Meine Erfahrungen mit dem schwedischen Gesundheitssystem

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1382
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Meine Erfahrungen mit dem schwedischen Gesundheitssystem

Beitragvon Skogstroll » 15. Januar 2010 09:02

Geldhilft hat geschrieben:Komischerweise wurden die ewigen schwedischen Warteschlangen im schwedischen Gesundheitssystem erst dann kürzer, als die Regierung im Sept. 2008 eine Milliarde Kronen an diejenigen Landstings auslobte, die die vårdgaranti einhalten würden (innerhalb von 7 Tagen zum Arzt, dann innerhalb von 90 Tagen zum Erstgespräch beim Spezialisten, dann innerhalb weiterer 90 Tage zur Erstbehandlung beim Spezialisten). Plötzlich ging, was ewig nicht möglich war. Die Misere im schwedischen Gesundheitssystem war/ist absolut hausgemacht, gewollt und vor allem von den Ärzteverbänden entscheidend beeinflußt, die alles tun, um die Anzahl der Ausbildungsplätze für Ärzte gering zu halten (gezeigt bei "Uppdrag Granskning).


Die Warteschlangen sind nicht kürzer geworden, man hat sie nur geteilt und einen Teil mehr oder weniger geschickt versteckt. Der Begriff der vårdgaranti wird einfach so gedeutet, dass man einen Arzttermin innerhalb der angegebenen Zeiten irgendwo im Bereich des zuständigen landstings erhält. Das können dann schon mal ein paar hundert Kilometer zum Arzt sein.
Will man einen Termin an seinem Wohnort oder zumindest in der Nähe desselben, fliegt man aus der Schlange raus und kommt in eine sogenannte "freiwillige" Warteschlange. Damit ist man dann aber auch raus aus der Statistik und - Wunder über Wunder - die vårdgaranti wird erfüllt!

Skogstroll

Tommy3

Re: Meine Erfahrungen mit dem schwedischen Gesundheitssystem

Beitragvon Tommy3 » 15. Januar 2010 09:59

Hej,

ja, schlau sind sie schon, die Schweden!

stresti
Stiller Beobachter
Beiträge: 1
Registriert: 27. Juni 2011 21:00
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Meine Erfahrungen mit dem schwedischen Gesundheitssystem

Beitragvon stresti » 27. Juni 2011 21:05

Wenn man lange genug sucht, dann findet man in jedem Gesundheitssystem etwas zu meckern.

Pink_Panther
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 342
Registriert: 1. September 2010 01:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Meine Erfahrungen mit dem schwedischen Gesundheitssystem

Beitragvon Pink_Panther » 29. Juni 2011 19:27

stresti hat geschrieben:Wenn man lange genug sucht, dann findet man in jedem Gesundheitssystem etwas zu meckern.


Nur dass man hier eben nicht so lange suchen muss ..... :-)

Hejk
Stiller Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 3. Juli 2011 10:39
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Meine Erfahrungen mit dem schwedischen Gesundheitssystem

Beitragvon Hejk » 3. Juli 2011 13:47

Hej,

kennt ihr gute Quellen (vorzugsweise Filme/Dokumentationen, oder aber auch Text) die das Gesundheitssystem in Swe beschreiben u. bewerten? Da die Hauptaussagen dieser Topic doch schon ein wenig in die Jahre gekommen sind, interessieren mich auch aktuelle Situationen/Gegebenheiten/Erfahrungen/Veränderungen, da ich grundsätzlich doch schon ziemlich schockiert bin was ich hier gelesen habe.

Tack :)

Marc

Benutzeravatar
Mark
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 745
Registriert: 4. Mai 2004 18:57
Kontaktdaten:

Re: Meine Erfahrungen mit dem schwedischen Gesundheitssystem

Beitragvon Mark » 3. Juli 2011 13:55

Hi Marc! Es gibt schwedische Ärztezeitungen und den schwedischen Ärzteverbund.
Vielleicht helfen dir diese Linke weiter:

http://www.lakartidningen.se
http://www.slf.se

Weiterhin hat das schwedisches Radio ein großes Newsarchiv das man durchstöbern kann (auch auf Deutsch):
http://sverigesradio.se/sida/sok.aspx

Viele Grüße,
Mark

värmlänning
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 39
Registriert: 9. November 2009 20:06
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Meine Erfahrungen mit dem schwedischen Gesundheitssystem

Beitragvon värmlänning » 4. Juli 2011 20:35

In Sandra Eichingers Buch "Alptraum Schweden" Ist dem Gesundheitssystem eine Menge Platz eingeräumt und dort wird alles mit Fakten belegt. Ziemlich erschreckend aber das Gesundheitssystem hier ist echt nichts wo Schweden stolz drauf sein kann.

Eigene Erfahrung: Vorige Woche mit dem Fuß dumm umgeknickt, lief sofort blau an und wurde doppelt so groß. Dachte ja direkt an Bänderriß oder ähnliches. Ab zur Vårdcentral die mich ins Lazarett nach Karlstad schickten. Röntgen - nichts gebrochen - ab nach Hause: Abwarten und alles wird gut. Wurde es aber nicht- bin heut wieder hin wo der Arzt dann meinte, da+ ich mir wohl einen Ledbandskada geholt habe. Schickt mich wieder nach Karlstad ins Lazarett, die röntgen den Knochen wieder um festzustellen, das der nicht gebrochen ist. Ich sag zu denen, ob sie sehen können was mit den drei Bändern ist - nö - können sie nicht sehen sagen sie.
Komisch - in Deutschland gibt es da Methoden aber die müssen hier wohl erst noch ankommen. Hoffentlich bleibt nichts zurück...

Maxl123
Stiller Beobachter
Beiträge: 1
Registriert: 4. Juli 2011 20:34
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Meine Erfahrungen mit dem schwedischen Gesundheitssystem

Beitragvon Maxl123 » 4. Juli 2011 20:38

Sind schon pfiifig die Schweden :-)

skerry
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 16. Juni 2011 11:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Österreich

Re: Meine Erfahrungen mit dem schwedischen Gesundheitssystem

Beitragvon skerry » 5. Juli 2011 09:48

Mein Sohn -mittlerweile mit schwedischer Staatsbürgerschaft-hatte im Frühjahr eine schwere Grippe und musste im vårdcentral 6!Stunden auf einen Arzt warten :cry:

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Meine Erfahrungen mit dem schwedischen Gesundheitssystem

Beitragvon stavre » 5. Juli 2011 15:19

bin mal rueckwärts gestolpert. wir sind dann zur vårdcentrale gefahren.die meinten doch glatt zu mir,warum ich nicht vorher angerufen hätte.es wäre sowieso kein arzt anwesend.alle ärzte seinen in urlaub.danach sind wir zur akuten nach ö.sund gefahren,innerhalb kuerzester zeit wurde alles gemacht.kam dann mit beiden handgelenken eingegipst,wieder zu meinem sambo zurueck,der auf mich gewartet hatte.
die nachsorge dauerte ewig ,meine die wartezeiten im krankenhaus.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste