Personennummer?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

missbucket101
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 13
Registriert: 4. Januar 2009 23:19
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Sonstiges Europa

Personennummer?

Beitragvon missbucket101 » 23. März 2009 21:41

Hallo ihr lieben hier im forum!!!

Hier mal noch schnell ne frage zur personennummer!!
Jetzt soll es bald soweit sein! Wir ziehen im sommer um und ich kann es kaum noch abwarten!
Anyway, meine frage. Sobald ich ruebergehe (mein mann wird ein paar monate spaeter folgen) brauche ich ne personennummer um auto zu kaufen und konto zu eroeffnen und so weiter. Wie lange dauert es im durchschnitt die zu bekommen? Und kann ich die auch von Irland aus beantragen?
Wir wollen in 2 wochen rueber und uns haeuser anschauen und muessen uns dann auch bald entscheiden und das muss ja auch versichert werden und so!
Also um schnelle wird gefragt, bitte bitte bitte und wo genau kann ich die eigentlich beantragen?
Hab bei migrationsverket.se nichts gefunden.
Meine guete so viel zu tun!!!!
liebe gruesse!!!

Rieke

unbekannt

Re: Personennummer?

Beitragvon unbekannt » 23. März 2009 22:17

Hallo Rieke,

von Irland nach Schweden finde ich schon genial. Ich drücke Euch fest die Daumen. Könnt ihr Schwedisch? Falls nicht, wird man leicht über den Tisch gezogen. Wenn sich in den letzten 3 Jahren nichts geändert hat, braucht man für den Hauskauf keine Personnummer, was auch so bleiben wird, da sonst keine Ausländer Ferienhäuser erwerben könnten. Für die Anmeldung des Autos braucht man allerdings eine Personnummer. Sicher kann man ein Auto als Ausländer kaufen, aber bestimmt nicht normal anmelden. Die schwedischen Autoversicherer wollen auch deine personnummer haben. Vielleicht gibt es Überführungsnummernschilder. Ihr werdet erst einmal Mietwagen nehmen müssen.

Die Personnummer bekommt man, wenn man einen festen Wohnsitz in Schweden nachweisen kann. Beim nächstgelegen Skatteverk (Steuerbehörde) geht man persönlich vorbei, füllt ein Formular aus, bringt Pass und ev. Heiratsurkunde mit. Nach etwa 2 bis 3 Wochen bekommt man die Personnummern an seinem schwedischen Wohnsitz per Post zugeschickt. Meist ist man damit auch gleich krankenversichert oder man muss das noch extra beantragen. Die Krankenversicherung ist kostenlos, wenn man nichts verdient. Skatteverk schreibe ich oft scherzhaft als skattevärk. Warum lasse ich als kleines Rätsel noch offen.

missbucket101
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 13
Registriert: 4. Januar 2009 23:19
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Sonstiges Europa

Re: Personennummer?

Beitragvon missbucket101 » 23. März 2009 23:13

Hey Volker,


naja wir koenne nicht wirklich schwedisch, aber wir beide sind fliessend in englisch, was vom vorteil ist. Ich lerne schon etwas, mache im moment aber noch meinen abschluss und bin gerade in der endphase. Und dazu kommt noch der umzug und alle szu organisieren, da bleibt nicht viel zeit zum lernen, aber ich bin ganz gut im sprachen lernen und mein mann auch.schwedisch waere fuer uns dann unsere dritte sprache. Ich habe mein ganzesn englissch innerhalb von 6 monaten gelernt. Alles andere kommt nachher mit erfahrung.
Naja von Irland nach schweden auszuwandern ist auch nicht anders als von dtl nach schweden auszuwandern, man muss trotzdem noch den ganzen papierkram machen, aber hier ist alles viel viel teurer als in dtl, von daher wird das kein billiger umzug werden. Haben ja gott sei dank keine moebel und das was wir haben wird verschenkt, sodass wir alles andere rueberschicken koennen.
So das solls von mir gewesen sein...

LG rieke

hansbaer

Re: Personennummer?

Beitragvon hansbaer » 24. März 2009 08:21

Naja, das alles ohne PN zu machen ist zwar theoretisch möglich, aber nachher mit Aufwand verbunden, wenn man das auf die PN umstellen will.

Zur Zuteilung der Personnummer habe ich schon alles von sofort bis 4 Wochen gehört. In der Regel sollte es keine allzu lange Verzögerung ergeben.

unbekannt

Re: Personennummer?

Beitragvon unbekannt » 24. März 2009 08:42

Hallo,

wenn Ihr keine Möbel habt, dann würde ich mir erst einmal eine Wohnung mieten. Viele Wohnungen der Gemeinden stehen nämlich leer. In manchen Gemeinden wie hier in Finspång werden zudem möblierte Wohnungen vermietet. Dann könnt Ihr Euch Zeit lassen in Ruhe ein Haus zu suchen.

Möbel gibt es spottbillig gebraucht bei diversen privaten oder kommunalen Flohmärkten, die in großen Hallen untergebracht sind. Meistens nur hässlicher Ramsch aus Haushaltsauflösungen, aber für den Anfang ist man ja nicht so wählerisch. Man braucht Matratzen, Tisch und Stühle, vielleicht noch ein altes Sofa für den Anfang. Naja, die Matratzen würde ich mir neu kaufen.

Mit der Adresse der Wohnung könnt ihr problemlos die personnummer bekommen, womit das Leben angenehm wird. Mag ja sein, dass es hie und da ohne personnummer geht. Alleine schon die Eröffnung eines Kontos wird ein Krampf, besonders wenn man nur wenig Schwedisch kann. Handi oder Telefon geht auch ohne personnummer. Meistens vergessen die Gesellschaften nicht, eine saftige Kaution zu verlangen. Wie man ein schwedisches Nummernschild ohne personnummer bekommt, ist mir ein Rätsel. Für die Anmeldung zur bilprovning (TÜV) muss ich die letzten 4 Ziffern meiner personnummer angeben.

Dann noch etwas aus unserer Erfahrung: Viele Makler verkaufen nicht an Ausländer ohne personnummer, weil sie sich da nicht auskennen und ihnen das Risiko zu groß ist. Das sagt der Makler dir natürlich nicht ins Gesicht. Du wirst einfach übergangen. Oft will der Verkäufer auch nicht, weil er befürchtet sein Geld nicht zu bekommen.

hansbaer

Re: Personennummer?

Beitragvon hansbaer » 24. März 2009 08:50

Volker hat geschrieben:Wie man ein schwedisches Nummernschild ohne personnummer bekommt, ist mir ein Rätsel. Für die Anmeldung zur bilprovning (TÜV) muss ich die letzten 4 Ziffern meiner personnummer angeben.


Es geht anscheinend mit einer sogenannten samordningsnummer. Vielleicht kann man ja noch in Absprache mit dem Vorbesitzer ein paar Wochen fahren, ohne dass man das Auto sofort umschreibt.

unbekannt

Re: Personennummer?

Beitragvon unbekannt » 24. März 2009 09:14

Und wir bekamen eine Kreditkarte nur mit personnummer. Natürlich geht´s auch mit der ausländischen, aber bei jeder Transaktion sind saftige Gebühren fällig. Die Kreditkarte braucht man, um bequem an Bargeld ranzukommen, aber eigentlich braucht man kein Bargeld, da man (fast) alles mit der Kreditkarte erledigt.

Man kann das Thema drehen und wenden, wie man will. Ohne personnummer wird es wahrscheinlich immer einen Weg geben, der aber nervig ist. Und abgesehen davon muss man sich für jeden Tag ohne personnummer selbst krankenversichern. Das kostet also jeden Tag Geld.

In Schweden gibt es eine ganze Menge "armer Schweine", die keine personnummer bekommen. Es sind illegale Einwanderer, die papperslösa http://sv.wikipedia.org/wiki/Pappersl%C3%B6s genannt werden. In deren Haut möchte ich nicht stecken.

hansbaer

Re: Personennummer?

Beitragvon hansbaer » 24. März 2009 09:26

Da wollte ich dir auch nicht widersprechen. Wie ich oben angedeutet habe, ist es auch für mich widersinnig, erst alles mit gutem Zureden ohne PN zu machen, um dann einige Wochen später alles auf die PN umzustellen, wenn man sie bekommen hat.

Volker hat geschrieben:Und wir bekamen eine Kreditkarte nur mit personnummer. Natürlich geht´s auch mit der ausländischen, aber bei jeder Transaktion sind saftige Gebühren fällig. Die Kreditkarte braucht man, um bequem an Bargeld ranzukommen, aber eigentlich braucht man kein Bargeld, da man (fast) alles mit der Kreditkarte erledigt.


Eine Maestro tut es auch - die ist, wenn man mal vielleicht von manchen Onlineversandhäusern absieht, gleichwertig. Das groteske zumindest bei der SEB ist, dass sie die VISA wie eine Debitkarte betrachten. Ich habe problemlos eine VISA-Karte bekommen, aber die Master Card wurde mir verweigert.

unbekannt

Re: Personennummer?

Beitragvon unbekannt » 24. März 2009 09:41

Hallo Hansbaer,

ich hatte ja auch nicht das Gefühl, dass du mir widersprechen wolltest. Die personnummer ist schon ein fundamentaler Bestandteil des schwedischen Daseins. Mit der personnummer kommt man sich gleich als besserer Mensch geadelt vor, wenn man nicht aufpasst :lol: Das hatte ich aber nur im Scherz gemeint.

Zur Zeit blauer Himmel, Sonnenschein und alles verschneit bei -4 Grad C. Der Winter gibt noch einmal sein Bestes zum Abschied. Vor drei Monaten war Weihnachten und da hatten wir auch Schnee.

hansbaer

Re: Personennummer?

Beitragvon hansbaer » 24. März 2009 09:52

Volker hat geschrieben:Hallo Hansbaer,

ich hatte ja auch nicht das Gefühl, dass du mir widersprechen wolltest. Die personnummer ist schon ein fundamentaler Bestandteil des schwedischen Daseins. Mit der personnummer kommt man sich gleich als besserer Mensch geadelt vor, wenn man nicht aufpasst :lol: Das hatte ich aber nur im Scherz gemeint.

Zur Zeit blauer Himmel, Sonnenschein und alles verschneit bei -4 Grad C. Der Winter gibt noch einmal sein Bestes zum Abschied. Vor drei Monaten war Weihnachten und da hatten wir auch Schnee.


Ohne Personnummer käme mir mein Leben auch irgendwie sinnlos vor :-)

Bei uns hat es heute morgen auch noch einmal geschneit. Es ist gut zu wissen, dass der Tag unvermeidlich auf dem Vormarsch ist, damit endlich das ganze weiße Zeugs wegkommt.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast