Personennummer?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Victor_Foxtrott
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 10
Registriert: 17. April 2009 09:10

Re: Personennummer?

Beitragvon Victor_Foxtrott » 13. Mai 2009 11:31

Sagt mal liebe Leutz,

Das ich keine Personennummer brauche, um Strom anzumelden, ist ja schonmal klasse. :D

ABER:

Kann ich auch Strom beantragen/verbrauchen/bezahlen, ohne dass ich in S gemeldet bin ???

Wenn ich fuer mein Ferienhaus in S Strom beantrage, muss ich dann dort auch gemeldet sein?

Oder reicht ein Eigentumsnachweis???

Danke. :D

Victor_Foxtrott
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 10
Registriert: 17. April 2009 09:10

Re: Personennummer?

Beitragvon Victor_Foxtrott » 13. Mai 2009 11:35

Aso ja,

Und wie hoch ist die zu leistende Sicherheitsleistung beim Stromanbieter UNGEFAEHR ???

Dankeschoen! :D

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Personennummer?

Beitragvon HeikeBlekinge » 14. Mai 2009 08:48

Du brauchst auf keinen Fall eine PN fuer die Stromanmeldung!

Geh doch z.B. mal auf die Seiten von eon.se und les dich da durch, ruf evtl. da an.
Auch keine Sicherheitsgebuehr. Die erhebt der Telefonanbieter Telia, wenn man keine PN hat.

Hälsningar
Heike
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Benutzeravatar
ela74
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 35
Registriert: 19. März 2009 02:56
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Personennummer?

Beitragvon ela74 » 18. Mai 2009 18:48

ich hab da auch noch ne frage zur personennummer. so wie ich das bis jetzt verstanden habe, bekommt man die doch nur, wenn man arbeit in schweden hat oder?
wir möchten uns ja in schweden selbstständig machen, aber die firma wird auf dem namen von meinem freund laufen. was natürlich bedeutet, dass ich theoretisch keine arbeit habe und damit auch keine chance auf ne personennummer oder?
wie ist das, wenn man förlovad+sambo aber nicht gift ist? :wink:
wie ist das dann auch mit dem aufenthaltsrecht, krankenversicherung usw?

sommarida
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 15. April 2009 08:25
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Personennummer?

Beitragvon sommarida » 19. Mai 2009 06:55

Hej!
ela74 hat geschrieben:ich hab da auch noch ne frage zur personennummer. so wie ich das bis jetzt verstanden habe, bekommt man die doch nur, wenn man arbeit in schweden hat oder?

Nein. Eine Personnummer bekommt man, wenn man eine schwedische Adresse angeben kann, wo man zu erreichen ist. Personnummer = folkbokföring bei skatteverket. Eine permanente Personnummer bekommst du, wenn du dem skatteverket erklären kannst, dass du länger als 1 Jahr in Schweden wohnen wirst, ansonsten bekommst du ein temporäre Personnummer, wie Studenten beispielsweise, die nur ein Semester hier verbringen.

ela74 hat geschrieben:wie ist das, wenn man förlovad+sambo aber nicht gift ist? :wink: ?

Das beeinflusst nicht die Vergabe der Personnummer.
ela74 hat geschrieben:wie ist das dann auch mit dem aufenthaltsrecht, krankenversicherung usw?


Krankenversichert ist man über die Personnummer, wenn ich das mal so lapidar sagen darf.
Das Aufenthaltsrecht beantragst du beim migrationsverket und wenn du als Sambo hier wohnst, musst du ein blankett mehr einreichen, auf dem euer Sambo-Verhältnis eingetragen ist und dein Sambo unterschrieben hat, dass er damit einverstanden ist, dass du bei ihm/mit ihm lebst. So etwa läuft das. Das Ganze ist also überhaupt nicht mehr merkwürdig. Weitere Informationen kannst du dir auf der Seite von migtationsverket einlesen.

Viel Spaß beim Umzug!
hälsningar
Ida
Det ä int så lätt å förklara för nån som int begrip... - Ingemar Stenmark

Benutzeravatar
raisalynn
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 254
Registriert: 13. November 2008 15:18
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Personennummer?

Beitragvon raisalynn » 19. Mai 2009 07:18

sommarida hat geschrieben:Krankenversichert ist man über die Personnummer, wenn ich das mal so lapidar sagen darf.


Das stimmt wirklich nur lapidar. Mit dem Erhalt der Personennummer ist man -du schon schreibst- geführt im folkbokföring. Damit kann man zum Arzt gehen und muss dort dieselben Preis bezahlen, wie ein "normaler" Schwede. Muss allerdings beispielsweise was an den Zähnen gemacht werden, ist dies nicht gedeckt und man muss alles bezahlen. Mit einer erfolgreichen Registrierung bei der Försäkringskassan ist man kranken- bzw. sozialversichert und hat damit das Recht auf verschiedene Leistungen (siehe auch: http://www.forsakringskassan.se/sprak/tys/), wie Lohnfortzahlung, Kindergeld usw. usf.
Die Wolken sind die Gedanken der Erde...

hansbaer

Re: Personennummer?

Beitragvon hansbaer » 19. Mai 2009 08:10

Für weitergehende Leistungen über den Arztbesuch hinaus (z.B. Krankengeld, europäische Krankenversicherungskarte) sollte man auch bei der Försäkringskassan, der schwedischen Ultimativ-Versicherung für alles Soziale, registriert sein. Das geht meist nicht automatisch, und die Institution ist für ihre oft etwas gemächliche Arbeitsweise bekannt. Daher Anmeldung einschicken und nach ein paar Wochen anfangen, herumzumeckern, damit der Antrag nicht liegen bleibt.

Benutzeravatar
ela74
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 35
Registriert: 19. März 2009 02:56
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Personennummer?

Beitragvon ela74 » 19. Mai 2009 14:06

:danke:


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste