Neues von Wolf, Bär & Co.

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Neues von Wolf, Bär & Co.

Beitragvon amarok » 4. Januar 2010 12:36

Protest gegen Wolfsjagd wächst

In der Provinz Dalarna wurden 2 Leitwölfe von Rudeln erschossen. Ein angeschossener Wolf ist bisher nicht gefunden worden. Mit 5 männlichen, vier weiblichen Wölfen und dem angeschossenen Wolf haben die Lizenz-Jäger 10 Wölfe erlegt. Die Quote sah dort jedoch nur 9 vor.

Quelle:
http://www.sr.se/cgi-bin/dalarna/nyhete ... el=3347949

Die Proteste gegen diese Hetzjagd nehmen zu. Sowohl Naturschutzverbände, politische Organisationen und bekannte Persönlichkeiten haben sich dazu öffentlich geäußert.

Quellen:

http://www.rovdjur.se/shi,11,1,1454.html
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Dragonheart1976
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 34
Registriert: 13. August 2008 09:11
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Neues von Wolf, Bär & Co.

Beitragvon Dragonheart1976 » 5. Januar 2010 22:20

Schön, dass immer mehr Leute gegen die "Vargslakt" protestieren, das zeigt wenigstens, dass nicht alle Schweden blutgeile Idioten sind. Der Umweltminister hat ja bereits eine weitere "Jagd" für 2010 angekündigt. :evil:

Bitte unterzeichnet den Aufruf:

http://upprop.nu/ODGQ

Danke!

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Neues von Wolf, Bär & Co.

Beitragvon amarok » 7. Januar 2010 18:15

Schwedischer Jagdverband wollte 103 Wölfe schießen anstatt nur 27

In einer Pressemitteilung teilt der schwedische Jagdverband "Jägernas Riksförbund" mit, dass die Lizenzjagd auf den Wolf erfolgreich war. Aber die Anzahl der geschossenen Wölfe war viel zu niedrig, meint der Verband. Anstatt 27 Tiere hätte man 103 Stück schießen sollen.
- Das ist das was wir gebraucht hätten, um herunter auf das von der Regierung festgelegte Ziel von 210 Wölfen in Schweden zu kommen.

Quelle:
http://vf.se/Nyheter/Varmland/Riksjagar ... 00107.aspx
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Dragonheart1976
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 34
Registriert: 13. August 2008 09:11
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Neues von Wolf, Bär & Co.

Beitragvon Dragonheart1976 » 7. Januar 2010 18:32

stimmt, die fressen ja die ganzen Rehe weg. Dann gibts ja weniger Rotwild zum Jagen. *IRONIE*

Unglaublich... Vielleicht sollte man die Jagdlizenz von dem Bestehen eines Intelligenztestes abhängig machen :)


Mandy

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Neues von Wolf, Bär & Co.

Beitragvon janaquinn » 13. Januar 2010 16:03

So, auch dieser nette "Gastbeitrag" ist auf der Trollwiese gelandet, dass gleiche wird seinen, ähnlich "netten" Nachfolgern passieren.
@Gundhar2: Wenn du dich weiterhin zu diesem Thema äußern möchtest, dann melde dich doch bitte an und dann kann es gerne auf der Trollwiese weitergehen. In diesem Thema geht es um Tiere und nicht darum jemanden zu beleidigen oder im Unwissen vorzuwerfen, wenn in seinem/ ihrem Posting deutlich und in Grossbuchstaben "IRONIE" steht.

Zumal es sehr nett wäre, wenn sich Gäste auch an die "Nettigkette" halten würden, die eigentlich in diesem Forum herrscht, dann muss auch nichts verschoben werden. :danke:

JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Gundhar2

Re: Neues von Wolf, Bär & Co.

Beitragvon Gundhar2 » 13. Januar 2010 16:27

janaquinn hat geschrieben: In diesem Thema geht es um Tiere und nicht darum jemanden zu beleidigen oder im Unwissen vorzuwerfen, wenn in seinem/ ihrem Posting deutlich und in Grossbuchstaben "IRONIE" steht.

Zumal es sehr nett wäre, wenn sich Gäste auch an die "Nettigkette" halten würden, die eigentlich in diesem Forum herrscht, dann muss auch nichts verschoben werden. :danke:

JANA


Sehr schön formuliert! Warum dürfen alle schwedischen und sonstigen Jäger beleidigt werden?
einige Zitate aus den vorhergehenden Seiten:

"blutgeile Idioten"
"treffen sich die sogenannten Jäger und drehen völlig durch"
"es wird geballert was die Kanrre hergibt"
"schießgeil" . "Machos"
"3to Pickup mit laufendem Motor unter Hochstand geparkt"
usw.

Also das übliche Gesülze das man sonst von den Seiten militanter Jagdgegner kennt. Wer hier beleidigende Äußerungen gegen Jäger ausspricht ist willkommen, wer sich dagegen wehrt wird auf die Trollwiese verbannt.

Ich poste hier als "Gast" Gundhar2 weil es aus irgendwelchen unerfindlichen Gründe nicht möglich ist mich unter meinem eigentlichen Namen Gundhar einzuloggen.

Wenn ich allerdings so verfolge was hier abgeht ist es wohl nicht so schlimm wenn ich mich dann nach vielen Jahren ausklinke.

Gruß Gundhar

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Neues von Wolf, Bär & Co.

Beitragvon janaquinn » 13. Januar 2010 16:47

Hej Gundhar,
ich bin sicherlich kein Jagdgegner, auch wenn ich die Tiere des Waldes liebe, aber Jäger sind wichtig und es ist wichtig, dass sie ihren Job machen. Was ich aber nicht mag und selber bereits erlebt habe ist, wenn Menschen sich als Jäger bezeichnen, die stark alkoholisiert in den Wald gehen, bewaffnet bis an die Zähne und auf alles schiessen, was sich bewegt. Ich meide die Wälder um Järna zur Jagdzeit, da ich eben solchen "Jägern" nicht über den Weg laufen möchte.
Ich verstehe auch den Sinn hinter der Wolfsjagd nicht so wirklich, da ich weder in Deutschland noch in Schweden jemanden erlebt habe, welcher den Abschuss einer vom Aussterben bedrohten Tierart sinnvoll erklären konnte. Denn ganz ehrlich, wenn mir jemanden mit dem "Rotkäppchen-Syndrom" daherkommt, letztens erst bei einem Jäger aus der Lausitz gehört, dann fasse ich mich an den Kopf und verfl.... die Gebrüder Grimm.
Ich verstehe die normale Jagd auf Rotwild, Wildchwein,Elche ect... also Jagden, die verständlich sind, denn der Wildtierbestand wird so in einem normalen Rahmen gehalten und nebenbei esse ich auch sehr gerne Wild.

Diese Jäger, wie sie in den von dir gefundenen Zitaten beschrieben werden, sind für mich keine Jäger, sondern Menschen, die eine Waffe in der einen Hand und den Schnaps in der anderen Hand haben.Wirkliche Jäger dürfen nicht blutgeil, schiessgeil oder Macho´s sein, sie müssen in erster Linie die Tiere ihres Waldes wirklich lieben, sie müssen sie "kennen" und sind vorallem herrvorragend ausgebildet und geschult. DAS sind für mich Jäger und mit dieser Jagd kann ich mich anfreunden, aber nicht mit Menschen, die eine Wolfspur mit dem Helikopter verfolgen oder für ein Tier 3-4 Schuss brauchen, damit es endlich tot ist und nicht mehr leiden muss.

Was dein Einlogproblem betrifft, hast du vielleicht eine Änderung des Passwortes oder der E-Mail vorgenommen, dann könnte dies durchaus vorkommen.

Grüsse JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Neues von Wolf, Bär & Co.

Beitragvon amarok » 17. Januar 2010 19:32

Umweltminister vor Jagdlobby "eingeknickt"?

Der schwedische Umweltminister Andreas Carlgren war erst konform mit den Wissenschaftlern, die einen Bestand von 500 - 1000 Wölfe zum Überleben des Bestandes forderten. Dann setzte sich die Jagdlobby in Gang und der Umweltminister akzeptierte eine Obergrenze von 210 Wölfen. Das kann bedeuten, dass schon im nächsten Jahr 60 Wölfe geschossen werden.

Quelle: http://www.aftonbladet.se/nyheter/article6430106.ab
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: Neues von Wolf, Bär & Co.

Beitragvon amarok » 24. Januar 2010 23:28

NDR Ostseereport: Wolfsjagd in Schweden

NDR Mediathek
(Kommt etwa im 2. Drittel der Sendung.)
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1382
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Neues von Wolf, Bär & Co.

Beitragvon Skogstroll » 28. Januar 2010 13:35

Eine besonders unschöne Nachricht:
Kalix sameby führt eine Kopfprämie für abgeschossene Luchse ein, 5000kr soll ein toter Luchs bringen.

Da fällt einem eigentlich nix mehr ein.

Skogstroll


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast