Mein Traum auswandern...

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

suomi

Re: Mein Traum auswandern...aus schweden hrhr

Beitragvon suomi » 26. Juli 2007 22:33

ja so ist das, uns geht es doch sch[...] gut, wir als eu bürger, schöne sessel im migrationsamt, die sprache kein problem, kann man kostenlos lernen in schweden, ich glaub in Dland muss man was zahlen um deutsch zulernen. arbeit bekommen wir deutsche im ausland weil wir buckeln können. ach ja wenn du aufm bau arbeitest schreibst du ganz einfach baufirmen an. ich mein hier arbeiten so viele polen aufm bau und die können kein schwedich. bist du student meldest dich an der uni,( :lol: ) und es gibt noch viel mehr beispiele...
und arbeitsamt in schweden, naja meine freundin is schwedin hat zur zeit kein job, und das arbeistamt macht richtig böse druck,
Ja schreibt die firmen an in den gewerbe wo ihr arbeited...
und vieleicht arbeited jemand von den ...... forumsspezis in dein beruf und kann dir ( euch ) weiter helfen...
ich hab 2 freunden schon durch kontakte zum job in schweden verholfen...
also son link aufs arbeitsamt is zu einfach und einfach sch[....] für jemanden der kein schwedich kann. prost

Storstadstjej

Re: Mein Traum auswandern...

Beitragvon Storstadstjej » 27. Juli 2007 08:07

suomi, kann es sein, dass Du es genauso mit dem Alkohol hältst, wie die Einwohner des Landes, das Dir zu Deinem Nick verholfen hat?

~~~~~~

Zurück zum Thema.
Ich glaube nicht, dass die Jobsuche im grossen Ganzen etwas mit "Glück" zu tun hat - wen hinreichend / gut ausgebildet ist und sich nicht blöd anstellt wird innerhalb einer bestimmten Zeitspanne einen Job bekommen. Ausnahmen sind vielleicht Berufe wie "Palmen-auf-dem-freien-Feld-Züchter", die müssen sich dann an das Umzugsland anpassen und eben "Tannenzüchter im Fjäll" werden...
So einfach ist das

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Mein Traum auswandern...

Beitragvon Imrhien » 27. Juli 2007 08:18

@suomi:
Dein Ton lässt zu wünschen übrig. Vielleicht bringt die ams-seite wenig wenn man gar kein schwedisch kann. Aber oh Wunder, in Schweden sprechen alle schwedisch. Natürlich gibt es andere Wege und die beschreiben hier viele zur Genüge. Es reicht allerdings auch nicht aus darauf zu warten, dass jemand einem den Job hinterher trägt. Da sollte man wenigstens mal versuchen bei ams oder anderen schwedischen Seiten zu suchen. Das haben andere doch auch getan, ohne perfektes schwedisch!

@Storstadstjej:
Das mit dem Glück ist so ne Sache und das mit der Ausbildung auch. Die Leute kenne ich die meinen, wenn man sich nur genug anstrengt, dann geht das schon... Ist leider nicht immer der Fall. Klar, wenn ich mal Palmenzüchter war und nun Restblattsammler-und-Entwerter werden will (um bei Deinem Beispiel zu bleiben) dann ist das jederzeit möglich was zu finden. Aber wenn ich vielleicht weiterhin gerne züchten will und die Tannen nun mal nicht mein Gebiet sind.... dann ist das nicht so einfach. Oder vielleicht gibt es zu viele Experten auf meinem Gebiet? Wie auch immer, die Meisten haben Gründe und viele bemühen sich wirklich. Nicht alle aber viele. Und was ich meinte war auch nicht, dass man sich zurücklehnen sollte und auf das Glück warten, das hatte ich aber auch geschrieben glaube ich. Man soll sich ausbilden, vorbereiten, dran arbeiten und dann kann das Quentchen Glück dazu verhelfen, dass es nicht nur mit dem Job klappt, sondern dass es auch der Richtig ist, die Wohnlage stimmt und alles drum rum.
So meinte ich das.

Grüße

Wiebke

Storstadstjej

Re: Mein Traum auswandern...

Beitragvon Storstadstjej » 27. Juli 2007 08:36

Gut, wenn man also keine Tannen züchten möchte, kann man auch "Inhouse-Palsmenzüchter" werden, weil die wahrscheinlichkeit, dass man in S im freien Feld Palmen züchten wir ist seh rsehr unwahrscheinlich.

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Mein Traum auswandern...

Beitragvon Imrhien » 27. Juli 2007 08:39

Manchmal kann man Hunde nicht mit Katzen vergleichen :)

Storstadstjej, ich schätze, dass unsere Meinung nicht himmelweit auseinanderliegen. Langsam verliere ich selbst den Überblick im Palmendjungel und schlage vor, dass wir es einfach dabei belassen?
Wir wissen doch beide was wichtig ist um in Schweden eine Arbeitsstelle zu bekommen. Ob mehr Ausbildung, Fleiss oder Glück daran beteiligt sind, entscheidet sich ja bei jedem persönlich wenn es geklappt hat.
Und wir sind ja nicht hier um über Bäume zu streiten :)

Grüße

Wiebke

patrick1188

Re: Mein Traum auswandern...

Beitragvon patrick1188 » 27. Juli 2007 08:43

hej...

zur bewerbung...
was muss drin erhalten sein... so wie hier... oder was sollte man weglassen und was himzufügen...

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Mein Traum auswandern...

Beitragvon Imrhien » 27. Juli 2007 08:57

Soweit ich das überblicken konnte müssen die Bewerbungen nicht sooo ausführlich sein wie hier manchmal. Ein nettes Anschreiben, natürlich auf die Person und Stelle hin passend und einen CV das reicht in der Regel, so meine Erfahrungen. Ob das aber typisch für Schweden ist, müssen andere sagen. Bei den Stellen ging es eh immer auf englsich, da das international arbeitende Firmen waren und die wussten, dass unser schwedisch noch ausbaufähig ist. Allerdings freuten sie sich sehr bei den Gesprächen (die in englisch waren) zu hören, dass da doch ein paar Grundkenntnisse vorhanden sind und wir lernwillens sind.
Die Schweden telefonieren gerne, es könnte also auch was bringen da anzurufen. Mein Mann schrieb ne mail weil die Bewerbungsfrist eigentlich abgelaufen war und bekam gleich Antwort und nun die Stelle...
War eben auch Glück dabei, dass er zum richtigen Zeitpunkt gemailt hat.
Vom Arbeitsvertrag ausgehend, würde ich sagen, dass solche Papiere generell etwas kürzer gehalten sind und eher tabelarisch als in langer Prosa...

Aber vielleicht haben andere mehr und andere Erfahrungen?
Viel Glück

Wiebke

patrick1188

Re: Mein Traum auswandern...

Beitragvon patrick1188 » 27. Juli 2007 09:02

danke...

und sagst zum buch "schwedentraum"... ist das wirklich su gut wie alle sagen... sollte ich mir das besorgen...

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Mein Traum auswandern...

Beitragvon janaquinn » 27. Juli 2007 09:06

Hej Patrick,
natürlich sollten auch Kopien deiner Arbeitszeugnisse, sofern vorhanden, dabei liegen, bzw. Referenzen. Und geh bitte davon aus, das man bei deinem jetzigen oder vormaligen AG anruft und sich erkundigt, ein wenig in deinem Arbeitsleben "rumgräbt". Hier läuft auch viel über Beziehungen bzw. werden die Bewerbungen eventuell rumgreicht, wenn die Firma, wo du dich beworben hast, generell keine Stelle hat, welche auf dein Profil passt, aber der Personalchef einen anderen kennt, der Leute wie dich braucht.
Es könnte also durch aus geschehen, das du Antwort von jemand kann anderem bekommst, als da wo du dich beworben hast.

Und, was Wiebke schon geschrieben hat, die Schweden telefonieren gerne, nach einer gewissen Zeit einfach mal dort anrufen und nachfragen, wie es aussieht, zeugt von Interesse an der Stelle. Und wenn du dann noch Informationen über die Firma hast und sie merken, das du weisst worüber die sprichst, kommt das auch sehr gut an.

LG JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1897
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Mein Traum auswandern...

Beitragvon stavre » 27. Juli 2007 09:13

patrick1188 hat geschrieben:danke...

und sagst zum buch "schwedentraum"... ist das wirklich su gut wie alle sagen... sollte ich mir das besorgen...


ich habs gelesen und dann verkauft,weil ich keinen nutzen in dem buch fand.es gab mal ein anderes "auswandererbuch",das ist aber vergriffen und wird wohl nicht wieder aufgelegt.das war m. e. ,für mich jedenfalls besser.aber jeder sollte seine eigenen erfahrungen machen.vieles steht auch jetzt schon in den verschieden schwedenforen,so daß man sich das geld sparen kann.

elke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste