Pendeln in Schweden

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Marcus
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 17
Registriert: 28. September 2006 15:00

Re: Pendeln in Schweden

Beitragvon Marcus » 11. Juli 2007 12:25

Skogstroll hat geschrieben:
Fischkopf hat geschrieben:Wir haben uns 1 1/2 Sunde Fahrzeit als Grenze gesetzt und ich denke
das dürfte reichen.


Du meinst doch hoffentlich nicht 1 1/2 Stunden pro Strecke?


Hallo!

1 1/2 Stunden, womöglich mit dem Auto, halte ich auch für extrem, besonders, wenn es auf eine Dauerlösung hinausläuft (in unserem Fall war von vornherein ein Ende absehbar). Auch wenn einige der von Skogstroll aufgeführten Tätigkeiten vom Lebenspartner übernommen werden (Einkaufen, Putzen), so ist man doch weit von einem "normalen" Alltagsleben entfernt, auch die Wochenenden leiden darunter, da das Bedürfnis nach Ruhe deutlich größer wird. Persönlich würde ich unter diesen Bedingungen nicht nach Schweden ziehen, da einige der Vorteile des Lebens in Schweden buchstäblich "auf der Strecke" bleiben.

Noch etwas zu den Kosten: diese sind natürlich steuerlich absetzbar, so dass wenigstens auf finanzieller Seite kein Nachteil besteht.
Beste Grüße aus Hamburg

Marcus

Fischkopf
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 436
Registriert: 21. Dezember 2006 17:10

Re: Pendeln in Schweden

Beitragvon Fischkopf » 11. Juli 2007 12:29

Hallöchen Skogstroll!

Ja wir ziehen wegen der Lebensqualität nach Schweden.
Wenn du wüßtest wie mein Lebenspartner derzeit arbeitet, würdest du anders schreiben.
Jeden Tag ist er auf Achse, ob Samstag,Sonntag,Feiertage, da findet kein Familienleben mehr statt. Er arbeitet überwiegend Nachts, wenn alle anderen gemütlich zuhause sitzen und mit ihren Familien den Tag Revue passieren lassen. Dafür bekommt er dann einen Stundenlohn für von 6,45 Euro die Stunde. Nettobetrag am Monatsende 1000 Euro.
Er würde gerne 1 1/2 Stunde Auto fahrt in kauf nehmen, ist dann aber die Wochenden zuhause und hat noch etwas von seiner Familie.
Überings die meisten schwedischen Bekannten von uns haben solche Wege. Man kann den Arbeitsplatz nicht immer vor der Tür haben. Wenn es so ist ist es klasse, aber da kann man nicht von ausgehen.

Bis dann :D
Fischkopf


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste