Nachweis Krankenversicherung bei Rückzug nach Dtschl.

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Steppenwolf
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: 3. September 2007 15:10

Nachweis Krankenversicherung bei Rückzug nach Dtschl.

Beitragvon Steppenwolf » 23. Oktober 2009 11:59

Hallo!

Hat einer von den Rückwanderern auch das Problem gehabt, dass seine deutsche Krankenkasse einen Nachweis über die Versichertungszeit in Schweden haben wollte?

Ich habe gerade dieses Problem. Die haben mir deswegen eine Wartezeit von 3 bis 8 Monaten reingedrückt in der ich keine Leistung in Anspruch nehmen kann. Und mir droht sogar, dass ich Monatsbeiträge für die letzten beiden Jahre an die deutsche KV bezahlen soll. Völlig balabala.

Habe denen meine Registrierung von der Försäkringskassan und meine Abmeldung beim Skatteverket als Nachweis geschickt und drauf aufmerksam gemacht, dass jeder der in Schweden gemeldet ist KV geniesst. Das akzeptieren die aber nicht. Die wollen einen Nachweis mit Unterschrift und Stempel von der Försäkringskassan.

Nun hab ich schon mehrmals mit denen über das Internet Kontakt gesucht und auch einen Brief geschrieben mit einer Bitte um so einen Nachweis. Es tut sich aber nichts! Nur einmal wurde ich vertröstet, dass es angeblich weitergeleitet wurde an die entsprechende Abteilung. Langsam geht mir das echt auf die Nerven.

Jemand Erfahrung gemacht mit so einer Situation?

Benutzeravatar
Freddy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 427
Registriert: 15. März 2008 13:28
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Nachweis Krankenversicherung bei Rückzug nach Dtschl.

Beitragvon Freddy » 23. Oktober 2009 13:22

Einfach einen andere Krankenkasse nehmen, wenn die so blöd sind. Welche ist es denn überhaupt? 8)

:smt006 Freddy

Steppenwolf
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: 3. September 2007 15:10

Re: Nachweis Krankenversicherung bei Rückzug nach Dtschl.

Beitragvon Steppenwolf » 23. Oktober 2009 14:11

Bayerische Beamtenkrankenkasse. Ist ne PKV. Angeblich sind sie gesetzlich verpflichtet Versicherungsnachweise für die letzten 5 Jahre anzufordern bei Neuanmeldungen.
Bei der DAK (meine alte Krankenkasse in Dtschl.) war es auch völlig unproblematisch diesen Nachweis zu bekommen nur mit der Försäkringskassan ist das so eine Sache. Da warte ich nun schon seit 3 Wochen auf Post.

Idiotisch seitens der BBK finde ich daran, dass die Gesetzeslage in Schweden klar ist. Ich hab schon nachgewiesen, dass ich bis Ende August in Schweden gemeldet war und hab auch noch meine Registrierung aus 2007 von der Försäkringskassan. Also ist doch klar, dass ich solange auch Versicherungsschutz in Schweden hatte. Es ist halt eine völlig bescheuerte Bürokratie, dass die ein einzelnes Schreiben darüber verlangen. Und vermutlich darf ich das dann auch noch teuer ins deutsche übersetzen lassen. Wofür haben wir eigentlich die EU frag ich mich da...

Örebroare

Re: Nachweis Krankenversicherung bei Rückzug nach Dtschl.

Beitragvon Örebroare » 26. Oktober 2009 13:57

Zum Thema Bürokratie der deutschen Krankenversicherungen, hier etwas zum Schmunzeln:

ich lebe seit 5 Jahren in Schweden und bin seit meinem Umzug bei meiner deutschen Krankenkasse (BKK) abgemeldet - und bezahle natürlich auch keine Beiträge mehr. Vorgestern bekam ich dann ich einen Brief von denen - in dem sie mir meine neue Versicherungskarte schickten! Ganz fröhlich und guter Dinge erklärten sie mir die Vorteile meiner neuen Karte und freuten sich ausdrücklich auf weiterhin gute Zusammenarbeit mit mir! Ich bin fast vom Hocker gefallen.

Dann habe ich einen kurzen Moment lang überlegt (nicht ernsthaft) ob ich die jetzt beim Wort nehmen soll und mit der neuen Karte erstmal ein paar dringende Facharztbesuche hier in Schweden mache, auf die ich seit mehr als 8 Monaten warte. Ob die sich dann immer noch über die gute Zusammenarbeit freuen würden?

Naja, habe die Karte jetzt entsorgt und bin froh und glücklich, die verschrobene deutsche Bürokratie nicht mehr oft so hautnah erleben zu müssen.

Gruß und lycka till für den Rückzug nach Deutschland!


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste