Öresund Region - Schweden oder Dänemark?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Quax

Öresund Region - Schweden oder Dänemark?

Beitragvon Quax » 29. März 2008 12:50

Hallo zusammen,

diesen Sommer werde ich einen neuen Job in der "Öresund Region" anfangen - ich werde viel Reisen, sowohl in DK als auch in SW. Die schwierige Frage: Sollen wir auf die Dänische oder Schwedische Seite ziehen? "Wir" sind neben mir meine Frau und unser 2 jähriger Sohn.

Ich weiß, das Thema ist natürlich sehr subjektiv, ich habe auch schon viel gelesen. Meine persönliche "pro und kontra" Liste deutet eher auf Schweden hin (günstigere Häuser & Autos :wink: ), aber DK kenne ich besser, und gerade der Norden Seelands ist sehr schön (finde ich). Die Sprache (oder besser: Aussprache) scheint mir in Schweden auch eher einfacher zu sein.

Stand von Euch jemand vor einer ähnlichen Entscheidung? Wie habt Ihr Euch entschieden und warum? Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht?

(Und wenn ich tatsächlich übersehen habe, daß das Thema schon diskutiert wurde würde ich mich über einen Link freuen...)

Gruss,
Quax

Nanna
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 8. Januar 2008 12:10
Schwedisch-Kenntnisse: Muttersprache

Re: Öresund Region - Schweden oder Dänemark?

Beitragvon Nanna » 29. März 2008 17:15

Ich bin eigentlich vorbelastet, bin ich doch selber Dänin. ;)
Ich würde aber jederzeit eher nach Schweden ziehen, als nach Dk :)
Meine Gründe wären uw (ohne Rangordnung):
* billigere Häsuer in S
* besserer sozialer Schutz, falls noch ein Kind kommt (Elterntage)
* besseres Rauchverbot in S (auch wenn Dk sich annähert)
* leichter an einen Arzt ranzukommen, zumindest, wenn ich dem Glauben schenken kann, was mir aus so erzählt wird aus Dk ;)
* weniger Steuern in S
* billigere Autos in S :D
* Sprache ist in S laut meinem Mann DEUTLICH leichter zu lernen und auszusprechen (und er hat einige VHS-Kurse in Dänisch gemacht)
* besseres Schulsystem mit Essen in der Schule
* bessere Kiga mit grosszügigeren Öffnungszeiten und deutlich billiger als in Dk dank "Maxtaxa"


Ansonsten ist es finde ich auch eine Gefühlssache, man darf nicht immer nur die Vernunftsseiten abwägen. Fühlt man sich nicht hundertprozentig wohl, helfen auch die tollste Sozialversicherung usw nicht weiter.

Also, so weit meine (unsortierten) Gedanken :)

Viel Spass beim Abwägen und teil uns mal mit, wohin es Euch weshalb dann letzendlich verschlägt :)

Nanna

Quax

Re: Öresund Region - Schweden oder Dänemark?

Beitragvon Quax » 30. März 2008 08:27

Vielen Dank für Deine Antwort Nanna, das ist sehr interessant! Da Du schreibst, daß Du selbst Dänin bist, darf ich Dich noch was fragen?

Ich habe schon öfter gehört, daß es ein Dänisches Sprichwort gibt das sinngemäß lautet "Wir haben schon genug Freunde".

Viele Schweden-Bücher verweisen darauf, daß "die Schweden" eher introvertiert sind, und man sich darauf einstellen muß, daß es lange dauert Freunde zu finden.

Wir leben schon seit einigen Jahren in England, da haben wir´anfangs ähnliche "Warnungen" bekommen. Meine persönliche Erfahrung ist jedoch: Wenn man akzeptiert in einem fremden Land Ausländer und Gast zu sein, und nett zu anderen ist, findet man auch Freunde. Eigentlich eine Binsenweisheit, denke ich.

Hast Du eine Meinung / Erfahrung dazu?

Danke & Gruß,
Quax

Nanna
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 8. Januar 2008 12:10
Schwedisch-Kenntnisse: Muttersprache

Re: Öresund Region - Schweden oder Dänemark?

Beitragvon Nanna » 30. März 2008 21:43

Ich habe seit meiner Kindheit nicht mehr in Dänemark gewohnt, daher kann ich da nicht direkt was zu sagen. Mir persönlich sagt die Mentalität der Schweden aber mehr zu ;)

Ich stimme aber auf alle Fälle Deiner Binsenwahrheit zu. Ausserdem denke ich, dass man überall Freunde finden kann, egal was der Bevölkerung sonst so nachgesagt wird. Es liegt viel an einem selber, aber nicht nur. Manchmal hat man vielleicht auch Pech und kommt in ein verkehrtes Umfeld, mit wenig Leuten, bei denen die Personenchemie stimmt. Aber das kann man auf der ganzen Welt haben. Ist man nur offen und geht auf die Leute zu, dann kommt das schon mit der Zeit. Ausserdem denke ich, dass man auch seine Erwartungen nicht allzu hoch schrauben darf, ich persönlich würde jedenfalls nicht erwarten, innerhalb von wenigen Wochen, eine neue beste Freundin zu finden. Ich finde so was kristallisiert sich nach einiger Zeit erst heraus und ich will ja auch nicht die erstbeste als beste Freundin haben :lol:

Ich hoffe, Du verstehst, was ich zu sagen versuche :)

Nanna


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste