Personennummer/Jobsuche/Aussichten

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1897
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Personennummer/Jobsuche/Aussichten

Beitragvon stavre » 10. Oktober 2006 08:20

hallo fischkopf

die steuern des hauses haben nichts mit der personennummer zu tun.die nummer gilt nur,wenn du in schweden sesshaft werden willst.man kann ein haus auch als feriendomiziel haben und das geht ohne personennummer.

grüße aus jämtland

elke

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Personennummer/Jobsuche/Aussichten

Beitragvon Skogstroll » 10. Oktober 2006 16:44

Zum Thema Steuern gibt es eine aktuelle Diskussion:
Es gibt eine Gesetzesvorlage, nach der Personen ohne Einkommen von der Immobiliensteuer befreit werden sollen. Hintergrund ist es, sozial Schwachen das Weiterwohnen im eigenen Haus (so vorhanden) zu ermöglichen oder zu erleichtern. Nebeneffekt: Die zahlreichen deutschen Rentner (es gibt in Småland wohl inzwischen regelrechte deutsche Dörfer) haben ja auch in Schweden kein Einkommen und fallen somit unter dieses Gesetz, was natürlich zu einigen Diskussionen und nicht eben wohlwollenden Berichterstattungen geführt hat.
Was lernen wir daraus? Erstens hat tatsächlich die Personennummer nix mit der Steuer zu tun, und zweitens muss man verstehen, wenn man als Ausländer beim Hauskauf in Schweden gewisse Empfindlichkeiten berührt.

Hälsningar,
Skogstroll

sweport

Re: Personennummer/Jobsuche/Aussichten

Beitragvon sweport » 10. Oktober 2006 23:20

Wobei diese Empfindlichkeit auch noch andere Ursachen hat. Wir Deutschen haben am Anfang einfach einmal ueberhaupt kein "Gefuehl" fuer die Preise am Markt.

So kommt es, das Haeuser oft ueberteuert verkauft werden, wobei wir immer noch denken, ein Schnaeppchen zu machen. Wir hatten diesbezueglich wirklich Glueck, ich waere auch voll "reingetappt", wenn nicht unser Bankchef sehr gut deutsch geredet haette. Erster Kommentar "Zu teuer".

Gerade dort, wo viele Deutsche sind oder viele Deutsche hinkommen, verschieben sich die Preise sehr schnell, damit dann auch zukuenftig die Neuberechnung des Steuerwertes. Mit dieser Steuerneuberechnung erhoeht sich irgendwann die Preislage fuer den Ort und damit die Steuer fuer alle.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste