Personennummer für Kinder

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Susan
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 25. Juni 2007 20:52
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Personennummer für Kinder

Beitragvon Susan » 11. September 2007 20:42

Hej Leute!
Über die Personennummer habe ich jetzt schon sehr viel gelesen und gehört, aber wie ist es mit den Kindern bekommen die auch eine oder erst ab 18 oder wie ist das?
Gruß Susan

Storstadstjej

Re: Personennummer

Beitragvon Storstadstjej » 11. September 2007 20:58

Die kriegt ein Schwede bei Geburt, bzw ab dem Zeitpunkt an dem sie "folkbokförd" sind.

Benutzeravatar
oka-kate
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 704
Registriert: 25. Oktober 2006 10:55
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Personennummer

Beitragvon oka-kate » 12. September 2007 07:23

Hej,

ich denke nicht das Susan wissen wollte ob geborene Schweden eine PN bekommen, sondern ob eingewanderte Kinder auch eine PN sofort bekommen oder erst wenn Sie 18 Jahre alt sind.

LG Katja

(Der Ton macht die Musik)!
Nicht alles ist so einfach wie man denkt! Aber machbar ist alles!

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Personennummer

Beitragvon janaquinn » 12. September 2007 07:27

Hej Susan,
deine Kinder bekommen zusammen dir und deinem Mann ihre Personnummer, die braucht ihr für alles: Anmeldung in Schule, Anmeldung in der Daggis ect.
Wenn ihr bei Skattverket seit, bekommt ihr ein Formular, in welchem alle Familienmitglieder eingetragen werden, zusammen mit dem Einreisedatum nach Schweden, außerdem ob es eheliche, nicht eheliche oder Adoptivkinder sind, nach einigen Tagen oder Wochen, je nachdem wie ausgelastet die Sachbearbeiter sind, bekommt ihr einen dicken Umschlag, wo alle Unterlagen drinliegen.

LG JANA :lol:
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

bjoerkebo

Re: Personennummer

Beitragvon bjoerkebo » 12. September 2007 07:50

So dick waren die Umschläge bei uns gar nicht.
Für jeden eine Din A-4 Seite.

wir mußten allerdings alle persönlich zum Skatteverket.
Als mein Mann und ich im Dez 06 in Schweden waren,haben wir direkt eine PN für uns beantragt.Da unsere Tochte da nicht mit war,konnten wir ihre erst im Januar 07 beantragen. Bei uns dauerte es 4 Wochen als die PN kam.

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Personennummer

Beitragvon janaquinn » 12. September 2007 08:01

Hej Miriam,
bei uns war echt dick! Für jeden die Personnummer, für Rey und mich extra der Schriebs für die ID-Kort, und dann noch 2 Blätter für den Familienbevis.
Hatte glaube, 10 Blätter im Umschlag, bei uns hat es auch 4 Wochen gedauert, aber nur weil Rey vergessen hat auf dem Formular für die Kinder und mich zu unterschreiben. Sonst wäre es viel schneller dagewesen :? !

LG JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Storstadstjej

Re: Personennummer

Beitragvon Storstadstjej » 12. September 2007 08:40

@Katja
Ich schrieb ja - ab dem Moment, an dem das Kind folkbokförd ist

@Jana
Was ein Service, ich musste sämtliche Bescheinigungen (für ID-Kort & SFI etc) ausser der PN selbst online Bestellen.
Meine PN stand aber schon am Wochenende bevor ich den Bescheid bekommen habe bei ratsit.se und upplysningen.se - 14 Tage nach der Anmeldung.

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Personennummer

Beitragvon janaquinn » 12. September 2007 08:49

Hej,
wir hatten einfach Glück und einen sehr sehr netten Sachbearbeiter. Wir haben einen Brief von ihm bekommen, weil er gesehen hat, das Rey´s Unterschrift gefehlt hat. Daraufhin sind wir nach Södra gefahren, er hat unterschrieben und "nebenbei" erfahren, das er nun auch endlich seine PN bekommt, weil ich ja nun auch in Schweden lebe. Das war Freitags nachmittags, 1/2 Stunde vor Feierabend, am Dienstag drauf, lag der Brief im Briefkasten.
Vorher hatte Skattverket meinem Mann die PN verweigert, weil er Amerikaner ist, er bekam nur diese verflixte Samorderingsnummer, mit der man reingarnicht anfangen kann.

LG JANA :wink:
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Storstadstjej

Re: Personennummer

Beitragvon Storstadstjej » 12. September 2007 08:55

janaquinn hat geschrieben:Vorher hatte Skattverket meinem Mann die PN verweigert, weil er Amerikaner ist, er bekam nur diese verflixte Samorderingsnummer, mit der man reingarnicht anfangen kann.


Ich hatte beim Skatteverket wahrscheinlich die einzige Sachbearbeiterin erwischt, die kein Englisch konnte - ich hatte ja extra zuerst "gefragt" ob ich Englisch sprechen darf, sie nickte und fing aber im gleichen Moment an sich dumm und dämlich zu stellen - ich habe ja den Geburtsort ausserhalb der EU, hatte dafür aber extra den Staatsbürgerschaftsausweis mit, mit dem sie wiederum wenig anfangen konnte... Nach einigen "Hä"s und dem forlaufenden fragenden Blick ihrerseits habe ich einfach in mein äusserst gebrochenes Schwedisch gewechselt, sie strahlte auf und erledigte die gesamte Prozedur mit einem Mal in erstaunlicher Geschwindigkeit :-O

Die Damen und Herren haben eben manchmal eine Macht oder sind in ihrem Job so gelangweilt, als dass sie sich so den Tag vertreiben wollen ...

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Personennummer

Beitragvon janaquinn » 12. September 2007 09:06

Hejsan,
hihi, kenne ich gut, mit dem Staatsbürgerschaftsnachweis! Wir haben damals extra eine EU-Aufenthaltsgenehmigung für Rey beantragt, sein Pass war ständig auf der Reise zwischen Deutschland und Schweden. Nachdem er den Stempel endlich im Pass hatte, konnten weder die Sachbearbeiterin bei Migrationsverkett, die sie verlangt hatte, noch die netten Menschen auf Södra damit was anfangen. :evil: Er bräuchte etwas anderes, müsste nochmal ausreisen, nach Hamburg auf´s Konsulat, auch die Arbeitserlaubnis beantragen, 6 (!) Wochen warten und dann wieder einreisen. Und das alles, weil er angeblich in einem Drittland geboren wurde, aber aus einem EU-Land eingereist ist. Dabei wurde er in Rammstein geboren, halt auf der Air-Base, und somit auf amerikanischen Hoheitsgebiet. Die Kinder, sie sind Doppel-Staatler, haben wir gleich "nur" als Deutsche hier angemeldet und sie sind auch in meinem Reisepass eingetragen, sonst wäre es ebenfalls unnötig kompliziert geworden :evil: .

Manchmal ist Schweden halt doch ein wenig kompliziert:
Home sweet Home :lol:

Grinsende Grüsse JANA :wink:
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste