Neue Radargeräte

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Peter i Klackbua

Re: Neue Radargeräte

Beitragvon Peter i Klackbua » 20. März 2007 14:07

Irgendwie schon seltsam diese Diskussion - Einerseits sollten wir uns ja wohl darin einig sein dass das Einhalten von Höchstgeschwindigkeiten in unser Aller (Sicherheits-)Interesse liegt - und dass Rasen ebensowenig OK ist wie besoffen Auto zu fahren oder auf alle anderen Regeln zu sch...en .

Und doch ist da wieder dieser Unterton - als ob Rasen eigentlich ganz OK sei und man sich eigentlich nur nicht erwischen lassen darf.

Kommt mir irgendwie etwas "deutsch" vor - Ich vermisse hier in der Debatte etwas die "schwedische" Einstellung - jenseits dem deutschen Ich-Denkertum.

Benutzeravatar
Shaka
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 275
Registriert: 6. Januar 2007 10:12
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Neue Radargeräte

Beitragvon Shaka » 20. März 2007 15:19

glada hat geschrieben:Wenn ich da z.B. an die Strecke zwischen Falköping und Skövde denke.


Die Kameras gerade auf dieser Strecke dienen hauptsächlich zur Abschreckung, da man beim installieren keine Stromversorgungskabel gelegt hat.
Ich finde es auch gut mit der Offenheit, wenn ich zu schnell fahre trotz Warnungen, bin ich selber schuld.
Also immer schön vorsichtig fahren.
Gruss Shaka

Peter i Klackbua

Re: Neue Radargeräte

Beitragvon Peter i Klackbua » 21. März 2007 14:17

Danke Shaka :) da ist sie die schwedische Einstellung :D

So gesehen könnte man auch sagen: Das runde Schild mit der Geschwindigkeitsangabe ist an die stelle des Blauen Schildes mit der Richtgeschwindigkeit getreten - wenn das Limit wirklich ernst gemeint ist steht noch ein(e) Kamera(dummie) daneben. :)


Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste