Osterreise 2001

Dein persönlicher Urlaubsbericht. Erzähle uns, was du Spannendes erlebt hast. Fotos willkommen.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/reiseberichte
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

nobse

Osterreise 2001

Beitragvon nobse » 7. Juni 2008 22:36

Ich habe nun mal diesen Reisebericht etwas anders aufgebaut.


Ostern 200112.05
Nun endlich war die Zeit ran. Norwegen wir kommen! Wie habe ich doch auf diesen Tag gewartet und auch die Freude am Skandinavienfahren war wieder erwacht, wurde sie mir doch gründlich am letzten Urlaubstag im vorigen Jahr versaut. Aber so richtig! Nun aber hatte ich mir eine neue Frau „geleast“, war zwar die alte nicht nicht los , aber die konnte mir nicht mehr Skandinavien Versauen.
„Born to be wild“ von Steppenwolf wurde aufgelegt und mit Musik ging es von Freienbrink auf die Autobahn. Dort hatten wir erst einmal für 230,86 DM Diesel gebunkert .Auch der Reservekanister wurde gefüllt.Man weiß ja nie...
„ Go West“ von den Pet Shop Boys folgte und in Ruhe konnten wir Rostock entgegen steuern. Gudrun konnte ihre Weiterbildungsmaßnahme früher verlassen ,denn ihre Schulrätin wusste dass bis Rostock mitunter fünf Stunden zu knapp sein könnten. Sie muß ein Skandinavienfreak sein ,denn sie wusste wo der Katamaran abfährt. Dank der guten Frau ,sie wird deshalb ein Gruß aus Norwegen bekommen durch eine Ansichtskarte die ich selbst von der Mitternachtssonne im Vorjahr am Nordkap gemacht habe, konnten wir in aller Seelenruhe Rostock entgegen steuern.
Durch den Sturm war ich drauf und dran die Reederei anzurufen, ob die Fähre heute überhaupt fährt,aber ich lies es sein.
Ein Problem war der Einfuhrstop von Fleisch und Wurstwaren sowie von Molkereiprodukten. Wir hatten ja auch ein Einsehen und nahmen kein Frischfleisch mit ,aber meine Salami wollte ich nicht vermissen und warum wir keine Büchsensuppen mit nehmen durften, wollten wir auch nicht verstehen. Also hatte ich im Vorfeld alle diese feinen Dinge an den unmöglichsten und schwer zugänglichen Stellen im Womo versteckt. Den Schmelzkäse steckte ich unter die Matratze, hoffentlich vergessen wir ihn nicht vorzunehmen ,denn der wäre dann garantiert platt gewalzt....
Mit ein paar Staus erreichen wir rechtzeitig Rostock ,aber finden keine Tankstelle.
Man ist das windig!
Also noch mal zurück auf die Autobahn. Aber keine zu finden. Also ins Umfeld gefahren und siehe, dort finden wir auch eine.
Für 69,65DM füllen wir den Tank bis an den Stehkragen, denn in Skandinavien ist der Diesel allgemein teurer.
Gudrun ist von solchen Pausen immer entzückt, hat sie doch dann die Gelegenheit, sich eine Zigarette ein
zu verleiben, denn im Womo herrscht stricktes Rauchverbot...(damals noch!)
Zurück zur Fähre und ein paar Hühnerkeulen in die Pfanne gehauen. Dürfen wir diese ja auch nicht mit einführen.
Da schaltet die Ampel auf grün, müssen durch und bekommen unseren Stellplatz zugewiesen.
„Wann kommt die Fähre?“ „Eine viertel Stunde später ,wegen des Sturmes!“
Ich merke wie mein Gesicht in die Länge geht . Schöner Anfang!
Weiter brutzeln und das letzte Fleisch genießen. Nach dem Abwasch will Gudrun wieder eine rauchen und ich will sie begeleiten . Nee,nee meine Dame ! Bei dem kalten Sturm? Da rauche mal alleine! Da steht sie nun in ihrem Dirndl und zittert wie Espenlaub.* Schon beim Einräumen ihrer Sachen habe ich mich schief gelacht .Drei Dirndl! Hackenschuhe! Für Norwegen!! Annorack und Overal wurden nur widerwillig von ihr mitgenommen .*
Vornehm geht die Welt zu Grunde! Aber woher sollte sie es wissen?
Gespanntes Warten auf die Fähre.
Da kommt sie. Sieht ja toll aus. Und die ganzen Autos und Busse solle
Und die sollen da rein gehen? Gut, daß wir gebucht haben.*

Fortsetzung folgt bei Interesse...
Zuletzt geändert von nobse am 7. Juni 2008 22:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Fanny
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1100
Registriert: 24. März 2008 13:47
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Osterreise 2001

Beitragvon Fanny » 7. Juni 2008 22:46

Das hast du wirklich schön geschrieben, nobse.
Was die Kleidung betrifft zitiere ich immer gern einen Spruch, den wir in Tarn in Frankreich gehört haben: "Scheiß Steine" sagte eine Frau mit Pumps, wir dachten nur "scheiß Schuhe" als wir auf ihre Füße schauten.
Man muss schon wissen, was man vom Urlaub erwartet.
Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. (Albert Schweizer)

nobse

Re: Osterreise 2001

Beitragvon nobse » 7. Juni 2008 22:50

Ich habe es ihr ja auch nicht nachgesehen ,glaubte sie doch nie , das es ganze Länder gibt wo man auf Äußerlichkeiten keinen Wert legt. Das Wetter hatte sie schnell eines anderen belehrt.

Benutzeravatar
Fanny
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1100
Registriert: 24. März 2008 13:47
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Osterreise 2001

Beitragvon Fanny » 7. Juni 2008 22:59

Wir haben mittlerweile viele Klamotten im Haus und brauchen daher nur noch wenig für "gut" mitnehmen. Die Reisetasche wird immer kleiner. Ich finde das toll. Ich habe immer den Schlüssel vom Haus bei mir, könnte jederzeit flüchten.
Durch die Klamotten-Erfahrung hat sich mein Kaufverhalten auch verändert. Natürlich auch durch mein Alter. Aber wenn ich Italien- oder Spanienfan wäre, würde ich wahrscheinlich mehr auf Mode achten.
Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. (Albert Schweizer)

Aurora

Re: Osterreise 2001

Beitragvon Aurora » 7. Juni 2008 23:12

Ich denke, dieser Frau hat man einiges zugemutet, zumal sie noch nie in Skandinavien war. Das hätte auch voll in "die Hose2 gehen können.!? Diese Frau ist von einer Schulleitertagung mit Erlaubnis der damaligen Schulrätin vorzeitig entlassen worden ,um die Fähre zu erreichen und hatte keine Zeit und fand auch keinen Grund, sich umzuziehen.
Kenne die Dame, darum fühle ich mich verpflichtet, sie zu "verteidigen".

Benutzeravatar
Fanny
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1100
Registriert: 24. März 2008 13:47
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Osterreise 2001

Beitragvon Fanny » 7. Juni 2008 23:25

Liebe Aurora,
ich wollte dieser Frau (von nobse) auch wrklich nicht irgendetwas unterstellen.
Jeder ist (vermutlich) irgendwann mal mit unmöglichen Klamotten in einen Urlaub gefahren, weil er es nicht besser wusste. Auch ich stelle mich davon nicht frei (ich bin Packer).
Gerade wenn es erstmals in eine unbekannte Gegend geht ist es schwierig.
Nur das Erlebnis aus dem Tarn war wirklich sehr prägend, wir zitieren es noch heute.
Wenn ich mir "Natur" anschauen will. dann passen Pumps eben nicht unbedingt. Das sollte man wissen.
Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. (Albert Schweizer)

Benutzeravatar
frasimi74
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 649
Registriert: 16. November 2007 15:14
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Osterreise 2001

Beitragvon frasimi74 » 9. Juni 2008 08:14

nobse hat geschrieben:Fortsetzung folgt bei Interesse...


Hej Nobse,

sehr gerne. :smt006
Wir wollen doch auch wissen wie es deiner Frau in der weiten Natur ging. :oops:

LG Frank
Love it, change it, or leave it!

Benutzeravatar
Fanny
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1100
Registriert: 24. März 2008 13:47
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Osterreise 2001

Beitragvon Fanny » 9. Juni 2008 20:09

Ja, hier ist es etwas ins Stocken geraten.
Wenn's kühler wird fahren wir doch aber weiter, nobse?
Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. (Albert Schweizer)

nobse

Re: Osterreise 2001

Beitragvon nobse » 9. Juni 2008 20:15

Ein kleines Problemchen , geht aber weiter .

"Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, haltet an am Gebet!"

Ich beeile mich. :goodman:

Benutzeravatar
nordmann-5444
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 757
Registriert: 17. Februar 2008 16:02
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Osterreise 2001

Beitragvon nordmann-5444 » 9. Juni 2008 20:16

nobse hat geschrieben:Fortsetzung folgt bei Interesse...


Aber bitte, ich möchte auch wissen wie es deiner Frau weiter so erging. :lol: :lol:

LG André :smt006
Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst!


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste