mein erster Schwedenurlaub

Übernachten in Schweden. Ferienhäuser, Camping, Stellplätze für WoMo und WoWa. Empfehlung von Hotels, Pensionen und Jugendherbergen.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/unterkunft
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Degu83
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 11. Oktober 2012 15:49
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

mein erster Schwedenurlaub

Beitragvon Degu83 » 11. Oktober 2012 16:36

Hallo an Alle,

eigentlich hatte ich grade schon einen Beitrag geschrieben,aber den finde ich jetzt nicht mehr.
Ich bin auf der Suche nach ein paar Tipps für meinen ersten Schwedenurlaub.

-Unterkunft(am liebsten ländlich,privat,wenig Touris ;-)
-Ausflugtipps
-Sehenswürdigkeiten....

wo genau es hingehen soll weis ich noch nicht,vll nicht weit von Stockholm entfernt,da möcht ich auf jeden Fall hin.Ich reise alleine und ohne Auto

Ich würde mich über ein paar Tipps freuen

LG Chrissy

irni
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 374
Registriert: 14. August 2008 13:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: mein erster Schwedenurlaub

Beitragvon irni » 11. Oktober 2012 17:05

Eine sehr gute Frage! Wo findest du ich sollte in Deutschland meinen ersten Urlaub machen?

Ein bisschen mehr über dich müssten wir schon wissen und vielleicht auch eine örtliche Eingrenzung. Wieviel Zeit hast du, was interessiert dich, wie sieht es mit dem Budget aus, wann willst du fahren,.........................

Degu83
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 11. Oktober 2012 15:49
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: mein erster Schwedenurlaub

Beitragvon Degu83 » 12. Oktober 2012 18:47

da würde ich doch glatt sagen in Ludwigsburg (bei Stuttgart) würde ich einen Urlaub in Deutschland empfehlen :D

Spaß beiseite.
Also,ursprünglich wollte ich gegen Ende Juni gehen und eigentlich nur,weil nächstes Jahr die Frauenfußball Europameisterschaft in Schweden ist.Ich dachte mir,ich verbinde das mit einem Urlaub und schaue bei Gelegenheit ein Spiel an(wenn ich irgendwie ne Karte hätte...).Ich war gestern mal im Reisebüro um mich mal ein wenig zu informieren und der Typ dort hat mir abgeraten, in der Zeit der Ferien von Norwegen,Schweden und Finnland (mitte Juni bis mitte August)zu gehen.
Jetzt habe ich mich erstmal für April/Mai entschieden,ein tolles Geburtstagsgeschenk von mir an mich zum 30.ten :D
Einplanen würde ich mal so 12-14 Tage,Kohlemässig,hm...naja,so günstig es nur geht.
Ich bin am überlegen,ob ich nur an einen Ort möchte oder doch eine kleine Rundreise machen soll.Also ich fang bei Malmö an,dann Göteborg und Stockholm.

Denkst Du,ich kann auf Gut Glück eine Unterkunft finden,oder soll ich auf jeden Fall etwas buchen?

puhhh...ich glaub soweit hab ich jetzt mal alles aufgezählt wie wann was wo wer warum...??

Grüße Chrissy

netrom
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 28. Oktober 2012 11:36
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: mein erster Schwedenurlaub

Beitragvon netrom » 28. Oktober 2012 12:04

Hej,
ich bin schon sehr viel in Schweden gewesen und auch zu den unterschiedlichsten Jahreszeiten. Das erstemal war ich kurz nach meiner Geburt im Jahre 1968 in Schweden (meine Mutter ist Schwedin lebt aber in Deutschland) und das letzte mal Anfang Oktober 2012. Dazwischen schon nicht mehr zählbare Besuche.

Jede Jahreszeit hat ihre Reize wie überall. Am schönsten fand ich jedoch die Weihnachtszeit und im Sommer. Dazu muss man wissen, wenn man Touristenziele ansteuern will, dass viele Touristenattraktionen nur im Sommer geöffnet haben. Dies trifft insbesondere auf Astrid-Lindgrens Värld in Vimmerby zu.

Für den ersten Besuch in Schweden würde ich Mittsommar empfehlen. Also die Zweit um den 20.Juni. Sollte es eher ein Sommerurlaub sein, dann eher Juli.

Wer Urlaub in Schweden plant sollte ein gut gefüllten Geldbeutel haben. Alles ist teuer. Von der Ferienwohnung (zur Hauptsaison) über Eintrittsgelder zu Touristenattrationen, Parken in Stockholm bis hin zu Lebensmitteln ist vieles teurer als in Deutschland. Der Weg nach Schweden (eventuell mit Zwischenübernachtung) und die Benzinkosten sollte man nicht vernachlässigen.

Aber, Schweden ist ein herrliches Urlaubsland. Nur 12-14 Tage werden knapp sein, wenn Stockholm, Malmö und Göteborg und natürlich das Land selber auf dem PRogramm steht. Allein in Stockholm benötigt man eine Woche um wenigstens dies schönsten Orte zu besuchen. Hier empfehle ich auch eher den Sommer. Da ist die Stadt zwar voll von Touristen, aber es ist einfach am schönsten. Besuchen muss man hier Vasamuseum, das königliche Schloß, Skansen, die Altstadt von Stockholm "Gamla Stan", Stadthaus "Stadshuset" mit toller Aussicht über STockholm, Drottningholm (Sommerschloss der Königsfamilie etwas außerhalb), Mitterlalterliches Museum direkt neben dem Schloß, die Schären (Skärgården) mit Vaxholm und ein Ausflug zur Insel Sandhamn ist eine Augenweide! Soviel nur zu Stockholm! Die Städte Malmö und Göteborg kenne ich nicht näher. Das LAnd Schweden kannst Du am besten in Småland kennenlernen. Auch hier ist die Chance eine Elch zu treffen recht hoch. Man muss sich nur ruhig verhalten und viel Zeit mitbringen und am frühen Abend wenn die Sonne gerade untergegangen ist und es noch hell genug ist bei regenfrein Wetter in die Wälder fahren. Am besten auf kleine SChotterpisten über das LAnd. Dann habt ihr die Chance ein Elch zu treffen. Das tollste Erlebnis mit einem Elch hatte ich jedoch am hellichten Tag. Die Entfernung zum Elch: 30 m. Nein, nicht im Elchpark, sondern mitten im Wald in der Nähe von Nyköoing (ca. 120 km südlich von Stockholm). Wir beobachteten uns bestimmt 20 Minuten eher der Elch langsam in die Teife des Waldes weiterzog.

Viele Grüße
Mårten

netrom
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 28. Oktober 2012 11:36
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: mein erster Schwedenurlaub

Beitragvon netrom » 28. Oktober 2012 12:12

Hej igen,

eine Unterkunft auf gut Glück in Schweden zur Hauptsaison zu finden, ja das ist ein Glücksspiel. Man muss dazu wissen, dass die Ferienhäuser, die mit 6 Personen angegeben sind in Wirklichkeit eigentlich nur für 4 Personen geeignet sind. Einfach mal die Grundfläche anscheuen und dann entscheiden, ob 40 m² wirklich für 6 Personen geeignet sind. Bewohnt man diese schönen Häuser aber zu zweit oder maximal zu viert, dann kann das sehr schön sein. Braucht ihr aber nur eine Unterkunft für zwei oder drei TAge, dann sind solche natürlich völlig okay wenn man den ganzen Tag unterwegs ist. Eine schöne Unterkunft mitten in der Natur in der Nähe von Nyköping findet ihr hier: http://www.akra.se/de/startseite

Von dort sind es etwa 25 KM an die Ostküste in die tollen Schären wo ein Besuch im Naturreservat "Stendörren" ein absolut tolles Erlebnis ist. Hinfahren und gucken sowie die Natur genießen. Aber, am besten im Sommer!

Hej
Mårten

netrom
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 28. Oktober 2012 11:36
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: mein erster Schwedenurlaub

Beitragvon netrom » 28. Oktober 2012 12:24

Hallo,

ohne PKW nach Schweden? Dann fallen viele Ziele in SChweden flach. Am einfachsten und bequemsten ist es nämlich mit dem Auto. Öffentliche Verkehrsmittel sind in Schweden zwar vorhanden und auch gute Verbindungen sofern man von Großstadt zur Großstadt will, aber in ruhige Gegenden ... dann lediglich wenn diese an einer der großen Straßen durch SChweden liegt. Stockholm ohne Auto ... da ist alles möglich ... Tunnelbana (U-Bahn) und Bus führen überall hin. Aber einen Elch wirst Du auf diese Art und Weise wohl eher nicht treffen.

Mårten

Degu83
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 11. Oktober 2012 15:49
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: mein erster Schwedenurlaub

Beitragvon Degu83 » 4. November 2012 12:25

Hallo Mårten,

vielen Dank für Deine ausführlichen Tipps.Das wird ja dann doch schwieriger als ich gedacht habe :( also so ganz ohne Auto,ich hab leider keins.
Naja,vielleicht finde ich bis dahin jemanden wo mit mir mitgeht und ein Auto besitzt :D

Grüsse Chrissy

EuraGerhard
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1005
Registriert: 28. Juli 2010 11:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: mein erster Schwedenurlaub

Beitragvon EuraGerhard » 4. November 2012 14:40

Hallo!

Degu83 hat geschrieben:Das wird ja dann doch schwieriger als ich gedacht habe :( also so ganz ohne Auto,ich hab leider keins.

Schwieriger mag es sein. Aber unmöglich ist es keineswegs. Ich kenne einige Leute, die Schweden mit dem Fahrrad erkundet haben. Und für Bahnfans bietet sich eine Reise mit der Inlandsbahn an.

MfG
Gerhard

Benutzeravatar
ekorre
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 251
Registriert: 11. Dezember 2010 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: mein erster Schwedenurlaub

Beitragvon ekorre » 4. November 2012 14:59

Na, da war Gerhard irgendwie schneller... ;-P

Mein Rezept für günstigen Schweden-Urlaub sieht so aus:
Man nehme...
...ein zuverlässiges Fahrrad (plus ein paar Ersatzteile)
...ein kleines Zelt (gutes Mückengitter ist wichtig!)
...gute Packtaschen.
...einen kleinen Gaskocher/Topf zum selber kochen. (Essen gehen ist sehr teuer, also lieber sein lassen).
...eine gute Landkarte (Röda kartan/Översiktskartan 1:250 000 war sehr gut für mich).
...vergisst nicht, seinen Studiausweis mitzunehmen (günstige Preise auf den Fähren der TT-Line).

...leihe sich ein paar Wochen vor der Reise einen guten Reiseführer (z. B. Schweden-Handbuch)
http://www.amazon.de/Schweden-Handbuch- ... 3923716222

...schreibe alle evtl. interessanten Ziele in die Karte (Schweden hat viel blaue Flächen auf der Landkarte = Wasser. Eignet sich super als "Reiseführerersatz", indem man dort seine Reisetips notiert). So braucht man nicht einmal einen Reiseführer zu kaufen und spart ausserdem Gepäck.

...dann informiert man sich über die extrem günstigen Preise für Radfahrer (am besten Student, falls möglich!) bei der TT-Line.

...dann kann´s eigentlich losgehen:
Fröhliches Radeln!
Übernachtungen am besten wild (dabei aber eisern an die Regeln des Allemansrätt halten).
Dann wirds sicher nicht soooo teuer und macht ´ne Menge Spass.
Und man sieht auch ELCHE! ;-P

Många hälsningar,
ekorre

Benutzeravatar
Berta
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 371
Registriert: 23. März 2007 11:01
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: mein erster Schwedenurlaub

Beitragvon Berta » 4. November 2012 17:50

Hallo Chrissy,

lass dich nicht entmutigen!
Chrissy hat geschrieben:Das wird ja dann doch schwieriger als ich gedacht habe :( also so ganz ohne Auto,ich hab leider keins.
Man kann auch ohne Auto wunderbar reisen in Schweden. Auch in kleinere Orte ohne Bahnanschluss kommt man meist mit Bussen – man muss nur ein bisschen planen. Hier kannst du die Verbindungen einsehen.

Ich war schon sehr häufig in Schweden unterwegs, seit meinem letzten Urlaub mit meinen Eltern (schon lange her) immer ohne Auto, ich habe keins (damit sind wir beide wohl voll im Trend – man braucht halt auch keines mehr). Mit dem Zug, mit dem Bus, mit der Inlandsbahn, zu Fuß, mit dem Fahrrad. Immer mit Zelt. Und es war immer fantastisch!

Tipps für eine Unterkunft kann ich dir aber nicht geben, eben weil ich noch nie eine Ferienwohnung o. ä. gemietet habe.

Was magst du denn machen? Stadtleben mit Museen und Musik und schönen Cafés, Wandern, Paddeln, mit einem Buch und einem Tee in einem hübschen Häuschen sitzen und ins nasskalte oder noch verschneite Draußen gucken, Fahrradfahren, Strandspaziergänge, Wald, Einsamkeit, Trubel?

Fragt:
Berta
(die sich heute für eine Tour auf dem Högakustleden im nächsten Sommer entschieden hat, diesmal länger als auf diesem 3-Tages-Ausflug).


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Unterkunft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste