Nach dem Abi nach Schweden

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Houns

Re: Nach dem Abi nach Schweden

Beitragvon Houns » 11. Januar 2009 13:32

@mr-s: 1. ich habe einfach in deinem topic gepostet, da es sich im prinzip um das selbe thema handelt und ich es aus eigener erfahrung nicht gerne mag, wenn es dutzende topics zu gleichen oder ähnlichen themen gibt, da dann die leute, die antworten immer alles mehrfach schreiben müssen.
2. Es geht mir nicht nur ums partymachen und ich will auch nicht nur unter zigtausenden besoffenen an irgendeinem partystrand rumliegen, aber ich finde es gehört einfach dazu, wenn man schon drei wochen in schweden verbringen will, dass man am wochende mal gescheit feiern geht (irgendwas finden wir auch in schweden ;-))


aber trotzdem nochmals danke für die schnellen antworten :schwedentor2:
:danke:

mr-s
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 6. Januar 2009 22:15
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Nach dem Abi nach Schweden

Beitragvon mr-s » 11. Januar 2009 16:16

@houns: ok ist ja nicht so schlimm;)
@ alle anderen: Ich hätte da noch ein paar unbeantwortete Fragen^^
wie sieht es in Schweden mit campen auf?Kann ich mein Zelt aufschlagen wo ich will oder wird es kompliziert einen Zeltplatz zu finden?Ausserdem wäre es noch nett zu erfahren wie es mit Jugendherbergen im Juli ausschaut-sind die sehr überlaufen oder glaubt ihr eher,dass man auf jeden Fall spontan eine Unterkunft in den Städten finden kann?

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Nach dem Abi nach Schweden

Beitragvon Aelve » 11. Januar 2009 17:09

Hallo,

mit dem Zelten bin ich nicht so bewandert, aber in Schweden gilt ja das Allemannsrätt. Soweit ich weiß, kann man schon sein Zelt irgendwo aufbauen. Bloß ob es gefährlich ist, das kann ich nicht beurteilen. In Jugendherbergen - Vandrahem - sind eigentlich immer Plätze zu bekommen, aber ich weiß nicht, wie es bei Stockholm, Göteborg oder Malmö aussieht, da mag es dann im Sommer besetzt sein.

Gehe doch mal auf http://www.svif.se/content
Oder gib Vandrahem unter Google ein, da kannst Du Dich sicher informieren. Einige Seiten sind auch auf deutsch.
Oder Du rufst an auf englisch.

Grüße Aelve
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Nach dem Abi nach Schweden

Beitragvon Imrhien » 11. Januar 2009 17:58

Hej,
ja ganz recht. In Schweden darf man frei campen. Man soll ausserhalb von bewohnten Gegenden bleiben, also nicht gerade auf dem Acker des Bauerns um die Ecke. :)
Wenn man beachtet, dass man den Platz so gut wie möglich so zurücklässt wie man ihn aufgefunden hat, dann darf man zelten, feuermachen...
Es ist wichtig, die NAtur so wenig wie möglich zu stören und seinen Dreck wieder aufzuräumen.
Angeln darf man hier nur an einigen Seen frei, da kenne ich mich nicht genau aus.
Jugendherbergen gibt es mehr oder minder überall und man findet oft kleinere Hütten oder so auf Campingplätzen, die man auch recht kurzfristig bekommt, wenn nicht gerade Hauptsaison ist.
Ach ja, wenn man in besiedelten Gebieten ist, soll man nicht so lange bleiben. Wenn man allerdings ganz einsam steht, weit weg von Wohngebäuden und so, dann ist das schon ok für ein paar Tage.
Ist zu erkennen, dass man sich auf Privatgrundstück befindet, sollte man auf alle Fälle fragen ob man sein Zelt aufschlagen darf.

Grüße
Wiebke

mr-s
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 6. Januar 2009 22:15
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Nach dem Abi nach Schweden

Beitragvon mr-s » 11. Januar 2009 18:26

hey super danke für die infos;)
Anbei lässt meine Freundin fragen auf welche Tiere sie sich in Schwedens Wildnis gefasst machen muss^^

Tommy2

Re: Nach dem Abi nach Schweden

Beitragvon Tommy2 » 11. Januar 2009 19:47

Hej,

und wenn du im Google "vandrarhem" schreibst statt "vandrahem", dann gibt es auch Antworten zum Thema.

Das Allemansrätt besagt, dass man im Prinzip überall für eine Nacht ein Zelt aufschlagen darf, ausser in der Nähe von Wohnhäusern. Damit sind aber trotz allem eine Menge Beschränkungen verbunden, u.a. darfst du das Auto nicht auf die Wiese mitnehmen, sondern es muss auf der Strasse bleiben. Und das muss eine öffentliche Strasse (kein Privatweg) sein. Mir haben schon etliche Schweden ihre Erlebnisse mit allzu aufdringlichen Deutschen geklagt.

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Nach dem Abi nach Schweden

Beitragvon Aelve » 11. Januar 2009 20:03

Hallo Samuel,

hier ist nochmals ein guter Link für Jugendherbergen in Schweden.

http://www.svenskaturistforeningen.se/de/

Grüße Dich Aelve :smt006
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Nach dem Abi nach Schweden

Beitragvon Imrhien » 11. Januar 2009 20:31

Schlangen, Elche, Hunde, Katzen, Mäuse, Ameisen, Käfer und nicht zu vergessen Mücken.
Gibt natürlich noch viele mehr. Passieren tut meist nichts, die Tiere wollen selber ihre Ruhe haben. Gesehen habe ich persönlich noch keine aber mir machen die Schlangen zu schaffen... Bin da nicht ganz rational bei dem Thema.

Grüße
Wiebke

mr-s
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 6. Januar 2009 22:15
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Nach dem Abi nach Schweden

Beitragvon mr-s » 11. Januar 2009 21:00

ok^^ dan nehm ich ein Mückenspray mit und vertreib damit die die Kleintiere und bei den Elchen lass ich mir noch was einfallen :lol: ...apropos kann man Elche häufig in freier Wildbahn beobachten oder ist das wie hier in Deutschland mit den Rehen und Hirschen,die sehr scheu sind und nur am frühen Morgen auf den Wiesen zu sehen sind?

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1819
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Nach dem Abi nach Schweden

Beitragvon jörgT » 11. Januar 2009 21:52

Hej Wiebke, Du hast bei Deiner Tieraufzählung noch die Wildschweine vergessen, die es besonders in Südschweden reichlich gibt ...
Jörg :roll:


Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste