Mit dem Fahrrad nach Südschweden

Lohnenswerte Reiseziele, Ausflugstipps, Tourpläne und allgemeine Reiseplanung: Wo war es am schönsten, was muss man unbedingt gesehen haben? Clubs, Museen, Partys, Runensteine und touristische Aktivitäten.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/urlaubsregionen
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Timon

Mit dem Fahrrad nach Südschweden

Beitragvon Timon » 25. Februar 2008 08:54

Moin,

ich plane eine verlängertes Wochenende mit dem Fahrrad in Südschweden, also südliches Südschweden :)

Genaue Strecke habe ich noch nicht, weil mich Fragen "plagen", die ich noch nicht beantworten konnte.

Zelten kann man in Schweden ja relativ problemlos, aber findet man auch problemlos Plätze dafür?

Wie sieht es mit solchen Sachen wie Supermärkte, Toiletten, Duschen etc. aus? Ich sag mal, die normalen Sachen halt. Irgendwas muss man Essen, Waschen wäre auch nicht übel, mal ein Akku laden, naja, diese alltäglichen Dinge halt. Hat da jemand Tourerfahrungen mit?

Wie sieht es mit Kriminalität aus? Kann man in der freien Natur sein Fahrrad vor dem Zelt stehen lassen und findet es am nächsten Tag auch noch dort?

Danke und Gruß
Frank

nobse

Re: Mit dem Fahrrad nach Südschweden

Beitragvon nobse » 25. Februar 2008 09:41

In Südschweden findest du alles was dein Herz begehrt, nur mit dem Zelt allein stehem lassen sehe ich da Probleme.Es sei dir dringend geraten dafür einen Campingplatz aufzusuchen. Ausserhalb der Saison kannst du aber abseits der Touristrassen dein Zelt ohne weiteres alleine lassen. Ansonsten kannst du dein Fahrad ruhig davor stehen lassen. Setzte dich in die Bahn und fahre ein Stück nördlicher, da ist es ruhiger.

Gast

Re: Mit dem Fahrrad nach Südschweden

Beitragvon Gast » 25. Februar 2008 09:58

Moin,

danke für die Anwort. Ich wollte nicht das Zelt alleine stehen lassen, aber mein Rad am nächsten Morgen noch wiederfinden :)

Gibt es eine Übersicht über Zeltplätze und was kostet der Spaß? Kann man in Schweden eigentlich mit Euro bezahlen oder sollte man vorher wechseln? Oder an der Fähre einen Automaten aufsuchen?

Gruß
Frank

nobse

Re: Mit dem Fahrrad nach Südschweden

Beitragvon nobse » 25. Februar 2008 11:13

An den Toristrassen nimmt jeder € ,Steck dir ein bischen Kleingeld an Kronen ein für die Randgebiete . In den Städten hast du genug Minibanken,sprich Automaten.
Campingplatz kostet ein Apfel und ein Ei. Fürs duschen Kronenstücke und versorgen kannst du dich an fast jeder Tankstelle und im Süden gibt es genug "Supermarkte". Dein Fahrrad steht noch am nächsten morgen da. Hast du keinen Hund? Wäre ideal,

Timon

Re: Mit dem Fahrrad nach Südschweden

Beitragvon Timon » 25. Februar 2008 11:26

nobse hat geschrieben:An den Toristrassen nimmt jeder € ,Steck dir ein bischen Kleingeld an Kronen ein für die Randgebiete . In den Städten hast du genug Minibanken,sprich Automaten.
Campingplatz kostet ein Apfel und ein Ei. Fürs duschen Kronenstücke und versorgen kannst du dich an fast jeder Tankstelle und im Süden gibt es genug "Supermarkte". Dein Fahrrad steht noch am nächsten morgen da. Hast du keinen Hund? Wäre ideal,


Nö, und extra dafür einen anschaffen... 8)

Gut, dann kann die Planung ja weitergehen :)

Gruß
Frank

nobse

Re: Mit dem Fahrrad nach Südschweden

Beitragvon nobse » 25. Februar 2008 12:14

Wieviel Kilometer hast du dir denn vorgenommen?

Timon

Re: Mit dem Fahrrad nach Südschweden

Beitragvon Timon » 25. Februar 2008 13:33

nobse hat geschrieben:Wieviel Kilometer hast du dir denn vorgenommen?


Noch gar keine. Ich wollte erstmal die "weltlichen" Dinge klären ;)
Aber es soll kein Gewaltmarsch werden, Spaß soll auch dabei sein. Muss mich jetzt erstmal auf der Karte umsehen, was so sinnvoll ist. Sicher ist nur Start- und Zielpunkt Mukran/Sassnitz.

Gruß
Frank


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Sehenswürdigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste