Musik machen in Schweden

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

irni
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 374
Registriert: 14. August 2008 13:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Musik machen in Schweden

Beitragvon irni » 21. März 2009 09:44

Tulipa hat geschrieben:Hallo Irni, da hast du aber völlig andere Erfahrungen als wir.

Hier an der städtischen Musikschule betragen die Wartezeiten je nach Instrument etwa 0,5-1 Jahre (Blockflöte) bis mindestens 3 Jahre (Gitarre). Das einzige, was man sofort lernen darf ist Kontrabass, da laut Musikschule in jedem Orchester Bassisten fehlen.



Das klingt ganz so!
Aber beide meiner Kinder haben in der Musikschule Klarinette gelernt (ab der 3. Klasse). Mehrere der Klassenkollegen meiner jüngeren Tochter (17) spielen in Orchestern und Bands und singen in Chören. Im Musikunterricht werden auch Instrumente vorgestellt und man darf probieren und falls man Interesse hat kann man sich zum Unterricht anmelden. Wartezeiten können vorkommen, ganz besonder bei sehr beliebten Instrumenten.

nysn

Re: Musik machen in Schweden

Beitragvon nysn » 21. März 2009 10:37

Bei uns in der Kommune Kungsbacka finde ich das Angebot der Kulturskola eigentlich recht gut und vielseitig.
Nachteil: teilweise lange Wartezeiten auf beliebte Musikinstrumente (derzeit Piano, El-Gitarre) und nicht ganz billig (800 SEK pro Halbjahr).
Singen im Chor, Tanzen usw. kommt man schon schnell rein.

In Göteborg bietet der Bildungsverband der ABF viele verschiedene Zirkel für Kinder/Jugendliche an, z. B. Tanz
http://www.abf.se/FileArchive_Root//ABF/ABF%20Göteborg/_Enhetens%0dokument/Dansfolder%20vår%2009-web.pdf

oder diverse Musikkurse:
http://www.abf.se/goteborg/?PortalPageId=6401

Oder auch http://www.folkuniversitetet.se/

hat viele gute Kurse - in Göteborg besonders beliebt und auch renommiert: die Balettakademie:
http://www.folkuniversitetet.se/templat ... px?id=2403

Musikmachen ist sehr beliebt - und wer gerne singt, ist in Schweden besonders gut aufgehoben - jeder noch so kleine Ort hat irgendeinen Chor.

Benutzeravatar
Berta
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 371
Registriert: 23. März 2007 11:01
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Musik machen in Schweden

Beitragvon Berta » 21. März 2009 11:31

Hallo Nina,

das klingt ja vergleichsweise ganz gut.

(Du schreibst, dass du 800 Kronen im Halbjahr ziemlich teuer findest - ich will ja nichts sagen, aber an einer beliebigen Musikschule in Deutschland ist das viel teurer. Als Beispiel etwa die Musikschule, an der ich meinen Instrumentalunterricht hatte: 134 Euro im Monat (1 Stunde Unterricht in der Woche)... Und in der anderen Musikschule der Stadt 128 Euro. Dazu kommt dann eventuell noch die Leihgebühr für das Instrument, die teilweise auch ganz schön hoch sein kann, Kosten beim Geigenbauer o.ä., Noten, ... Musikmachen ist leider wirklich immer sehr, sehr teuer. Gruppenunterricht, Orchester, Chor, usw. ist dann aber meistens günstiger oder gar umsonst. Wartelisten gibt es an beiden Musikschulen auch. Das aber nur nebenbei.)

Einen Gruß,
Berta.

nysn

Re: Musik machen in Schweden

Beitragvon nysn » 21. März 2009 11:51

Du schreibst, dass du 800 Kronen im Halbjahr ziemlich teuer findest


... nicht "ziemlich teuer" sondern "nicht ganz billig" hatte ich geschrieben ... :wink:
Billig wäre für mich fast kostenlos.

Ich kenne nicht die Preise der Musikschulen in Deutschland, da ich eben hier in Schweden lebe.

Die Kinder meiner Schwester "im Ländle" spielen Blockflöte und Saxofon - die Instrumente bekomen sie kostenlos vom örtlichen Musikverein und auch die Unterrichtsstunden sind fast gratis. Außerdem können sie an ihrem Gymnasium als freiwilligen Unterricht in Arbeitsgruppen z. B. Chor oder Orchester wählen, was auch kostenlos ist.

Mein Sohn bekommt in Schweden nur die normalen Musikstunden in der Grundskola - alles andere läuft über die Kulturskola (wie oben) oder eben privat.

Benutzeravatar
Berta
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 371
Registriert: 23. März 2007 11:01
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Musik machen in Schweden

Beitragvon Berta » 21. März 2009 12:51

Hallo Nina,

da haben deine Neffen und Nichten aber Glück. Vielleicht ist das hier, wo einfach doch mehr Geld vorhanden ist als in dem Bundesland, aus dem ich komme, auch einfach besser mit der Versorgung.

Ich finde es nämlich eigentlich ziemlich wichtig, dass man sich musikalisch wenigstens ein bisschen bildet (mir hat das zumindest gut getan, obwohl ich das auch heute nicht mehr verfolge) - und besser wäre es, wenn sich das auch das Gros der Bevölkerung leisten könnte.

Und ja: Bei uns in der Schule war das große, das kleine und das ganz große Orchester natürlich auch umsonst. Ebenso wie der große und der kleine Chor, die Theatergruppen, Musical-AGs, usw.. Alles andere wäre ja noch schöner gewesen!

Gruß ausm Ländle,
Berta.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste