Peinlicher Volvo-Auftritt in Schanghai

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Peinlicher Volvo-Auftritt in Schanghai

Beitragvon svenska-nyheter » 20. April 2011 08:45

Die Präsentation des schwedischen Lastwagenherstellers Volvo bei der Automobilmesse im chinesischen Schanghai hat zur Verstimmung in Schweden geführt. Anlass war die Anwesenheit von weiblichen Modellen in ärmellosen Kleidern und Schuhen mit hohen Absätzen. Nachdem der Asien-Chef für Volvo-Lkw, Pär Östberg, zunächst versucht hatte, die Anwesenheit der Damen scherzhaft zu erklären, bat er später in der Nachrichtenagentur TT um Entschuldigung. Volvo habe überall dasselbe positive Frauenbild, egal auf welchem Kontinent.

Mehr...
(Diese Schweden-Nachricht stammt von SR International. Nachdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden.)

Benutzeravatar
Auswanderer
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 603
Registriert: 16. Oktober 2006 21:59

Re: Peinlicher Volvo-Auftritt in Schanghai

Beitragvon Auswanderer » 20. April 2011 10:28

svenska-nyheter hat geschrieben:Die Präsentation des schwedischen Lastwagenherstellers Volvo bei der Automobilmesse im chinesischen Schanghai hat zur Verstimmung in Schweden geführt. Anlass war die Anwesenheit von weiblichen Modellen in ärmellosen Kleidern und Schuhen mit hohen Absätzen. Nachdem der Asien-Chef für Volvo-Lkw, Pär Östberg, zunächst versucht hatte, die Anwesenheit der Damen scherzhaft zu erklären, bat er später in der Nachrichtenagentur TT um Entschuldigung. Volvo habe überall dasselbe positive Frauenbild, egal auf welchem Kontinent.


Falsch. Volvo gehört jetzt einer chinesischen Firma, und sie macht, was sie will. Wer den Namen verkauft hat, kann sich nicht darüber beschweren, was der neue Inhaber damit macht. Wie lächerlich.
Alla dessa dagar som kom och gick, inte visste jag att det var livet.

---Stig Johansson

knut245
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 301
Registriert: 26. Juni 2010 13:53
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Peinlicher Volvo-Auftritt in Schanghai

Beitragvon knut245 » 20. April 2011 14:33

Wie weit ist es eigentlich gekommen, wenn Frauen in ärmellosen Kleidern und hohen Absätzen kennzeichnend für ein negatives Frauenbild sein sollen...?
Hier könnte auch etwas sinnvolles stehen, zum Beispiel ein Bier.

Benutzeravatar
Auswanderer
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 603
Registriert: 16. Oktober 2006 21:59

Re: Peinlicher Volvo-Auftritt in Schanghai

Beitragvon Auswanderer » 20. April 2011 15:10

knut245 hat geschrieben:Wie weit ist es eigentlich gekommen, wenn Frauen in ärmellosen Kleidern und hohen Absätzen kennzeichnend für ein negatives Frauenbild sein sollen...?


Auf der einen Seite kommt es auf den Kontext an. Persönlich hätte ich keine Bedenken, wenn Frauen
einfach so herumlaufen, aber im Zusammenhang mit dem Verkaufen von Autos ist es etwas bedenklich. Es
geht weniger um die Frauen selbst als darum, dass die Männer die Autos mit den Frauen so interessanter
finden. (In der echten Welt ist es eher so, dass solche Frauen Männer interessanter finden, die tolle Autos
fahren.)

Was Schweden betrifft: früher galten Nacktheit, Sexualität usw.---vor allem weibliche Nacktheit und
weibliche Sexualität---als Zeichen der Befreiung. Heute gilt dies als Zeichen der Unterdrückung. Zu
einem kleinen Teil mag dies berechtigt sein: die Befreiung wurde sozusagen ausgenutzt. Aber man
schüttet das Kind mit dem Badewasser aus und unterstellt jeder Frau, die so auftritt, dass sie ausgenutzt
werden will und jedem Mann, der nicht wegschaut, dass er sie ausnutzen will.

Wer hätte gedacht, dass ein Land wie Schweden Erwachsenen Menschen vorschreiben würde, was sie
unter sich machen, wenn kein anderer betroffen ist? Das ist aber mit dem Verbot der Prostitution
der Fall. Ja, das Ziel, Zwangsprostituierten zu helfen, mag gut sein, aber a) es gibt Prostituierte, die
freiwillig solche sind (entweder---die meisten---weil sie dies genau so freiwillig tun, als andere Menschen,
die arbeiten (und keine Zwangsarbeiter sind) oder---selten, aber es gibt sie---weil sie nur so die
sexuelle Befriedigung bekommen, die sie brauchen) und b) dies verschlechtert eher der Lage der
Zwangsprosituierten (a: man kann nicht darauf aufmerksam machen, ohne sich selbst zu belasten; b:
ohne legale Möglichkeit entsteht ein großer illegaler Markt; c: wenn Prostitution an sich illegal ist, ist
die Schwelle niedriger, echte Verbrechen zu begehen).

Die Vorstellung von Prostitution und davon, wie Frauen sich in der Öffentlichkeit zu zeigen haben,
beeinflüssen sich gegenseitig. Hinzu kommt eine falsche Toleranz Ausländern gegenüber. Was dabei
heraus kommt ist, dass Schweden früher als frei und aufgeklärt gesehen wurde, und heute als
verklemmt.
Alla dessa dagar som kom och gick, inte visste jag att det var livet.



---Stig Johansson

Pierre
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: 3. Januar 2009 16:42
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Peinlicher Volvo-Auftritt in Schanghai

Beitragvon Pierre » 20. April 2011 16:41

Auswanderer hat geschrieben:Falsch. Volvo gehört jetzt einer chinesischen Firma, und sie macht, was sie will. Wer den Namen verkauft hat, kann sich nicht darüber beschweren, was der neue Inhaber damit macht. Wie lächerlich.



Das stimmt so nicht. Die PWK Sparte wurde an die Chinesen verkauft. Die LKW Spate gehört da nicht dazu...

Steffen86
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: 20. Februar 2010 18:37
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Peinlicher Volvo-Auftritt in Schanghai

Beitragvon Steffen86 » 20. April 2011 19:59

wart ihr denn jemals auf einer messe in deutschland? also beispieslweise automobilmessen, oder die funkaustellung oder die gc etc.. da wird primär mit halbnackten frauen geworben..die gehören meines erachtens zu jeder automobilmesse dazu.. sei es iaa oder ami ... und soweit ich mich an meine stockholm urlaube erinnere, waren die frauen dort auch sehr spärlich bekleidet..

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Peinlicher Volvo-Auftritt in Schanghai

Beitragvon HeikeBlekinge » 21. April 2011 23:12

Auf der einen Seite kommt es auf den Kontext an. Persönlich hätte ich keine Bedenken, wenn Frauen
einfach so herumlaufen, aber im Zusammenhang mit dem Verkaufen von Autos ist es etwas bedenklich. Es
geht weniger um die Frauen selbst als darum, dass die Männer die Autos mit den Frauen so interessanter
finden. (In der echten Welt ist es eher so, dass solche Frauen Männer interessanter finden, die tolle Autos
fahren.)


Also mir ist absolut schnuppe welcher Mann welches Auto fährt!

Und: Woher haste denn die Weisheit das Schweden als freizuegig ge(a)lten? Wohl zuviel Ingmar Bergman Filme geschaut???

Kopfschuettel
Eine Frau
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste