Mikrowellenland ;)

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Berta
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 371
Registriert: 23. März 2007 11:01
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Mikrowellenland ;)

Beitragvon Berta » 4. Mai 2009 19:01

Hallo Ihr,

heute mal ein oberwichtiger ( :wink: ) Beitrag zur schwedischen Esskultur von mir:

Als ich hier mal wieder einen Kaffeeabstecher von der Bibliothek in eine der Uni-Caféterias machte, fiel mir das erste Mal seit vielen Jahren Uni eine einzelne Mikrowelle auf. Und ich erinnerte mich, dass ich, als ich in Uppsala studierte, am Anfang über die Unmengen solcher Geräte gestolpert bin, die in jedem Institut mindestens zwei, drei Mal zu finden waren und im geisteswissenschaftlichen Zentrum sogar eine ganze Wand einnahmen...

Als ich später nach hause kam und unser Minitiefkühlfach betrachtete, in das ich mein halbes Butterstück zu quetschen versuchte, gedachte ich der 4 großen Tiefkühlgeräte für die 12 Leute in unserem Flur in Flogsta und der allsonntäglichen Kochorgien meiner Mitbewohner dort, die jeweils mindestens zehn Portionen kochten, die ordentlich in Tupperschüsselchen füllten und mühsam in die sowieso überfüllten Fächer der Tiefkühlschränke stopften, um morgens aus den verschiedenen Tiefkühlgerichten eines auszuwählen, noch gefroren mit in die Uni zu transportieren, sich dort mittags an die Mikrowellenschlangen zu stellen und alles wieder zu erhitzen.

Hierzulande vollkommen unüblich.

Ist das in Schweden nur an der Uni so? Oder ist das an euren Arbeitsstellen genauso? Findet ihr das auch so ungewöhnlich?

Naja,
so viel dazu,
Gruß,
Berta.

tilmann

Re: Mikrowellenland ;)

Beitragvon tilmann » 4. Mai 2009 19:08

Berta hat geschrieben:Ist das in Schweden nur an der Uni so? Oder ist das an euren Arbeitsstellen genauso? Findet ihr das auch so ungewöhnlich?


Nein. Ja. Ja. :-)
Ich esse fast nur noch Pasta, weil ich mikrowellenaufgewärmte Kartoffeln schrecklich finde. Muss nur noch rausfinden, wie lange ich die Nudeln kochen muss, damit sie beim Aufwärmen al dente sind. Es ist schrecklich etwas zu kochen, um es aufzuwärmen...
Ich hatte auch mal erfolglos nach Kochbüchern für die matlåda gesucht, aber vielleicht hat jemand einen Tipp?
Tilmann

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Mikrowellenland ;)

Beitragvon tjejen » 4. Mai 2009 19:26

Dabei sind aufgewärmte Kartoffeln und Pasta sogar besser, da sie einen niedrigeren glykämischen Index haben ...

Bei mir kommt eh fast nur (Pasta-) Salat in die Matlåda, da spart man sich das Anstellen an die Mikrowellen ... da ... ganz am Ende an der Wand - 12 Stück glaub ich ... (Warum die Stühle aber noch auf den Tischen stehen ... man weiss es nicht)

Bild
Gnäll suger, handling duger.

tilmann

Re: Mikrowellenland ;)

Beitragvon tilmann » 4. Mai 2009 19:55

tjejen hat geschrieben:Dabei sind aufgewärmte Kartoffeln und Pasta sogar besser, da sie einen niedrigeren glykämischen Index haben ...


Cool, wenn der schmeckt, dann probiere ich es nochmal :-)
Tilmann

Benutzeravatar
Haui
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 913
Registriert: 27. November 2006 19:51
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Mikrowellenland ;)

Beitragvon Haui » 5. Mai 2009 03:46

Als wir unser erstes Miethaus hier bezogen hatten war dieses mit einer wunderschönen Kueche ausgestattet. Ein Traum fuer jeden der gerne mit der Herstellung richtig guter Mahlzeiten beschäftigt. Auffällig fanden wir nur, weil unsere Vermieter das Haus vorher selber bewohnt hatten das alles wie neu aussah. Der einzige Knopf der Gebrauchsspuren hatte war der der BING (=Mikrowelle). Wenn ich mir die Vielzahl der Gerichte von Findus usw. fuer die BING im Laden ansehen kommt unweigerlich der Schluss - Die Schweden essen viel aus der BING. Dabei haben die sich doch immer so mit dem ,,Laga Mat,,. An der Kasse Mat-Hefte und Mat-TINA ist auch nicht weit.
Gruss Haui
Man muss nicht jeden Berg selber besteigen,
aber man muss Wissen wer einen die Aussicht beschreibt

http://soedrasverige.blogspot.de/

Benutzeravatar
Berta
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 371
Registriert: 23. März 2007 11:01
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Mikrowellenland ;)

Beitragvon Berta » 5. Mai 2009 10:37

Hallo Ihr,

ja, dann ist das anscheinend wirklich häufig so, dass viel Aufgewärmtes gegessen wird. Ich konnte mich da nicht wirklich mit anfreunden und habe vollkommen darauf verzichtet. Ich kann mittags genauso gut ein Brot oder Salat oder sowas essen...
Bin nämlich auch kein Fan von aufgewärmten Kartoffeln (und erst recht nicht von eingefrorenen und wieder aufgewärmten Pommes, wie ich es mal bei einer Mitbewohnerin beobachtet habe).

Einen Gruß
von Berta.

Benutzeravatar
Faxälva
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 428
Registriert: 10. Februar 2008 15:42

Re: Mikrowellenland ;)

Beitragvon Faxälva » 5. Mai 2009 13:05

...es gibt sogar Zubehör fuers Auto um die matlåda aufzuwärmen... beliebt bei den Jägern... mein sambo bereitet jeden abend ganz selbständig seine matlåda vor, die er dann am nächsten Tag mit auf Arbeit nimmt.... war eine völlig neue Erfahrung fuer mich..
Hälsningar från Faxälva

Tyck inte illa om att bli gammal, var glad att du fått chansen.


Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste