merkur wäre dann aber wieder ne private KV und die sollen in S ja nicht immer anerkannt werden.

Skatteverket hat inzwischen seine Anforderungen an private "heltäckande" Krankenversicherungen präzisiert: Klick!
Wenn z.B. die Hanse Merkur diese Voraussetzungen erfüllt, sollte es da eigentlich keine Probleme geben.

MfG
Gerhard

Jesswein
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 15
Registriert: 16. Oktober 2015 11:40
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse

Re: Personennummer Krankenversicherung

Beitragvon Jesswein » 29. Januar 2016 12:49

ich bin in D Arbeitslos gemeldet. Heißt das ich soll mich in S bei der Arbeitsförmedlingen nur registrieren lassen, aber nicht arbeitslos melden? Geld möchte ich auch nicht haben. Wie gesagt, mir ist nur wichtig das die Krankenversicherung in S gewährleistet ist und dazu brauche ich ja die PN. Das wichtigste für mich ist die PN, finanzielle Unterstützung möchte ich nicht.

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 887
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Personennummer Krankenversicherung

Beitragvon EuraGerhard » 29. Januar 2016 14:18

Jesswein hat geschrieben:ich bin in D Arbeitslos gemeldet. Heißt das ich soll mich in S bei der Arbeitsförmedlingen nur registrieren lassen, aber nicht arbeitslos melden?

So weit ich weiß, läuft das auf das Gleiche hinaus. So oder so hilft Arbetsförmedlingen ohnehin nur bei der Jobsuche, irgendwelche finanziellen Leistungen gibt es von dort nicht. (In Schweden gibt es keine Arbeitslosigkeit-Pflichtversicherung wie in Deutschland und auch keine staatliche Arbeitslosenunterstützung. Das ist hier freiwillig, man muss sich also selbst drum kümmern und einer - meistens an die fachlich zuständige Gewerkschaft angegliederten - sog. A-kassa beitreten.)

Jesswein hat geschrieben:Wie gesagt, mir ist nur wichtig das die Krankenversicherung in S gewährleistet ist und dazu brauche ich ja die PN.

Das ist genau umgekehrt! Wenn Du "mit eigenen Mitteln" nach Schweden ziehen willst, brauchst die (selbst bezahlte und für mindestens ein Jahr gültige) Krankenversicherung, um eine PN zu erhalten. Ohne KV keine PN!

Eine "vollwertige" PN inklusive Zugang zum Gesundheitssystem kriegst Du nur, wenn Du entweder einen Job in Schweden hast (unbefristeter oder auf mindestens ein Jahr befristeter Arbeitsvertrag), oder ein eigenes Unternehmen, oder aber als Familienangehöriger von jemandem, der bereits eine "vollwertige" PN hat. Sprich, es muss jemand da sein, der in Schweden Steuern zahlt, denn das schwedische Gesundheitssystem ist steuerfinanziert.

MfG
Gerhard


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast