Mit der Firma von der Schweiz nach Schweden auswandern

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Pierre
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: 3. Januar 2009 16:42
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweiz
Kontaktdaten:

Mit der Firma von der Schweiz nach Schweden auswandern

Beitragvon Pierre » 7. Januar 2009 11:45

Hallo erstmal an euch alle, wirklich tolles und nettes Forum hier.

Wir haben uns vor einer Weile in der Schweiz selbständig gemacht. Wir sind im Bereich Architektur Visualisierung tätig.
Nun möchten wir uns mal erkundigen, wie es wäre auszuwandern.

1. Varainte: wir Gründen in der Schweiz eine Gmbh und ziehen nach Schweden, somit wären wir faktisch bei einer Schweizer Firma angestellt und würden in Schweden wohnen.

2. Variante: wir ziehen mit unsere Firma nach Schweden und Gründen die Firma in Schweden neu.

Wie siehen bei beiden Varainten die Vor- und Nachteile aus?
Wie hoch sind die monatlichn Abgaben wie Steueren, Krankenversicherung, Altersvorsorge...für die Firma und uns?

Da wir einen grossen Kundenstamm haben, würden wir Hauptsächlich weiter für schweize Kunden arbeiten, da wir fast ausschliesslich per Email oder Telefon mit unseren Kunden komunizieren.

Wir sind schon seit 4 Jahren regelmässig in Schweden im Urlaub und haben uns in das Land verliebt.
Wir sind noch am überlegen, ob wir eher nach Sörmland oder Skane ziehen möchten.

Ich freue mich auf eure Erfahrungen und Antworten

Liebe Grüsse
Pierre

p.s. Architektur Visualisierungen: http://www.redcube-design.ch

nysn

Re: Mit der Firma von der Schweiz nach Schweden auswandern

Beitragvon nysn » 7. Januar 2009 12:05

1. Varainte: wir Gründen in der Schweiz eine Gmbh und ziehen nach Schweden, somit wären wir faktisch bei einer Schweizer Firma angestellt und würden in Schweden wohnen.


Würde mal sagen, diese Variante klingt steuermäßig günstiger für Euch - die Unternehmenssteuern würden ja somit weiterhin in der Schweiz fällig werden. Ein Traum für jedes schwedische Unternehmen ist doch ein Firmensitz in der Schweiz nicht zuletzt wegen der niedrigeren Steuern :D

Aus Steuergründen zieht kein vernünftiger Mensch nach Schweden - Schweden hat die höchsten Steuersätze in Europa.

S-nina

Tommy2

Re: Mit der Firma von der Schweiz nach Schweden auswandern

Beitragvon Tommy2 » 7. Januar 2009 12:23

Es gibt sicher noch mehr Varianten, z.B. eine schwedische Tochterfirma der Schweizer Mutterfirma.
Nicht alle Varianten sind legal.
Am einfachsten und most straight-forward wäre, wenn ihr eine schwedische AG (="AB") gründet, dazu braucht ihr 100.000 SEK Kapital, das ihr dann natürlich für Firmeninvstitionen verwenden könnt.
Ihr arbeitet dann in der Firma und die bezahlt euer Gehalt, über desse Höhe ihr als Firmeninhaber selbst bestimmt.
Angenommen, die Firma zahlt einem Angestellten 500.000 kr als Jahresgehalt, dann muss die Firma noch etwa 30% davon als Arbeitgeberabgabe an den Staat zahlen. Und der, der 500.000 kr kriegt, zahlt davon 40-45% Steuern. In den Steuern sind Gesundheitsfürsorge und Rentekasse mit drin, hier gibt es keine separaten Krankenkassen. Arbeitslosenversicherung kann man separat abschliessen, muss aber nicht.
Wenn ihr in Schweden wohnt und für die Schweizer Firma arbeitet, wird es kompliziert. Wo versteuern? Wie in S die Krankenversorgung lösen? Nach den internationalen Abkommen muss das Geld da versteuert werden, wo es verdient wird. Wenn ihr also euren regelmässigen Wohnsitz in Schweden habt, müsst ihr das Geld in Schweden versteuern, wenn alles legal sein soll. Egal, in welchem Land das Geld ausgezahlt wird. Und das ist auch gut so, weil ihr ja die schwedische Infrastruktur in Anspruch nehmt.

Viel Glück!

Pierre
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: 3. Januar 2009 16:42
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Mit der Firma von der Schweiz nach Schweden auswandern

Beitragvon Pierre » 7. Januar 2009 12:48

Ich denke dass die GMBH in der Schweiz den Gewinn versteuert und wir als Angestellte in Schweden unser Einkommen.
Die Frage ist ob wir dann als normale Angestellte geten und die ca. 30% Steuern, Krankenverischerung... bezahlen, oder ist das komplizierter?

Liebe Grüsse
Pierre

nysn

Re: Mit der Firma von der Schweiz nach Schweden auswandern

Beitragvon nysn » 7. Januar 2009 13:27

Ich denke dass die GMBH in der Schweiz den Gewinn versteuert und wir als Angestellte in Schweden unser Einkommen.
Die Frage ist ob wir dann als normale Angestellte geten und die ca. 30% Steuern, Krankenverischerung... bezahlen, oder ist das komplizierter?


Das sehe ich auch so. Das dürfte durchaus legal sein, die GmbH mit Hauptsitz in der Schweiz zu haben und Angestellte in Schweden.
Die GmbH zahlt dann ihre Steuern in der Schweiz und die Angstellten versteuern dort ihre Einkommen, wo sie ihren Wohnsitz haben - in eurem Fall in Schweden.

Die Höhe der Einkommenssteuern in Schweden richtet sich nach der Höhe des Einkommens - die ca. 30 % gelten nur, wenn das Jahreseinkommen unter 367 600 SEK (2009) liegt. Für alle Beträge darüber wird noch eine sog. staatliche Steuer 20 % (statlig skatt) erhoben (bis 526 200 SEK - 2009). Für alle Beträge, die darüber liegen, gibt es dann noch eine zusätzliche Steuer 5 % - sog. värnskatt. Alles in allem kann man in Schweden dann locker über 50 % Steuern zahlen.

Hier ein Link zum Ausrechnen der Einkommenssteuer: http://www.jobbskatteavdrag.se/

S-nina

Tommy2

Re: Mit der Firma von der Schweiz nach Schweden auswandern

Beitragvon Tommy2 » 7. Januar 2009 14:31

Hej
Kleine Korrektur bezüglich der Steuersätze:

der erste Steuersatz (kommunalsteuer) ist je nach Kommune zwischen 29 und 33 % vom gesamten Einkommen.
Der zweite Steuersatz wirkt bei Einkommen über 367 600 SEK und ist 20% auf das, was über 367000 kr hinausgeht, also bei 500.000 30% auf 133000 kr.Und dann nochmal 5% auf das, was über 526000 kr hinausgeht.
Man kann also nicht einfach 30%+20%+5% rechnen, sondern muss sich im Einzelfall die dei Anteile ausrechnen.
Und nicht vergessen: Karankenkasse und Rentenversicherung

nysn

Re: Mit der Firma von der Schweiz nach Schweden auswandern

Beitragvon nysn » 7. Januar 2009 15:08

Man kann also nicht einfach 30%+20%+5% rechnen, sondern muss sich im Einzelfall die dei Anteile ausrechnen.


So war es auch meinerseits gemeint - wenn man den o.g. Link zur Hilfe nimmt, kann man die jeweiligen Beträge für die einzelnen Steuersätze ganz genau auf einen Blick sehen.

Bei sog. schwedischen "Normalgehältern" kommt man noch nicht über die 50 % - nimmt man aber ein durchaus normales deutsches Geschäftsführer-Gehalt einer nicht besonders großen GmbH, z. B. 16.000 Euro/Monat - dann hat man in Schweden die 50 %-Steuermarke schon überschritten - bei einem Monatsgehalt von 160.000 SEK beträgt die Steuerlast 80.267 SEK.

S-nina

Tommy2

Re: Mit der Firma von der Schweiz nach Schweden auswandern

Beitragvon Tommy2 » 7. Januar 2009 15:46

OK.

Wenn ich da angekommen bin, werde ich auch etwas klagen.

Pierre
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: 3. Januar 2009 16:42
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Mit der Firma von der Schweiz nach Schweden auswandern

Beitragvon Pierre » 7. Januar 2009 16:40

Danke für die Zahlreichen antworten.

Bei uns in der Schweiz bezahlt der Arbeitgeber einen Teil der Altersvorsorge und der Arbeitnehmer einen Teil.
Ist das in Schweden auch so?
Muss also die Gmbh einen Teil nach Schweden abliefern und ich als Angestelter auch, oder muss nur der Angestelte seine 30% bezahlen?
Ist da Krankenversicherung schon dabei oder kommt das noch extra?

Wenn ich 367 600 SEK verdienen darf um nur 30% zu versteuern, ist dann der Betrag Brutto oder Netto, sprich sind da die 30% schon abgezogen oder nicht?

Gruss Pierre

nysn

Re: Mit der Firma von der Schweiz nach Schweden auswandern

Beitragvon nysn » 7. Januar 2009 18:39

Hej Pierre,

in Schweden muss der Arbeitgeber auch sog. Arbeitgeberabgaben bezahlen, also ähnlich wie in der Schweiz oder in Deutschland - das sind 32,42 % und teilen sich auf wie folgt (2008) - genaue Info gibt es auf der Website des schwedischen Finanzamtes (Skatteverket):

http://www.skatteverket.se/fordigsomar/ ... 05862.html

Ålderspensionsavgift 10,21 % / Abgabe für Renten
Efterlevandepensionsavgift 1,70 % / Abgabe für Renten für Hinterbliebene
Sjukförsäkringsavgift 7,71 % / Abgabe für Krankenversicherung
Föräldraförsäkringsavgift 2,20 % / Abgabe für Elternversicherung
Arbetsskadeavgift 0,68 % / Abgabe für Arbeitsschäden
Arbetsmarknadsavgift 2,43 % / Abgabe für Arbeitsmarkt
Allmän löneavgift 7,49 % / Allgemeine Abgabe für Lohn/Gehalt
Totalt 32,42 %

Für die Angestellten gelten die schon vorher genannten Steuersätze - also ca. 30 % inkl. alles - Krankenversicherung/Rente usw., genau wie es Tommy schon genannt hatte, wenn das Gehalt unter 367.000 SEK/Jahr (= brutto) bleibt.

Hat der Angestellte noch Vorzüge, wie z. B. ein Firmenwagen usw., dann wird ein bestimmter Wert für den Firmenwagen z. B. brutto auf das Gehalt angerechnet und dann wieder versteuert. Wie das mit Boni usw. genau gehandhabt wird, weiß ich nicht so genau.

Wie das steuermäßig gehändelt wird, wenn das Unternehmen seine Sitz im Ausland, also z.B. in der Schweiz hat - keine Ahnung. Sicher gibt es auch spezielle Anforderungen an den Hauptsitz. Am besten einen guten Steuerberater fragen oder möglicherweise kann einem da auch die Handelskammer weiterhelfen - es gibt eine deutsch-schwedische Handelskammer:

http://www.handelskammer.se/sv/home.html

Hatte auch mal die Homepage einer Schweizer Politikerin gefunden, die in Stockholm bei der Schweizer Botschaft als Trade Officer (Leitung Handelsdienst) tätig war - hier der Link:

http://www.ingeschuetz.ch/index.php?id=37


S-nina


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste