Motorradtour durch Südschweden

Übernachten in Schweden. Ferienhäuser, Camping, Stellplätze für WoMo und WoWa. Empfehlung von Hotels, Pensionen und Jugendherbergen.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/unterkunft
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

klacknack
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 2. Mai 2011 18:47
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Motorradtour durch Südschweden

Beitragvon klacknack » 12. Mai 2011 12:16

Hallo zusammen,

das klingt doch ganz gut mit der Fähre von Travemünde, wusste nicht, dass von dort auch eine fährt. Die Rügener Fähre kenne ich aus meinem Rügenurlaub. Aber habe euch vorgewarnt, bin im !noch! Norden unerfahren. ;)

@procto: Ich habe mir deine Bilder angeguckt, das sieht alles sehr schön aus. Macht Vorfreude!! :)
Zu meinem Material: Ich habe ein funktionsfähiges Motorrad natürlich. Tankrucksack, relativ guten Sportrucksack, Schlafsack, Isomatte und Zelt habe ich, auch einen Gaskocher. Allerdings sind Schlafsack und Zelt nicht die jüngsten und vor allem sehr, sehr, sehr sperrig. Es handelt sich um handelsübliche 0815-Artikel. Vielleicht sollte ich mir einmal ein richtig gutes Zelt, das sich möglichst platzsparend zusammenpacken lässt kaufen. Aber die sind auch nicht unbedingt günstig.
Was ich noch brauche: Ich möchte mir gerne Seitentaschen zulegen. Die könnte ich zum einen hier für Tagestouren gut verwenden, aber besonders für den Urlaub brauche ich welche, denn so viel Stauraum bietet mein Rucksack dann auch nicht.
Mir fällt jetzt nichts ein, was ich Wichtiges vergessen hätte?
Fährst du mit einem Motorradnavi oder mit einer Karte wenn du unterwegs bist. Welche Karte hast du benutzt, die sich gut für die Sichtfläche eines Tankrucksacks eignet?

Grüße,
Alex

Benutzeravatar
Berta
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 371
Registriert: 23. März 2007 11:01
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Motorradtour durch Südschweden

Beitragvon Berta » 12. Mai 2011 16:44

Hallo,
Allerdings sind Schlafsack und Zelt nicht die jüngsten und vor allem sehr, sehr, sehr sperrig. Es handelt sich um handelsübliche 0815-Artikel. Vielleicht sollte ich mir einmal ein richtig gutes Zelt, das sich möglichst platzsparend zusammenpacken lässt kaufen. Aber die sind auch nicht unbedingt günstig.
Ich habe ein wunderbares Zelt für 500 Kronen in einem schwedischen Supermarkt gekauft; eigentlich war es nur für einen Sommer gedacht, hat sich aber dermaßen bewährt, dass ich inzwischen seit einigen Jahren damit herumreise und sowohl bei nordnorwegischen Minusgraden als auch bei schleswig-holsteinischem Pisswetter äußerst zufrieden bin. Manchmal hat man einfach Glück und bekommt für wenig Geld ziemlich gutes Material. Das Zelt ist sicherlich nicht das leichteste, aber man kann es gut auf dem Fahrrad oder auch im Rucksack verstauen... Guck dich doch einfach mal um (auch abseits der wirklich guten, aber eben auch wirklich teuren Zelte aus dem Outdoorhandel).
Mir fällt jetzt nichts ein, was ich Wichtiges vergessen hätte?
Ich war, wie gesagt, noch nie mit dem Motorrad unterwegs - aber ich würde dir empfehlen, noch ein paar Grundnahrungsmittel mitzunehmen. Ein wenig dazu steht zum Beispiel hier.

Einen Gruß
Berta.

kathiGF
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 18. August 2011 14:47
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Motorradtour durch Südschweden

Beitragvon kathiGF » 21. August 2011 16:27

procto hat geschrieben:Moinsen,

wir sind schon einige Male gefahren. Süden,Mitte, über Oslo bis runter in den Süden.
Mit dem Motorrad,Zelt und Kocher aber auch mit dem Auto.
Hier kannst du dir mal einige Impressionen holen.
http://www.z1000-forum.de/gallery2/v/procto/


Da sind ja wirlich schöne Foto dabei. Da bekomme ich auch schon richtig Lust auf meine Rundreise!
Danke für die vielen nützen Tipps in diesem Thread

Jörg

Re: Motorradtour durch Südschweden

Beitragvon Jörg » 23. November 2011 22:55

klacknack hat geschrieben:Hi, ich muss mich korrigieren. Ich meinte natürlich die Ostseefähre. Habe da selbst an die Fähre gedacht, die von Rügen aus fährt. Ich selbst fahre aus Mittelhessen (40km nördlich von Gießen) los und wollte die Strecke durch Deutschland über die Autobahn fahren und einfach nur Weg zurücklegen.
Jetzt ist die Überlegung ob ich das durchziehe bis Kopenhagen oder Malmö und verbringe den Abend in der Stadt und fahre den nächsten Tag weiter nach Schweden rein oder nehme ich den kürzeren Weg mit der Fähre, was aber bestimmt im Endeffekt teurer ist. Der Weg über Kopenhagen und ohne Fähren sind ca 950km, was für ein Motorrad sehr viel für einen Tag ist. Jeder der mal auf nem Motorrad saß weiß, dass mehr als 500km anstrengend sind und besonders auf Autobahn.

Welchen Weg habt ihr denn i.d.R. gewählt und wie ist die Verkehrslage im hohen Norden? Kann mir vorstellen dass die Regionen um Bremen, Hamburg, Kopenhagen sehr Stauanfällig sind.

grüße


Moin moin,

ich bin schon einige male mit dem MNoped (R100GS) in Schweden gewesen. Ich kann dir nur empfehlen früh, spätestens 6 Uhr, loszufahren. Ich fahre immer über Puttgarden und Helsingöhr, da ich meistens bis zum Bolmen oder Vännernsee fahre als erste Station. Und ab da immer der Karte nach. Ich benutze die Karten von Kümmerli und Frey (oder s.ä.).
Zu den Kosten. Ich brauche jedes Jahr für eine Woche ca. 700 Euro. Darin ist Sprit, Zeltplatz, Essen und alles andere enthalten.
Mir persöhnlich gefällt es im Süden zum Mopedfahren nicht so gut, erst ab höhe Bolmen ist Schweden Schweden (nur meine gaaaanz persönlich Meinung). Unbedingt fahren solltest Du durchs Dalsland westlich vom Vänner und dort im besonderen die Strecke von Haverud (Aquadukt) bis Tisselskog. Eine herrliche Kuvernstrecke über ca. 11 km. Auch die Ostseite des Vättern ist schön. Gränna und Vadstena bzw. Motala laden ein zu einer Pause. In Askersund gibt es einen schönen Campingplatz von dem aus man in ca. 15 min zu Fuss in der Stadt ist.

Könnte noch viel mehr erzählen. leider fehlt die Zeit.
Wenn Du noch Fragen hast einfach melden.
Gruß
Jörg

Benutzeravatar
Haui
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 913
Registriert: 27. November 2006 19:51
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Motorradtour durch Südschweden

Beitragvon Haui » 24. November 2011 14:10

Ich habe im Internet eine Seite gefunden die sich
an Motorradfahrer richtet. Ich finde diese Seite eine
gute Sache und möchte sie euch hier Vorstellen.
http://www.bikersstop.se/
.
Gruss Haui
Man muss nicht jeden Berg selber besteigen,
aber man muss Wissen wer einen die Aussicht beschreibt

http://soedrasverige.blogspot.de/

s.obelix

Re: Motorradtour durch Südschweden

Beitragvon s.obelix » 24. März 2013 08:34

Ich will im Juli die letzten beiden Wochen mit dem Moped nach Schweden .
Willste mit. kenn mich da aus.Mein Freund der mit wollte hat leider abgesagt.
Gruß Obelix
Mein Schwager lebt in Hallabro ,hat da ein Haus.Pennen kein Problem.

Eipoksolok

Re: Motorradtour durch Südschweden

Beitragvon Eipoksolok » 27. April 2013 06:28

Also meine Fragen:
1. Wetter: unberechenbar. Es gibt sonnige Sommer, verregnete Sommer, kalte Sommer, warme Sommer, unbeständige Sommer ...
2. Elche sieht man fast nie, Wölfe interessieren sich normalerweise nicht für Menschen, wegen Bären würde ich die örtliche Touristikinfo fragen, sofern die Gegen weiter im Norden liegt.
3. Vägatlas von Motormännen. Praktisch, da ganz Schweden in einem einzigen Buch. Das selbe Kartenmaterial wie bei Einzelkarten. Würde ich mir erst in Schweden kaufen. Gibt es auch bei großen ICAs, COOPs usw.. Für die Planung zu Hause empfehle ich http://kartor.eniro.se/ und http://www.hitta.se/karta#center=699192 ... 24:3783424
4. Routen in Schweden sind so eine Sache. Wohin soll die Reise gehen? Auf jeden Fall würde ich die E4/E6 meiden. Nur wenig kleine Fernstraßen, z.B. Riksväg 23, sind gut ausgebaut und haben sehr oft Ortsumgehungen. Vor allem in Südschweden sind ehemals noch als Pisten ausgebaute Straßen inzwischen oft asphaltiert.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Unterkunft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste