Ohne Sprachkenntnisse nach Schweden?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Steppenwolf
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: 3. September 2007 15:10

Re: Ohne Sprachkenntnisse nach Schweden?

Beitragvon Steppenwolf » 9. Januar 2008 16:54

Gottfried hat geschrieben:Also, Du scheinst eine besondere Begabung für das Lesen zeischen den Zeilen zu haben. Leider verliert man da auch den Bezug zur Realität. Ich rechtfertige mich nicht für Auslegungen, die ich nicht ausgesprochen habe und bleibe bei meiner Vorbemerkung.
Ich wäre glücklich, wenn ich nach 3 Monaten Schweden schon so klug gewesen wäre. Aber man ist halt ein wenig beschränkt.....


Sag mal was is'n das fürn Diskussionsniveau das Du hier an den Tag legst? Über gegenteilige Meinungen kann man sich auch unterhalten ohne gleich ausfällig dem anderen Gegenüber ausfällig zu werden. Einfach nur primitiv sowas!

Benutzeravatar
Gottfried
ist schon ewig hier
ist schon ewig hier
Beiträge: 1010
Registriert: 24. November 1999 14:54
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Ohne Sprachkenntnisse nach Schweden?

Beitragvon Gottfried » 9. Januar 2008 16:58

DU hast Recht.
Over and out.

Steppenwolf
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: 3. September 2007 15:10

Re: Ohne Sprachkenntnisse nach Schweden?

Beitragvon Steppenwolf » 9. Januar 2008 17:01

Deine Polemik kannst Du Dir sparen.

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Ohne Sprachkenntnisse nach Schweden?

Beitragvon Skogstroll » 9. Januar 2008 17:09

Die schwedische Sprache hat nur sehr wenige Worte direkt aus dem Deutschen übernommen. Eines davon ist "besserwisser". Ich frag' mich, warum...

Sorry, war jetzt off topic.

Benutzeravatar
simpel
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 10. Februar 2008 09:57

Re: Ohne Sprachkenntnisse nach Schweden?

Beitragvon simpel » 10. Februar 2008 10:14

hej,
ich lese diesen Thread hier und denke, verkrachte Existenzen gibt es überall.
hej då, jürgen :)

Benutzeravatar
Lapplandinfiziert
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: 21. Januar 2008 13:11
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Ohne Sprachkenntnisse nach Schweden?

Beitragvon Lapplandinfiziert » 10. Februar 2008 13:47

Hallo Gottfried,

ich kann Deinem Beitrag vom 09.01. nur voll zustimmen. Ich würde es nur etwas drastischer ausdrücken. Wie naiv bzw. verantwortungslos gegenüber Partner / Familie muss man eigentlich sein ohne Sprachkenntnisse / Job auszuwandern? Für die, die es wirklich so geschafft haben meinen herzlichen Glückwunsch. Vieleicht kann es ja mal jemand in Prozenten ausdrücken.

Nobbesle
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 24
Registriert: 30. Januar 2008 19:22
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Sonstiges Welt

Re: Ohne Sprachkenntnisse nach Schweden?

Beitragvon Nobbesle » 17. Februar 2008 19:30

Wir wollen im August nach Luleå auswandern und haben schon fleisig Sprachunterricht bei Volkshochschule genossen, Bücher gekauft, CDs gelauscht und PC Programme durchgeackert. Aber jedesmal, wenn zumindest ich einen schwedischen Film in orginalsprache sehe, versthe ich blos Bahnhof. Und das macht mir ein bisschen Angst. Bin natürlich kein Sprachwunder, aber wie extrem sind gerade im Nordendie Dialekte? Bin echt jedesmal komplett demotiviert, wenn ich einen echten Schweden verstehen will....
Das wird noch ein ganzes Stück arbeit. Hoffentlich sterbe ich nicht den Hungertod, bevor ich mich verständlich machen kann. :D

Benutzeravatar
Infosammler
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 894
Registriert: 2. Oktober 2007 11:57
Schwedisch-Kenntnisse: gut

Re: Ohne Sprachkenntnisse nach Schweden?

Beitragvon Infosammler » 17. Februar 2008 21:05

Hej,

wir werden dieses Jahr auch zum ersten mal unsere Sprachkenntnisse auprobieren. Es wird garantiert chaotisch. :oops: Unser Lehrer meinte aber wir sollten keine Hemmungen haben. Ist immer noch besser als ganz ohne dort hinzufahren. Gibt ja den schönen Satz.

Kan du taler lite langsamere, jag talar bara lite svenka, tack ?!?!?!?! :pfeif:

Unser Lehrer meint, das die Schweden auf jedenfall darauf eingehen. Man bemüht sich die Sprache zu sprechen und das wäre ein guter Anfang. Muß er eigendlich wissen, er ist ja Schwede.

Gruß Claudia

Nyckelpiga
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 514
Registriert: 4. Februar 2008 14:19
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Ohne Sprachkenntnisse nach Schweden?

Beitragvon Nyckelpiga » 18. Februar 2008 00:16

Hej Hej
aus meinen Schweden-Urlaubs-Erfahrungen kann ich nur sagen
Versucht soviel wie möglich schwedisch zu reden und laßt euch überraschen...
:lol:
Eventuell wird auf Englisch oder sogar auf 'Deutsch geantwortet-
Gerade die Jüngere Bevölkerung geht schnell ins Englische über, da muß man schon mal drauf hinweisen das sie doch bitte in schwedisch antorten möchten.
Ich hab nur gute Erfahrungen und ich lerne autodidaktisch
und je länger man in Schweden ist, desto mehr versteht man und traut sich auch zu sprechen.
Mich kostet es immer noch überwindung den ersten Satz wieder zu sprechen wenn ich da bin, aber dann läufts schon irgendwie :oops:
Liebe Grüße Nyckelpiga

Storstadstjej

Re: Ohne Sprachkenntnisse nach Schweden?

Beitragvon Storstadstjej » 18. Februar 2008 10:19

Für die, die es noch nicht erreicht hat - es gibt einen grossen Unterschied zwischen Urlaub in Schweden und Wohnort Schweden, der Unterschied zwischen "Wohnort in Schweden seit Kurzem" und "Wohnort in Schweden seit mehr als einem Jahr" ist ebenso gross. Natürlich finden Schweden es drollig, wenn ein Urlauber Schwedisch kann. Sie finden es auch supper-gummi-gut, wenn ein frisch Eingewanderter seinen Kaffee auf Schwedisch bestellen kann und regelmässig ein "Tack" in seine Ausfühungen einbaut, je länger man hier allerdings lebt um so mehr verändert sich die Sicht des Schweden auf die Schwedischkenntnisse des Eingewanderten. Und lasst Euch nicht täuschen - er wird Euch noch eine Weile erstaunt ansehen und behaupten, dass Euer Schwedisch "sååå jättebraaaaaa" ist und seine angebliche Verwunderung über Euere Sprachlernfähigkeiten verbalisieren. Was der Schwede sich dabei denkt ....


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste