Nordseeküstenradweg bzw. Alternative fürs MTB in Südschweden

Übernachten in Schweden. Ferienhäuser, Camping, Stellplätze für WoMo und WoWa. Empfehlung von Hotels, Pensionen und Jugendherbergen.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/unterkunft
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Phil
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 21. Juni 2010 08:12
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Nordseeküstenradweg bzw. Alternative fürs MTB in Südschweden

Beitragvon Phil » 21. Juni 2010 12:13

Hallo zusammen!

Ich bin demnächst für ein paar Wochen in Südschweden (bei Gislaved), hab mir für die Zeit auch vorgenommen, eine mehrtägige Radtour zu machen (MTB).

Zur Wahl stehen im Moment ein Stück des Skåneleden oder, was wahrscheinlicher sein wird, der Nordseeküsten-Radweg von Varberg nach Strömstad (und mit dem Zug retour).

Übernachten wollte ich eigentlich mit dem Schlafsack in Unterständen bzw. Hütten... Kann mir da jemand sagen, wie's damit am Nordseeküsten-Radweg aussieht? Desweiteren, auf welche Temperaturen - gutes Wetter vorausgesetzt - kann ich mich Nachts einstellen? Bei schlechtem Wetter wird die Tour erst garnicht stattfinden, bei einem Wetterumschwung hab ich ja immernoch die Möglichkeit, mit dem Zug zurück zum Ausgangspunkt (Varberg) zu kommen.

In Göteborg wollte ich dann ein oder zwei Übernachtungen einlegen, kann mir hier jemand ein günstiges Hotel/Unterkunft empfehlen?

Falls jemand noch einen guten Tourenvorschlag für Südschweden hat (fahrbarer Wanderweg, Radweg mit viel Trail-Anteil usw.) - immer her damit :)

Danke schonmal für die Infos!

Gruß
Philip

Benutzeravatar
Berta
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 371
Registriert: 23. März 2007 11:01
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Nordseeküstenradweg bzw. Alternative fürs MTB in Südschweden

Beitragvon Berta » 21. Juni 2010 13:51

Hallo Philip,

du solltest dir vorher genau überlegen, mit welchem Zug du dein Rad mitnehmen kannst. Das ist in den letzten Jahren wohl sehr viel leichter geworden (noch vor drei Jahren war es überhaupt nicht möglich, mein Fahrrad per Zug von Uppsala nach Stockholm, geschweige denn weiter über Malmö, Kopenhagen zu meinen Eltern nach Deutschland zu transportieren). Dennoch ist es noch nicht so unproblematisch wie in Deutschland oder zum Beispiel Frankreich. Mit der SJ geht die Radmitnahme beispielsweise nur während der Sommermonate (28. Mai bis 31. August) und man kann sein Rad nicht einfach selbst in den Zug stellen, sondern muss es eine halbe Stunde vor Abfahrt abgeben.

Hier ist eine Tabelle, in der du einen groben Überblick erhältst: Zug und Rad in Schweden. Dann müsstest du wohl noch bei den betreffenden Firmen direkt nachfragen, vermute ich.

Einen Gruß,
Berta.

Benutzeravatar
Phil
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 21. Juni 2010 08:12
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Nordseeküstenradweg bzw. Alternative fürs MTB in Südschweden

Beitragvon Phil » 21. Juni 2010 16:53

Danke für den Hinweis... Das sollte sich ja dann in Erfahrung bringen lassen.

Hat sonst noch jemand zu den anderen Sachen was?

scanvia
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 15. Juni 2010 17:20

Re: Nordseeküstenradweg bzw. Alternative fürs MTB in Südschweden

Beitragvon scanvia » 21. Juni 2010 19:13

Hej Phil,

mit dem wetter ist es in diesem jahr sicher unbeständiger als in den letzten jahren.

gute wetterinfo mit vorschau findest du hier

http://www.sweden.se/de/Startseite/Fakt ... ze/Wetter/

dann viel spass beim radeln und beste grüsse vom bolmen (liegt in der gislavedkommun - ca. 35 km entfernt)

Horst

----
http://www.schweden-service24.de

Benutzeravatar
Phil
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 21. Juni 2010 08:12
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Nordseeküstenradweg bzw. Alternative fürs MTB in Südschweden

Beitragvon Phil » 23. Juni 2010 10:45

Merci :)

Hab grad noch den Bohusleden gefunden... Weiss jemand, ob der mit dem MTB fahrbar ist?

Hätte im Kopf, den Bohusleden ein Stück nach Norden und dann den Nordseeküstenradweg wieder zurück zu fahren... Dann hätte sich das mit der Zugfahrt auch erübrigt.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Unterkunft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste