ohne Auto zum campen nach Schweden

Anreise per Flug, Zug, Fähre oder PKW-Brücke? Zollformalitäten, Reisezeiten, Reisebegleitung und Mitfahrer. Verkehrswege innerhalb Schwedens, Beförderung mit Bussen, Inlandsbahn oder per Inlandsflug.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/anreise
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Zschirli

Re: ohne Auto zum campen nach Schweden

Beitragvon Zschirli » 26. Juni 2008 12:46

Sabine hat geschrieben:Hahaha,gerne Nicole!
Aber war es nicht bis jetzt so,das bei Nachfahrten Kabinenpflicht bestand??
Von Travemünde nach Trelleborg?
Wir sind immer tags gefahren ..Tut mir leid.. :oops:


ja, von Travemuende wohl (Peter Pan und Nils Dacke - letztere fährt neuerdings gelegentlich auch ab Rostock). Auf diesen grösseren Schiffen besteht ueber Nacht Kabinenpflicht, nicht aber auf den zwei "Kleinen".

*Franzi*
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 11
Registriert: 26. Juni 2008 10:41

Re: ohne Auto zum campen nach Schweden

Beitragvon *Franzi* » 26. Juni 2008 13:28

Ich denke wegen der Kabinenpflicht kann ich ja einfach mal anrufen ;)

Fahrräder.... Problem: ich wollte die 175 km zum zeltplatz nicht unbedingt mit dem rad fahren^^° und dann hat man immer das problem,ob man es im zug etc. mitnehmen darf. ;)

Zum rumreisen in schweden bieten sich ja diese Tickets an mit denen man 3-8 Tage überall mitfahren kann. Nicht? Allerdings müsste man sich da viel mehr infos besorgen wo man campen kann und alles. Ich wäre einfach eine woche am meer geblieben zum chillen, aber da kann man ja noch mal schauen, wenn man einen Überblick über bus, bahn und solche sachen hat.
Den hatte ich bisher nicht, aber dank euch gehts inzwischen ^^

PS: Flugzeug, hab ich noch nie gebucht und von Halle/Leipzig gibts keine Direktflüge nach Malmö zum Beispiel und mit umsteigen ist es vllt zu stressig. Außerdem komme ich mit Wochenendticket und Fähre auf 130 € hin und zurück für zwei personen, zumindest bis trelleborg. und das ist meiner Meinung nach völlig ok. Billiger gehts kaum, oder?

lg

Benutzeravatar
Berta
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 371
Registriert: 23. März 2007 11:01
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: ohne Auto zum campen nach Schweden

Beitragvon Berta » 26. Juni 2008 13:52

Hej.

Ich kann mir das ja nicht vorstellen, einen solchen Urlaub zu machen - ich will immer unterwegs sein, und ich informiere mich vorab nie über irgendwelche Übernachtungsmöglichkeiten. In Städten gibt es immer Zeltplätze und in kleineren Orten kann man eigentlich auch immer ein bisschen gehen und findet einen See, einen Wald, eine schöne Wiese... Trotzdem kann ich das verstehen, dass du es einfach nur angenehm und schön haben willst. Umso wichtiger, dass dir jemand sagen kann, ob der Zeltplatz, den du anpeilst, auch wirklich gut ist!

Wenn du über Dänemark nach Schweden reist, sparst du dir, wenn du ein solches Ticket hast wie Scanrail, die 30 Euro Fährenüberfahrt, weil du mit dem Wochenendticket bis weit in den Norden in SH fahren kannst und dann ja schon in Skandinavien bist. Von Hamburg sind das auch nur fünfeinhalb Stunden nach Malmö... Ich habe aber auch in den meisten Fällen die Fähre benutzt. Ist einfach schöner.

So weit,
Berta.

*Franzi*
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 11
Registriert: 26. Juni 2008 10:41

Re: ohne Auto zum campen nach Schweden

Beitragvon *Franzi* » 26. Juni 2008 18:00

hm... ich war ja noch nie in Schweden und der Entschluss Anfang August zu fahren kam auch relativ spontan, dass es dort überall ZEltplätze gibt, muss man ja erstmal wissen, um so flexibel an die sache ran zu gehen :) und ich vergesse auch immer wieder diese 'Regel' oder wie auch immer man es nennen mag, dass man theoretisch, wenn man sich an ein paar Regeln hält fast überall zelten kann.
Ach ja, ich bin jetzt schon oft auf diese Campingkarte gestoßen, brauche ich die unbedingt?
lg

Sabine

Re: ohne Auto zum campen nach Schweden

Beitragvon Sabine » 26. Juni 2008 18:38


Benutzeravatar
Berta
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 371
Registriert: 23. März 2007 11:01
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: ohne Auto zum campen nach Schweden

Beitragvon Berta » 26. Juni 2008 19:54

Hej Franzi,

die Campingkarte brauchst du in den allermeisten Fällen - auch wenn mich schon mal jemand ohne hat übernachten lassen. Du kannst die aber direkt beim ersten Zeltplatz kriegen. Das geht.

Gruß,
Berta.

Benutzeravatar
Findus
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 409
Registriert: 25. Januar 2007 19:42
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: ohne Auto zum campen nach Schweden

Beitragvon Findus » 28. Juni 2008 14:45

Wenn du über Dänemark nach Schweden reist, sparst du dir, wenn du ein solches Ticket hast wie Scanrail, die 30 Euro Fährenüberfahrt, weil du mit dem Wochenendticket bis weit in den Norden in SH fahren kannst und dann ja schon in Skandinavien bist.


Scanrail gibts seit diesem Jahr (oder in diesem Jahr) nicht mehr. Dafür einige Neuerungen bei Interrail und auch Fährrabbate.
"Die Schweden sind keine Holländer - das hat man ganz genau gesehen." Franz Beckenbauer

*Franzi*
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 11
Registriert: 26. Juni 2008 10:41

Re: ohne Auto zum campen nach Schweden

Beitragvon *Franzi* » 29. Juni 2008 20:00

komisch, es steht noch auf der Homepage, aber naja...
Ich habe mich da mal informiert und frage mich ein klein bisschen, wann sich dass denn bitte lohnt, aber vllt unterschätze ich auch die Preise in Schweden?????
Ich hab nur mal bei SJ geschaut und da bezahlt man beispielsweise von Malmö nach Göteborg 10 €, ein Interrailticket kostet für 8 Tage so um die 200€ und dann gibts es soweit ich das verstehe auch nur in ein paar Zügen Ermäßigungen... oder?
Hat da jemand Erfahrung mit?
liebe Grüße
Franzi

Benutzeravatar
Berta
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 371
Registriert: 23. März 2007 11:01
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: ohne Auto zum campen nach Schweden

Beitragvon Berta » 29. Juni 2008 22:46

Oh,
Findus hat geschrieben:Scanrail gibts seit diesem Jahr (oder in diesem Jahr) nicht mehr. Dafür einige Neuerungen bei Interrail und auch Fährrabbate.
Danke. Das habe ich nicht gewusst. Bin irgendwie davon ausgegangen, dass das, was letztes Jahr galt, dieses Jahr auch noch halbwegs aktuell ist.

Berta.

Benutzeravatar
andysunny
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 14
Registriert: 21. Mai 2008 18:23
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: ohne Auto zum campen nach Schweden

Beitragvon andysunny » 30. Juni 2008 20:31

*Franzi* hat geschrieben:Situation: wir sind zu zweit, zu fuß und wollen zelten. Da ich gute Erfahrungen gemacht hab mit den Regenbogencamps in Deutschland, kam ich auf Åhus. Problem jetzt wie komme ich da hin. Ich dachte mir: Wochenendticket mit der Bahn nach Rostock und von dort nach Trelleborg.



Hallo Franzi,

Wann wollt ihr denn nach Schweden?!?!
Habe gelesen das ihr anfang August gehen wollt???
Habt ihr ein genaueres Datum???
Ich werde zu 90% ende Juli im zeitraum 26-28.7 nach Schweden fahren!!
Ich komme aus Karlsruhe und fahre die A5 und A7 in richtung Dänemark!!
Wie ihr werden wir zwei Zelten, Jugendherrbergen oder Ferienhaus mieten.

LG Andy


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Verkehrsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste