Negative schufa

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

banana27
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 22
Registriert: 27. September 2008 02:27
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Negative schufa

Beitragvon banana27 » 29. Oktober 2008 11:46

Hej leute,

wer von euch kann mir sagen was mann beachten muss wenn man negativ in der schufa steht und in der insolvens ist.

:danke:

schau bis dann

christine

hansbaer

Re: Negative schufa

Beitragvon hansbaer » 29. Oktober 2008 12:00

Hallo Christine,

was ich mich da frage: was hat das mit Schweden zu tun?

Grüße,

Fabian

banana27
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 22
Registriert: 27. September 2008 02:27
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Negative schufa

Beitragvon banana27 » 29. Oktober 2008 12:28

hallo fabian,
das ist für ein freund der nach sweden will.

na ja wegen konto und kredite fürn haus oder wohnung und ewentuell andere sachen

darum geht es


schau

christine

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1753
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Negative schufa

Beitragvon jörgT » 29. Oktober 2008 12:48

Wenn Du hier in Schweden noch keine feste Arbeit hast und somit kein Einkommen, ist es momentan fast ausgeschlossen, einen Kredit zu erhalten.
Ansonsten holen Banken schonmal Auskünfte aus D. ein.
Jörg

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 765
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Negative schufa

Beitragvon blueII » 29. Oktober 2008 14:02

banana27 hat geschrieben:na ja wegen konto und kredite fürn haus oder wohnung und ewentuell andere sachen

darum geht es





Privatinsolvenz, verschuldet über beide Ohren und dann ein Kredit für ein Haus in einem anderen Land ohne Job...............

da fällt mir echt nix mehr zu ein....schöne Grüße an Deinen "Freund" der sollte erstmal zu Hause alles bezahlen bevor er wieder was Neues anfängt.

:patsch:

Eine Auswanderung KOSTET Geld, da BEKOMMT man KEIN Geld geschenkt!!!!!!!!!!!!! :smt064 :smt064

hansbaer

Re: Negative schufa

Beitragvon hansbaer » 29. Oktober 2008 14:34

Hallo,

wenn es darum geht, in Schweden Fuß zu fassen, weil man in Deutschland schlechte Schufa-Einträge hat: eine schwedische Firma wird die deutsche Schufa wohl kaum abfragen, aber als Einwanderer ohne jede schwedische Vorgeschichte wird man, wie Jörg schreibt, mit geringster Kreditwürdigkeit starten.

Wenn man ein paar Schufa-Einträge hat, dann ist ein Neustart in einem anderen Land vielleicht eine Option, bis diese getilgt werden können. Bei einer Privatinsolvenz hingegen scheint mir das kaum eine gute Idee zu sein. Eine Privatinsolvenz wird ja nur dann gemacht, wenn der Schuldner so hoffnungslos im Minus ist, dass er die Schulden niemals wieder zurückzahlen kann. Wie wir alle bei Zwegat lernen konnten: bei einer Privatinsolvenz darf man sich über mehrere Jahre nichts zu Schulden kommen lassen (in jeder Hinsicht) und man muss versuchen, so viel wie möglich zurückzuzahlen. Ein Umzug ins Ausland ist da realistisch betrachtet eine Flucht, und ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendein deutsches Gericht es honorieren wird, wenn der Schuldner ins Ausland geht, sich dort gleich wieder verschuldet, und dann ein paar Kröten als Alibi in die heimischen Lande schickt.

Aus moralischer Sicht sehe ich es wie BlueII - wenn man derart viele Schulden hat, hat man sich gefälligst nicht vom Acker zu machen.

Benutzeravatar
liana2006
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 21
Registriert: 30. August 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Negative schufa

Beitragvon liana2006 » 29. Oktober 2008 15:42

also ehrlich...
wieso will er denn nach schweden? meint er nur weil in schweden manches etwas "einfacher" abläuft sind die schweden dumm und kaufen die katze im sack?
meint er echt er dürfte sich überhaupt wohnsitzmäßig ins ausland begeben? ich glaube nicht dass die deutschen behörden das zulassen.
schlag ihm doch lieber ein land vor das nicht nach deutschland ausliefert *lol*
der will sich doch nur aus dem staub machen in der hoffnung wo anders wirds ihm leichter gemacht ! ne kindchen.... :razz:

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Negative schufa

Beitragvon janaquinn » 29. Oktober 2008 15:52

Hej,
warum und weshalb der Freund von Christine nach Schweden will bzw. ob er einzig wegen der privaten Schulden aus D. weg will, ist unrelevant.

Bitte beim allgemeinen Thema bleiben, dass hilft Christine mehr als eventuell falsche Annahmen, die sowieso eher privater Natur sind...


Danke und LG
JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

banana27
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 22
Registriert: 27. September 2008 02:27
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Negative schufa

Beitragvon banana27 » 29. Oktober 2008 17:13

danke jana


er hatt familie drüben onkel ,tanten usw...... und er wollte auch nur mal fragen wie das in sweden dann so aus sieht.


mansche gehen weg von hier um wo anders einen besseren job zu bekommen oder überhaupt ein job zu haben.

denn hier in berlin sieht es nicht so rosig aus vor allen dingen die bezahlung ist unter aller würde.

mein ex bekommt im monat 930 euro und er arbeitet manschmal mehr als 8 stunden am tag und hat 2 mini jobs noch neben bei damit er sich über wasser halten kann.

bitte leute macht sone menschen nicht schlecht , wir alle können mal in so einer situartion kommen.

und das kann schneller kommen als man denkt. ich kenne einige
wie meine freundin die ein kredit auf genommen hat und ihr mann abgehauen ist mit den geld und sie muss jetzt den kredit alleine abzahlen was sie nartürlich nicht konnte und jetzt in der insolvenc ist.

trotzdem danke für eure schnellen antworten

gruß

christine

hansbaer

Re: Negative schufa

Beitragvon hansbaer » 29. Oktober 2008 17:26

Natürlich ist eine Privatinsolvenz oft von einer gewissen Tragik - das will hier wohl keiner abstreiten.

Die Sache ist nur die, dass man sich, wenn man eine Privatinsolvenz beantragt, nach bestimmten Regeln verhalten muss. Wenn derjenige mit Erlaubnis des Gerichts nach Schweden geht, um von dort aus zumindest zu versuchen, einen Teil der Schulden abzutragen, ist dagegen ja nichts einzuwenden. Einfach zu gehen ist aber sicherlich nicht erlaubt, und dann wird es nicht zur Privatinsolvenz kommen - was soviel heißt, dass einem bis zur Tilgung alles unterm Hintern weggepfändet wird, was gesetzlich erlaubt ist.
Und wie schon erwähnt wurde: eine Auswanderung ist nicht billig. Zudem wird man von schwedischen Löhnen nicht reich, der Arbeitsmarkt ist merklich am Abkühlen und der Wechselkurs ist der schlechteste aller Zeiten, wenn man Geld von Schweden in den Euro-Raum bringen will - das sind alles Dinge, die auch dagegen sprechen.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Rebecca und 2 Gäste