Neue Telefonleitung legen lassen

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Carrla
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 17. Januar 2014 14:06
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Neue Telefonleitung legen lassen

Beitragvon Carrla » 22. September 2015 14:17

Danke für die Antworten!!
Die Nachbarn, 10 m entfernt, haben Telefonanschluss, von daher kann das Kabel nicht so weit weg sein.... Vom Bredband bin ich ein bisschen abgekommen, weil es bis zum Tor pauschal 20.000 SEK kosten soll und dann nochmal vom Tor zum Haus. Das sind bei uns nochmal geschätzte 40m... Deswegen dachte ich, die 10 oder 20 m zum Nachbartelefonkabel sind vielleicht günstiger?
Mobilbredband klingt interessant, da muss ich mal nachforschen. Wir haben im Haus einige Stellen, wo das USB-Internet ganz passabel funktioniert (wenn es nicht gerade draußen schüttet :roll: ), das wäre schon ok, ich würde halt gerne die Kosten drücken oder eine Flatrate haben, statt meiner teuren 10GB-Aufladungen auf den USB-Stick...
Ich werde mal mobil bredband recherchieren, danke. :)

norrsken
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 36
Registriert: 15. November 2015 23:48

Re: Neue Telefonleitung legen lassen

Beitragvon norrsken » 16. November 2015 15:27

Auch wenn das Thema schon länger zurückliegt, möchte ich noch gern meinen Senf dazugeben.
Vor 5 Jahren verweilte ich mit meinen Kindern ein ganzes Jahr in Schweden. Wir wohnten in einem Haus ohne Festnetzanschluß und mit einer sch... Mobilfunkverbindung (außer man stieg bei jedem Wetter auf einen der umliegenden Hügel). Mein Mann war die meiste Zeit in Deutschland und wir mußten viel telefonieren. Da in dem Haus früher mal Festnetz war, die Steckdosen vorhanden und lediglich ein neues Kabel vom Haus zum nächsten Masten gelegt werden mußte - dachten wir, dies sei billiger (und vor allem bequemer) als Telefonieren per Handy ein Jahr lang. Wir wurden genauso von A nach B geschickt, keiner wußte was und fühlte sich verantwortlich. Nach einem saftigen Beschwerdebrief (ein halbes Jahr war schon um) kam die Antwort, daß es bautechnisch so gut wie unmöglich sei, das Haus anzuschließen und es würde eine horrende Summe kosten (die so schwindelerregend war, daß ich sie gleich wieder vergaß).
Es ist genauso, wie "vibackup" geschrieben hat: Die Schweden wollen das Festnetz abschaffen und komplett auf Mobilfunk umstellen. In der Stadt mag das noch etwas anders sein, aber auf dem Land besteht keine Chance für neue Festnetzanschlüsse (selbst wenn schon mal einer da war)!

Mein erster Beitrag hier im Forum - Hallo und Hej! :smt006

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2454
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Neue Telefonleitung legen lassen

Beitragvon Dietmar » 16. November 2015 18:19

norrsken hat geschrieben:Mein erster Beitrag hier im Forum - Hallo und Hej! :smt006

Und dann gleich mit eigenem Erfahrungsbericht. Weiter so, Nordlicht! :danke:

norrsken
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 36
Registriert: 15. November 2015 23:48

Re: Neue Telefonleitung legen lassen

Beitragvon norrsken » 16. November 2015 20:37

Werd mir Mühe geben, Dietmar.

Soweit ich das überblicken kann, bist du hier der "Boss" - äh der Administrator?

:schwedentor2:

Dann geh ich mich mal vorstellen, denn hier liest wohl eh keiner mehr weiter!

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2454
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Neue Telefonleitung legen lassen

Beitragvon Dietmar » 16. November 2015 20:47

Ich bin der Gründer und Admin hier (aber deswegen weiß ich trotzdem nicht mehr als die anderen ;-) )

Ja, ist hier offtopic; dafür haben wir den internen Bereich. Bis später!

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 932
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Neue Telefonleitung legen lassen

Beitragvon EuraGerhard » 17. November 2015 08:52

norrsken hat geschrieben:Die Schweden wollen das Festnetz abschaffen und komplett auf Mobilfunk umstellen.

Das stimmt so nicht ganz: Bei uns im Län, und auch an vielen anderen Orten in Schweden, werden derzeit haufenweise neue Festnetzkabel in der Erde verbuddelt. Und zwar bei weitem nicht nur in der Stadt. Allerdings halt ausschließlich Glasfaserkabel, das Kupferkabel-Festnetz soll wohl tatsächlich langfristig abgeschafft werden.

MfG
Gerhard

norrsken
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 36
Registriert: 15. November 2015 23:48

Re: Neue Telefonleitung legen lassen

Beitragvon norrsken » 17. November 2015 09:56

Hallo Gerhard,

ich kenn mich auf diesem Gebiet ja nicht aus, aber diese Glasfaserkabel werden doch wegen dem Bredband verlegt oder? Diese dann als neue Festnetzkabel zu bezeichnen, ist irgendwie gemein von dir - nur weil ich hier neu bin! :wink:
Stattdessen hättest du mich begrüßen können, wie Dietmar das gemacht hat und mir später dann die Meinung sagen! :roll:
Trotzdem danke, daß du geantwortet hast - somit war mein Beitrag wenigstens nicht völlig für die Katz!
Hab auch schon viele Beiträge von dir gelesen!

Hej då så länge!

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 932
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Neue Telefonleitung legen lassen

Beitragvon EuraGerhard » 17. November 2015 11:27

Hallo norrsken,

ich bitte um Entschuldigung, dass ich Dich nicht begrüßt hatte. :oops: Ich hatte es schlicht verpennt, dass Du neu hier bist. Also verspätet: Herzlich willkommen! :D

norrsken hat geschrieben:ich kenn mich auf diesem Gebiet ja nicht aus, aber diese Glasfaserkabel werden doch wegen dem Bredband verlegt oder? Diese dann als neue Festnetzkabel zu bezeichnen, ist irgendwie gemein von dir - nur weil ich hier neu bin! :wink:

"Bredband" gibt es schon deutlich länger als Glasfaser. Bredband über klassische Kupferkabel entspricht in etwa dem, was in Deutschland als DSL bzw. ADSL bezeichnet wird. Dabei wird der digitale Datenstrom parallel zum entweder analogen oder bei ISDN digitalen Sprachtelefoniesignal auf der gleichen Leitung übertragen, wenn auch auf unterschiedlichen Frequenzbändern.

Mehr und mehr gehen die Anbieter aber sowohl in Schweden als auch in Deutschland dazu über, auch auf Kupferkabeln das Sprachtelefoniesignal zu digitalisieren und in den digitalen "Bredband"-Datenstrom zu integrieren. Das nennt sich "Voice-over-IP" (VoIP). Sobald VoIP geschaltet ist, läuft auch auf der Kupferleitung nur noch "Bredband".

In Schweden werden auch immer häufiger bestehende Kupferleitungen durch Glasfaserkabel ersetzt. Die alten Kupferkabel werden dann tatsächlich rausgerissen. Neue Kupferleitungen werden schon seit einiger Zeit nur noch in Ausnahmefällen verbuddelt, wenn überhaupt.

MfG
Gerhard

norrsken
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 36
Registriert: 15. November 2015 23:48

Re: Neue Telefonleitung legen lassen

Beitragvon norrsken » 17. November 2015 11:51

Danke für dein "Willkommen"! :D

Nun weiß ich ja ganz genau Bescheid, was es mit den Kabeln auf sich hat. Aber mir merken und wiedergeben muß ich das hoffentlich nicht..

Wir waren halt damals stinksauer, weil wir ziemlich viel telefonieren mußten und es aus Laiens-Sicht so einfach gewesen wär, die paar Meter Kabel bis zum nächsten Mast zu spannen. Die Kabel der Nachbarn waren auch noch nicht im Boden, sondern gingen durch die Luft. Aber das wurde wohl inzwischen auch geändert.

Du wohnst in Uppsala? Auf dem Weg von Süd nach Nord oder umgekehrt haben wir mal Gamla Uppsala besichtigt. Sehr interessant.

LG aus Bayern

EuraGerhard
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 932
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Neue Telefonleitung legen lassen

Beitragvon EuraGerhard » 17. November 2015 13:06

norrsken hat geschrieben:Wir waren halt damals stinksauer, weil wir ziemlich viel telefonieren mußten und es aus Laiens-Sicht so einfach gewesen wär, die paar Meter Kabel bis zum nächsten Mast zu spannen.

Das ist verständlich, dass ihr sauer wart. Es kann aber durchaus sein, dass das technische Gründe gehabt hat. Es reicht nämlich nicht, das Kabel nur bis zum nächsten Mast zu spannen. Es muss schon mindestens bis zum nächsten Verteiler gehen, und dort im Verteiler müssen auch noch Anschlüsse frei sein. Gerade bei der alten Analogtechnik wird es da schnell eng.

(Als wir Ende der 1980er mal in Deutschland nach einem Umzug Telefon beantragt haben, musste eigens wegen uns die Straße aufgerissen und die Kapazität des nächsten Verteilers erweitert werden. Zwar hatte der Vormieter auch Telefon, aber vor unserem Einzug stand die Wohnung einige Monate leer, und in dieser Zeit war der Anschluss - der letzte! - anderweitig vergeben worden. Zum Glück waren das damals noch Bundespost-Zeiten: Wir mussten zwar ein paar Wochen warten, aber trotz der Erdarbeiten nur die normale Anschlussgebühr bezahlen. :D )

norrsken hat geschrieben:Du wohnst in Uppsala?

Ja. Seit bald drei Jahren. :)

MfG
Gerhard


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast