Nordschweden

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
oka-kate
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 704
Registriert: 25. Oktober 2006 10:55
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Nordschweden

Beitragvon oka-kate » 8. Februar 2007 15:19

hej,

danke für die ehrliche antwort. wobei mein exmann nichts dagegen hat wenn er die kinder nicht mehr nehmen muß!

denn für ihn und seine neue ehefrau bedeutet dies der pure streß.

also danke nochmal

grüße katja
Nicht alles ist so einfach wie man denkt! Aber machbar ist alles!

Maelle
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 10
Registriert: 27. Januar 2007 11:40
Kontaktdaten:

Re: Nordschweden

Beitragvon Maelle » 8. Februar 2007 19:57

Hallo,
nein das sind beides unsere gemeinsamen Kinder, das wäre also bei uns nicht das Problem.
Trotzdem vielen Dank für den Hinweis. Ich kenne auch so einen Fall. Meine Freundin hat einen Engländer geheiratet und mit ihm zwei Kinder, beide in England geboren. Sie haben sich getrennt und sie ist mit den Kindern zurück nach Deutschland in ihre Heimat gegangen. Sie wurde von ihrem Ex angezeigt und gezwungen zurück nach England zu gehen bzw. sie hätte bleiben können, aber die Kinder hätte man ihr weggenommen.
Das finde ich wirklich schlimm, sie ist jetzt mit den Kindern zurück nach England gegangen, welche Mutter kann es schon fertigbringen ihre Kinder im Stich zu lassen ? Aber es war ein sehr trauriger und schmerzhafter Abschied als sie wieder zurück gefahren ist. Man sollte also wirklich gut aufpassen und überlegen was man tut. Das macht man ja leider vorher meistens nicht.
Und deshalb möchte ich mich auch bevor wir auswandern über alles informieren und bin für jeden Ratschlag und jeden Hinweis dankbar.
Am wichtigsten finde ich ist das man einen Job bekommt. Ich möchte versuchen mir schon von Deutschland aus einen Job in Schweden zu suchen, weil ich auch eine gewisse Sicherheit brauche. Mein Mann ist das optimistischer als ich, bin eher der vorsichtige Typ. Gerade mit meinen Kindern möchte ich kein Risiko eingehen, so gern ich auch hier wegmöchte.
Wir haben Anfang März einen Termin in so einer Beratungsstelle hier bei uns in Augsburg, Raphaelswerk oder so heißen die, ist irgendwas von der Kirche. Die können anscheinend Tipps geben und sagen welches Land geeignet ist, wie es mit Arbeit aussieht etc. Darauf bin ich sehr gespannt.
Also dann wünsche ich Euch einen schönen Abend !
LG Maelle

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Nordschweden

Beitragvon Imrhien » 8. Februar 2007 20:18

Liebe Maelle,

ich kann Dich sehr gut verstehen. Ich wollte es Dir ja auch nicht komplizierter machen, eben nur auf mögliche Gefahren hinweisen (Du kennst Duhc ja aber durch die Freundin gut aus und das ist ja bei Euch nicht der Fall). Da ich gerade auch in der Planungsphase mit Mann und 2 kleinen Kindern stehe, kann ich die Sorgen sehr gut verstehen. Schaut Euch die Beratung mal an. Das Raphaelswerk ist wie Du sagtest von der Kirche. DIe betreuen seit hundert Jahren oder so Auswanderer. Die Beratung kostet allerdings was, ist aber auch ok, die machen ja einiges dafür. Wir haben uns für die Online-Bertung entschieden und die startet demnächst. Ich wollte dann darüber berichten. Über den bisherigen ontakt zu denen bin ich begeistert. Wenn Du magst kannst DU ja hinterher von Eurem Beratungstermin erzählen. Es gibt übrigens 23 Stellen von denen in Dtl.
Wenn Du magst können wir uns ja weiterhin hier unterhalten und Erfahrungen austauschen. Jana ist von uns gerade (soweit ich inforiert bin) ausser denen die schon in Schweden leben am Weitesten. Sie zieht bald um und kann daher wohl ganz aktuell Erfahrungen beisteuern.
Dabei fällt mir ein.
@ Jana: Wie lange bist DU noch im Forum und ab wann hast Du erst mal Sendepause oder habt ihr schon Internet in Schweden? Aber soweit ich weiss ist ja das Haus noch nicht endgültig entschieden? Oder hab ich da was verpasst? Hoffe aber die Pause wird nicht zu lang... bin doch neugierig.
@Maelle: Stelle einfach alle Fragen die Ihr so habt hier im Forum und man wird Euch sicherlich helfen. AUch die SUchefunktion ist ganz gut um schon mal einen Teil der INfos zu suchen.

Da fällt mir noch was ein, ich wollte mal alle Links sammeln die hier so immer wieder kreisen, vor allem die für die Auswanderer. Die könnte ich dann mal gesammelt hier posten wenn niemand was dagegen hat. So erspart man sich die suchererei. Wäre das ok Dietmar? Kann man so einen Thread immer weit oben halten? Dann finden Neue den schneller und müssen nicht immer die gleichen Fragen stellen (wie ich auch).

Liebe Grüße Imrhien

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Nordschweden

Beitragvon janaquinn » 9. Februar 2007 07:07

Hej Wiebke,
ich werde noch vorraussichtlich bis 11.-12. April im Forum sein, wie lange meine gezwunge Sendepause sein wird, weiss ich leider noch nicht. Kommt ganz darauf an, wie lange es dauert, bis wir Telefon und Internet im neuem Haus haben werden, aber ich hoffe, daß es nicht soo lange dauert und ich max. 1-2 Wochen nicht online gehen kann. Also spätestens Anfang Mai bin ich wieder zurück und kann mehr erzählen.
Das erste Haus, wo ich ein Foto reingestellt habe, werden wir nicht kaufen, weil es schon viel zu teuer im I-Net ist und der Ausgangspreis schon über unserem Limit liegt. Aber Rey hat sich am Dienstag ein anderes Haus angeschaut, welches selbst mit einer Vollfinanzierung noch einiges unter diesem Limit liegt, eine perfekte Lage hat und auch gross genug für uns alle ist.
Wir haben es nicht weit bis Stockholm rein und Kindergarten und Schule liegen ca. 5min. entfernt, außerdem gibt es viele Kinder dort, so das meine Mäuse bald Freunde gefunden haben werden und wir sicherlich auch bald Kontakte zu Nachbarn gefunden haben. Wir werden zwar ein paar Sachen im Haus machen müssen, um es so zu gestalten, wie wir es haben wollen, aber das macht man ja in Mietwohnungen auch.
Nächste Woche will Rey wegen der Finanzierung mit der Bank sprechen, drückt uns die Daumen, daß alles gut geht und wir unser Rotes Holzhaus bekommen.
@Maelle:
Du kannst dich mit Fragen gerne an mich wenden, habe ich auch Wiebke angeboten, auch wenn es um konkrete Unterstützung in Schweden geht, schick mir eine Mail oder PN, wie wir helfen können. Eure Geschichte hat mich sehr betroffen gemacht, auch die deiner Freundin, da ich selber in eine Multi-Kulti-Ehe lebe, wir aber für die Staatsbürgerschaften der Kinder und alles was damit zu tun haben eine Lösung gefunden haben, welche beide Seiten akzeptieren und sich dafür entschieden haben.
Wie gesagt solltest du Fragen haben, melde dich.
Hälsningar JANA
Dateianhänge
haus2.jpg
haus1.jpg
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Nordschweden

Beitragvon janaquinn » 9. Februar 2007 07:09

So, noch ein Bild von unserem Häuschen mit Felsengrundstück und vieeel Platz im Garten zum Spielen, Toben und Relaxen.
JANA
Dateianhänge
haus3.jpg
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Nordschweden

Beitragvon Imrhien » 9. Februar 2007 10:52

@Jana:
OH MEIN GOTT. Das will ich auch!
Kauft es und sagt mir erst wo es steht und was es kostet wenn Ihr unterschrieben habt! :)
Scherz beiseite. Wir müssen ja eher nach Uppsala (alles alle klappt) und suchen dann da was. Aber was Du da an Fotos zeigst entspricht schon sehr dem was wir uns für unsere 2 Kinder wünschen.
Ich drücke die Daumen, dass das mit der Bank klappt. Sollte dies der Fall sein und ihr kauft, werde ich dich per PN mit Fragen bestürmen.

Liebe Grüße auch an die Familie vor allem Rey, der ja ganz allein in Schweden ist.

Imrhien

Benutzeravatar
Findus
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 409
Registriert: 25. Januar 2007 19:42
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Nordschweden

Beitragvon Findus » 9. Februar 2007 14:21

das sieht echt klasse aus, das haus! drück euch die daumen, dass das klappt!

Maelle
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 10
Registriert: 27. Januar 2007 11:40
Kontaktdaten:

Re: Nordschweden

Beitragvon Maelle » 10. Februar 2007 10:30

Hallo,
vielen Dank Euch allen für eure Ratschläge und eure Hilfe.
Ich werde euer Angebot gern annehmen und euch mit meinen Fragen löchern :)

@Jana: ich drück Euch die Daumen das alles klappt und ihr das Haus bekommt ! Bin ganz gespannt wie es Euch dann in Schweden gefallen wird. Finde das Haus auch sehr schön, aber wir hätten es lieber etwas einsamer von der Lage her.

Wünsche Euch allen ein schönes WE ! Hoffe ihr habt auch so viel Sonne wie wir hier in Bayern.

LG Maelle

nobse

Re: Nordschweden

Beitragvon nobse » 10. Februar 2007 12:19

Hey Manelle,
willkommen an Bord.
Ob das Weglaufen von der Ex-Frau deines Mannes nun die richtige Entscheidung ist, wage ich zu bezweifeln. Wir haben das gleiche durch und noch ein Zahn schärfer. Klar kann man Nächte lang nicht schlafen und man sucht seine Ruhe, aber das Problem wird dadurch nicht gelöst und wenn ihr Schäche zeigt ,ist sie die triumphierende.
Es gibt nicht schlimmeres als eine erniedrigte Frau die auf Rache sinnt. Sie wird euch aber auch in Schweden verfolgen und der Kampf dauert nur länger.Aber sei es drum.Wie heißt es so schön? Die Ursache aller Scheidungen ist die Hochzeit.
Mir kommt es aber so vor als ob ihr noch nie in Skandinavien gewesen seid.Vorsicht ,vorsicht ! Es ist kein Urlaub , und auch kein Zuckerschlecken. Ihr müsst dort leben. Es hat schon seine Gründe warum die Bevölkerungsdichte so gering ist und man muß schon eine Frohnatur sein um alles zu meistern.Überhaupt den langen Winter. Wir können nun mal nicht gegen unseren Körper ankämpfen und der braucht die Sonne!
Ich persönlich wäre auch sofort für unsere Umsiedlung , aber da ist noch ein bisschen mehr zu beachten ,als sich nur der Landschaft zu widmen. Lasst es euch genau durch den Kopf gehen, jedenfalls ,darf die Ex-Frau nicht der ausschlag gebende Punkt sein.

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Nordschweden

Beitragvon stavre » 10. Februar 2007 14:02

danke nobse

du hättest es nicht treffender schreiben können.

ich gehöre auch zu dem klub,habe aber schon lange bevor wir hierher-

gezogen sind,meine sachen in deutschland bereinigt.davor weglaufen

bringt absolut nichts,außer noch mehr ärger und tränen und schlaflose

nächte.ich weiß wovon ich rede.

gruß elke....................habe lange überlegt ,ob ich das schreiben sollte


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste