Norrbotten

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Lila

Norrbotten

Beitragvon Lila » 11. November 2008 22:50

Hallo, :D

ich habe ein attraktives Arbeitsangebot nach Gällivare in Norbotten bekommen. Hat jemand persönliche Erfahrung mit diesem Landstrich oder lebt vielleicht in Nordschweden? Auf was müsste ich mich einstellen?

liebe Grüße aus Berlin
Lila 8)

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Norrbotten

Beitragvon Imrhien » 11. November 2008 23:22

Oh, da wohnt zufällig einer aus dem Forum in der Ecke...
Vermutlich wirst Du da die ausführlichsten und besten Infos bekommen.
Ich kann nur sagen, dass es wohl recht ländlich ist. Es ist bei weitem nicht so bewohnt wie die Ecke um Västerås.
Woher kommst Du? Das ist unter Umständen wichtig. Wenn Du aus einer stark besiedelten Gegend bist, könnte das ein Kulturschock werden...
Für mich persönlich wärs da oben zu einsam. Ausserdem dauert mir der Winter zu lange. Soweit ich mich erinnere hat Skogstroll mal ein Foto eingestellt. Da war Schnee drauf. Zu einer Jahreszeit wo es sonst in Deutschland schon laaaaange keinen mehr gibt und auch nicht hier in Südschweden bzw. Mittelschweden.
Wie gesagt, ich kann nur aus dem Gefühl raus und aus zweiter Hand antworten.
Bedenke: Västerås als 5. oder 6. größte Stadt Schwedens (in etwa Stuttgart in Deutschland) hat nur 107.000 Einwohner. Stuttagrt hat etwa 600.000.
Wenn man von Västerås als Großstadt redet, geht man nicht von deutschen Verhältnissen aus.
Entsprechend kann man bei Gällivare nicht deutsche Verhältnisse vom Lande anstellen. Die sehen auch ein wenig schief aus in der Realität.

Viel Glück, dass Du rechtzeitig ein paar Infos bekommst und falls Du den Job annimmst, viel Glück da oben.

Grüße
Wiebke

hansbaer

Re: Norrbotten

Beitragvon hansbaer » 11. November 2008 23:33

Allerdings - jenseits der 30.000 Einwohner ist für Schweden schon eine ziemlich ordentliche Stadt.
Gällivare hat gerade einmal 8500 Einwohner, und die nächste richtige Stadt ist Kiruna, 120 km entfernt. Nicht unwichtig ist sicherlich, dass es nördlich des Polarkreises liegt. Da ist es im Winter einen Monat lang am Stück dunkel. Das kriegt man zwar im Sommer wieder zurück, aber es ist sicher nicht jedermanns Sache.

Benutzeravatar
Faxälva
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 428
Registriert: 10. Februar 2008 15:42

Re: Norrbotten

Beitragvon Faxälva » 11. November 2008 23:42

Kiruna hab ich nur als eine Häuseransammlung auf einem grossen Gebiet empfunden ... nicht als "Stadt" ... ´ne richtige Stadt ist aber Luleå ... liegt aber weiter weg :lol:
Hälsningar från Faxälva

Tyck inte illa om att bli gammal, var glad att du fått chansen.

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: Norrbotten

Beitragvon Sápmi » 12. November 2008 10:36

Faxälva hat geschrieben:Kiruna hab ich nur als eine Häuseransammlung auf einem grossen Gebiet empfunden ... nicht als "Stadt" ... ´ne richtige Stadt ist aber Luleå ... liegt aber weiter weg :lol:


Kiruna ist schon eine richtige Stadt, wenn auch nicht unbedingt eine schöne. :wink: Aber die Einkaufsmöglichkeiten sind in der Tat etwas begrenzt...
Für richtig große Einkaufstouren würde sich von Gällivare aus daher wohl wirklich eher Luleå eignen, aber das sind ja für "da oben" auch keine Entfernungen.

Was die Dunkelheit im Winter angeht: Ich höre immer wieder, dass der dunkle Winter im Norden weniger düster sei als z. B. in Stockholm, weil im Süden im Allgemeinen weniger Schnee liegt, der ja wiederum eine gewisse Helligkeit in die ganze Szenerie bringt. Kann ich mir auch gut vorstellen.
Aber ist natürlich trotzdem subjektiv.

Aber die besten Tipps wird wohl Skogstroll geben können.
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."
(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

Benutzeravatar
Snögubbe
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 42
Registriert: 4. Juli 2007 18:15

Re: Norrbotten

Beitragvon Snögubbe » 12. November 2008 11:37

Hej Lila !

Manche finden Nordschweden wahsninnig schön - andere flüchten nach kurzer Zeit wieder gen Süden.
Das hängt wohl mit der Einstellung zur Natur und der Motivation für den Umzug zusammen.

Ich wohne seit 9 Jahren in Südlappland und überlege jetzt, weiter nach Norden zu ziehen ;-) .

Übrigens - mit der angeblichen Dunkelheit im Winter ist es längst nicht so "schrecklich", wie oft behauptet wird.
Man sollte statt dunkel, dämmrig schreiben - das kommt der Realität schon näher !
Und wenn Schnee liegt und dazu auch noch der Mond scheint, kann es unglaublich schön sein - richtig traumhaft wird das Ganze dann noch durch ein paar geisterhaft über den Himmel huschende Polarlichter.

Ich habe früher in Freiburg gelebt, zwar keine ausgesprochene Großstadt, aber dennoch ein gewaltiger Unterschied zur lappländischen "Einöde" - und dennoch habe ich mich von Anfang an zuhause gefühlt.

Wenn Du weitere Fragen hast, bittesehr :-)) .

Herzliche Grüße,
Wolfgang

Lila

Re: Norrbotten

Beitragvon Lila » 12. November 2008 19:29

Hallo an alle,

danke für eure zahlreichen Antworten :D

Im Moment glaube ich noch, mit der "Einöde" und der Dunkelheit klar zu kommen, auch wenn ich zur Zeit in Berlin lebe (da passt Gällivare ja mehrmals rein :lol: ) Als Großstädter gibt man sich ja gerne mal der ländlichen Romantik hin und was ich bis jetzt so gesehen habe (einmal war ich schon kurz dort), gefällt mir eigentlich ganz gut. Ich will einfach mal was Neues ausprobieren, ein Abenteuer wagen sozusagen... Was war eure Motivation, den Weg nach Schweden einzuschlagen?

Liebe Grüße,
Lila

hansbaer

Re: Norrbotten

Beitragvon hansbaer » 12. November 2008 20:44

Lila hat geschrieben: in Berlin lebe (da passt Gällivare ja mehrmals rein :lol: )


Jo, 400 mal so viel Bevölkerung und gut 100mal in der Fläche - dürfte schon ne kleine Umstellung werden, v.a. abends weggehen und dergleichen.

Mich hat das Studium nach Schweden gebracht. Damit bin ich hier aber wohl in der klaren Minderheit.

Benutzeravatar
Fanny
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1100
Registriert: 24. März 2008 13:47
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Norrbotten

Beitragvon Fanny » 12. November 2008 23:53

Als Großstädter gibt man sich ja gerne mal der ländlichen Romantik hin und was ich bis jetzt so gesehen habe (einmal war ich schon kurz dort), gefällt mir eigentlich ganz gut. Ich will einfach mal was Neues ausprobieren, ein Abenteuer wagen sozusagen...

Das sagt ja eigentlich schon alles und hat mit auswandern nichts zu tun (und wird es wohl auch nie haben), das ist doch nur für "fun".

Aber natürlich sollten wir, soweit es geht, auch dafür Ratschläge haben, oder?
Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. (Albert Schweizer)

hansbaer

Re: Norrbotten

Beitragvon hansbaer » 13. November 2008 08:29

Fanny hat geschrieben:Das sagt ja eigentlich schon alles und hat mit auswandern nichts zu tun (und wird es wohl auch nie haben), das ist doch nur für "fun".


Was für ein Verständnis hast Du denn von Auswandern?

Für mich ist Auswandern nichts endgültiges. Das ist nicht so wie vor 200 Jahren, wo man ein Schiff in die neue Welt bestieg und nie wieder zurückkehrte.
Ich finde den Gedanken befremdlich, an einem Punkt seines Lebens eine Entscheidung zu treffen, die dann den ganzen Rest des Lebens absolut unverrückbar sein soll.

Seit 3 Jahren lebe ich in diesem Land. Bin ich ausgewandert? Ich denke schon. Werde ich eines Tages zurückkehren? Gut möglich.

Wir leben im Zeitalter der europäischen Mobilität, und das ist genau das, was Lila praktiziert. Vielleicht bleibt sie ja auch dort - man weiß ja nie, wo einen das Leben hinträgt.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast