Migrationsverket und Co.

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2456
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Migrationsverket und Co.

Beitragvon Dietmar » 16. Juli 2012 09:05

Ja, Mark, der Admin moderiert auch per PN ... das kriegst du nur nicht immer mit :roll: .

Manchmal moderiere ich aber öffentlich, das hat dann seinen Grund. Unter anderem den, eine offtopic-Diskussion an dieser Stelle zu stoppen bevor sich noch weitere Leute einmischen.

Weitere Diskussionen hierzu bitte intern (gilt diesmal auch für dich! ... :danke: ).

Benutzeravatar
Mark
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 745
Registriert: 4. Mai 2004 18:57
Kontaktdaten:

Re: Migrationsverket und Co.

Beitragvon Mark » 16. Juli 2012 11:59

Hi Georg, ich habe nochmal im Internet recherchiert und kann das voll bestätigen:

Das was du geschrieben hast ist momentan der offiziell empfohlene Weg (laut offizielle Webseite von Skatteverket, siehe Link in meinem letztes Posting). Was die Verzögerung angeht, ich kann nur vermuten, dass deine Anmeldung in die Sommerpause gefallen ist. In den Monaten Juli und manchmal August geschieht in Schweden nichts... oder nicht viel das mit Bürokratie zu tun hat. Eventuell rufe parallel beim Skatteverket an und leite deine Anmeldung für deine/eure Personnummer ein.

Siehe auch im Forum personnummer-fuer-familienangehoerige,25625.html

Hoffe das hilft dir weiter und ja im Forum diskutieren wir gerne miteinander, geben gerne Erfahrungen, Tipps und Alternativen weiter. Das witzige an der schwedischen Bürokratie ist dass es ständig Veränderung unterworfen ist, in unterschiedlichen Städten und von Jahr zu Jahr berichten Einwanderer neues und widersprüchliches. Mit einem persönliches Gespräch oder Anruf kommt man bei den schwedischen Behörden generell am Besten weiter. Lass hören wie es klappt, viel Erfolg! :)

/Mark

draussen
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 37
Registriert: 5. April 2012 13:15
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Migrationsverket und Co.

Beitragvon draussen » 16. Juli 2012 18:55

Hallo zusammen,

zuerst bedanke ich mich für die eingegangenen Antworten. Dann muss ich mich entschuldigen, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe. Hatte aber Probleme mit dem Internet am WE (das kommt wohl in den besten Familien vor).

Nichts desto trotz zur Sache:

@Henrik:

Henrik der Wikinger hat geschrieben:
... Ich habe das uppehållsrätt beim Migrationsverket online registriert als ich schon fast 4 Wochen hier in Schweden war. Habe auch per Mail ne Nummer bekommen, allerdings hat diese Abfrage nicht funktioniert. Dafür hatte ich den Bescheid binnen weniger Tage im Briefkasten. Also nicht nervös werden deswegen... det ordnar sig... 8) ...

Henrik


genau solche Erfahrungen habe ich gesucht. Es ist halt problematisch beim Migrationsverket jemanden an das Telefon zu bekommen, sonst hätten die einem bestimmt auch sagen können, dass das mit der Abfrage nicht klappt. Ich werde also mal unsere Vermieterin fragen, ob schon was im Briefkasten liegt.


@Heike: mit den schwedischen Begrifflichkeiten bin ich nicht ganz firm. Am Telefon spricht die Dame vom Skatteverket jedenfalls vom "Ansökning för Uppehalsrät" (ich kann kein Schwedisch schreiben - die Aussage ist nur gefühlt wiedergegeben). Die Informationen in Englisch unterscheiden zwischen dem "residence permit" (Nicht EU Bürger) und dem "right of residence" (EU Bürger). Letzteres muss beantragt werden, wenn man länger als drei Monate bleiben will - das hat Henrik aber bereits ausführlicher beleuchtet.
Das mit dem Eltern und Kindergeld muss ich nochmal Prüfen. Ich meine ich hätte vor ca. drei Monaten schonmal mit denen gesprochen und meine das würde alles klar gehen. Meine Frau hat aber schon gesagt, dass die Elterngeldstelle in Deutschland noch prüfen will, ob die nicht weiterzahlen. Da muss ich also nochmal hinterhergehen.
P.S. Job hab ich, meine Frau kümmert sich um unseren Säugling.


@Mark: Die Seiten hatte ich als Grundlage verwendet ;-). Ich habe auch mit der FK telefoniert und gefragt ob ich da den Antrag schon stellen kann. Darauf meinte der Mitarbeiter, dass ich auf jeden Fall beim Skatteverket fragen sollte, ob man da nicht von hieraus schon einen Antrag stellen kann. Er meinte übrigens, dass es sinnvoll ost das frühstmöglich zu machen. Naja, wie auch immer. Beim Skatteverket war dann aber Schluss mit lustig. Keine Abweichung vom niedergeschriebenen Prozedere. Erst "right of residence", dann "Folkbokföring" und natürlcih persönlich vorbei kommen. D.h., das wird sowieso erst was wenn wir Anfang September nach Göteborg kommen.


MfG

Georg

draussen
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 37
Registriert: 5. April 2012 13:15
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Migrationsverket und Co.

Beitragvon draussen » 6. August 2012 20:53

Hallo,

hier noch ein kurzer Nachtrag:

Henrik der Wikinger hat geschrieben:Ich habe das uppehållsrätt beim Migrationsverket online registriert als ich schon fast 4 Wochen hier in Schweden war. Habe auch per Mail ne Nummer bekommen, allerdings hat diese Abfrage nicht funktioniert. Dafür hatte ich den Bescheid binnen weniger Tage im Briefkasten. Also nicht nervös werden deswegen... det ordnar sig... 8)


Genauso wars!!!! Hab unsere Vermieterin angehauen ob wir schon Post in Schweden haben. Und tatsächlich hat das gute Migrationsverket schon was geschickt!!!
Jetzt gehts im September da hoch und mit der bewilligten Aufenthaltsgenehmigung zum Skatteverket...

MfG

Georg

draussen
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 37
Registriert: 5. April 2012 13:15
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Migrationsverket und Co.

Beitragvon draussen » 16. September 2012 21:03

und noch ein Nachtrag...

Wir sind mittlerweile in Göteborg angekommen. Das "Aufenthaltsrecht" hatten wir ja schon. Um irgendwas bei der Fk beantragen zu können braucht man die "Personennummer - (PN)". Waren dazu im kontoret des Skatteverket in Angered. Hier haben wir mit Hilfe der Sachbearbeitering eine Ladung Formulare ausgefüllt. Jetzt muss ich noch eine Schriftliche Bestätigung über das Arbeitsverhältnis vorbei bringen (hatte ich schlicht vergessen mitzunehmen) und dann läuft fie Sache rund. Die Dame am Schalter dagte, dass es zwischen zeri und sechs Wochen dauern wird, bis wir den Bescheid mit oder ohne PN bekommen.

Dann gehts weiter zu den Formularen der FK.

Wir werden sehen. Bis jetzt entwickelt sich alles gut.

MfG

Georg

draussen
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 37
Registriert: 5. April 2012 13:15
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Migrationsverket und Co.

Beitragvon draussen » 20. September 2012 21:36

und weiter geht die Story:

hatte mittlerweile in einem anderen Thread () geschrieben, dass meine Frau und unsere Tochter schon eine Personennummer bekommen haben. Die kamen unerwartet mit dem Schrieb für die Zusage des Platzes in der Förskola.
Ein Tag späterr kam nach nur einer Woche der Bescheid vom Skatteverket, dass mein Antrag auf Personennummer abgelehnt worden ist. Das hat mich schon sehr gewundert, da man mir bei Antragstellung mitgeteilt wurde, dass ich innerhalb von zwei Wochen eine Bescheinigung des Arbeitgebers abgeben sollte. Der Beschluss des Skatteverket wurde aber einen Tag nach Antragstellung gefasst.

Daraufhin waren wir heute wieder beim Skatteverket. Die Dame am Schalter konnte den Beschluss nicht nachvollziehen und hat in der Zentrale den Sachbearbeiter angerufen. Dieser hat dann erläutert, dass, fall man plant eine Arbeit aufzunehmen, man den Antrag auf die Personennummer frühestens sieben Tage vor Arbeitsaufnahme stellen darf. Unser Antrag war demnach zwei Wochen zu früh und wurde abgelehnt.

So ist das. Und da alle eingereichten Unterlagen schon archiviert sind, müssen wir alles nochmal einreichen.

MfG

Georg

Kling
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 359
Registriert: 7. Januar 2012 11:16
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Migrationsverket und Co.

Beitragvon Kling » 20. September 2012 21:47

Dann scheint das neu zu sein. Kenne viele die trotzdem dann eine bekommen haben weil sie den Arbeitsvertrag nachgereicht haben.

draussen
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 37
Registriert: 5. April 2012 13:15
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Migrationsverket und Co.

Beitragvon draussen » 21. September 2012 20:45

Hallo,

wie gesagt, die waren im Kontoret vor Ort auch eher überascht. Die haben das mit den zwei Wochen ja angegeben und sogar in die Formulare so eingetragen. Es scheint allerdings schon länger so zu sein, meinte die Frau am Schalter, nach dem Telefonat mit der Zentrale. Gewusst hat es da trotzdem keiner. Die Frage ist, ob da wirklich immer drauf geachtet wird, oder ob man da schon an den "richtigen" Sachbearbeiter geraten muss. Denn im Endeffekt konnte das Mysterium nur durch den Sachbearbeiter selbst geklärt werden. Dieser wurde im weiteren Gespräch auch als Experte auf dem Gebiet bezeichnet.

Wie auch immer. Montag gehts auf ein Neues an die Formulare...

MfG

Georg

Benutzeravatar
Henrik der Wikinger
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 207
Registriert: 15. Februar 2011 20:55

Re: Migrationsverket und Co.

Beitragvon Henrik der Wikinger » 22. September 2012 13:10

Bei dem Verein weiß eh die rechte nicht was die linke tut. Wünsche dir das es diesmal besser läuft.

Gruß :smt006

Henrik
“„Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit, aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht.“ ”
-A. Lincoln-

draussen
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 37
Registriert: 5. April 2012 13:15
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Migrationsverket und Co.

Beitragvon draussen » 1. Oktober 2012 19:09

Heute kam der Brief vom Skatteverket mit den Personennummern aller Familienmitglieder :D

Am Ende hat alles also (fast) reibungslos geklappt!!!!


MfG

Georg


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast