Mehr und früher Noten an Schwedens Schulen

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Mehr und früher Noten an Schwedens Schulen

Beitragvon svenska-nyheter » 14. März 2007 13:14

Mehr Ordnung und Disziplin an Schwedens Schulen. Mit diesem Versprechen war vor allem die liberale Volkspartei in den Wahlkampf gegangen. Zusammen mit den bürgerlichen Allianzpartnern stellt man nun die Regierung und der liberale Schulminister Jan Björklund macht sich daran, diese Versprechen einzulösen. So soll es in gut zwei Jahren früher als bisher Noten geben und es wird eine fünfstufige Notenskala eingeführt.

(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Mehr und früher Noten an Schwedens Schulen

Beitragvon Skogstroll » 14. März 2007 13:43

Genau, das kam auch heute früh im Radio. Kleine Randbemerkung dazu:
Die fünfstufige Skala umfasst nur Noten, bei denen der Kandidat bestanden hat. Es ist noch unklar, ob es überhaupt eine Note für "nicht bestanden" (entsprechend der deutschen "6") geben wird.

Skogstroll

glada

Re: Mehr und früher Noten an Schwedens Schulen

Beitragvon glada » 14. März 2007 14:01

Der Vorschlag beinhaltet, dass Schüler bereits ab der sechsten Klasse Zeugnisse bekommen und nicht erst ab der achten.
Zwischen 2010 - 2013 soll das neue System umgesetzt. Interessant, dass Schweden über ein härteres Schulsystem diskutiert und teilweise Deutschland als Vorbild genannt wird.
So kann sich das Bild ändern, wenn man von der anderen Seite blickt.

Oliver

Fischkopf
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 436
Registriert: 21. Dezember 2006 17:10

Re: Mehr und früher Noten an Schwedens Schulen

Beitragvon Fischkopf » 14. März 2007 14:44

Hallöchen!

Das ist wirklich interessant.
Allerdings glaube ich nicht, dass das deutsche Schulsystem hier Vorbild
sein sollte. Unserer Schulsystem ist überaltet und es wird Zeit das sich dort etwas tut. Das sagen selbst Lehrer hier vor Ort und sie haben recht.

Dafür schaut Deutschland über den Tellerrand, wenn es um den Ausbau der Tagesschulen geht. Diese wird in Deutschland dringend gebraucht, hilft einigen Menschen wieder Arbeiten zu gehen. Damit könnte man auch das Thema Kinderarmut in Deutschland Schritt für Schritt vom Tisch bekommen.

Mit bestem Gruß
Fischkopf

Peter i Klackbua

Re: Mehr und früher Noten an Schwedens Schulen

Beitragvon Peter i Klackbua » 14. März 2007 15:11

Den Wunsch nach Zensuren teilen entsprechend der Diskussion in Schweden sowohl die Eltern als auch die Schüler.
Wer etwas leistet - wünscht sich auch Anerkennung zur Motivation. Noten zeigen zudem auch allen Beteiligten wie der Schüler leistungsmäßig einzustufen ist.

Kritisierenswert am deutschen Systhem sind ja eigentlich nicht die Noten selbst - sondern vielmehr deren faktische und im Ergebnis wenig zielführende Gewalt wenn es um die Versetzung geht.

Es zeichnet sich ja auch bereits ab dass sich die Universitäten "den Schrott" der ihnen z.T. von den Schulen als "Rohstoff" angeboten wird nicht mehr bieten lassen wollen: Deutschland steht kurz davor dem Vorbild anderer Länder zu folgen und Aufnahmeprüfungen an den Universitäten zuzulassen.
Als Deutscher sollte man nicht vergessen dass insbesondere in klassischen SPD-Bundesländern (der alten Länder) das Motto "Bildung für Alle" mit "Bildungsabschlüss für Jeden" missinterpretiert wurde.
Letzteres kann man auch an den PISA-Ergebnissen nachvollziehen.

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Mehr und früher Noten an Schwedens Schulen

Beitragvon Skogstroll » 14. März 2007 15:16

Peter i Klackbua hat geschrieben:Als Deutscher sollte man nicht vergessen dass insbesondere in klassischen SPD-Bundesländern (der alten Länder) das Motto "Bildung für Alle" mit "Bildungsabschlüss für Jeden" missinterpretiert wurde.
Letzteres kann man auch an den PISA-Ergebnissen nachvollziehen.


Nun ist exakt dieses das Credo der schwedischen Schule. Nur - wie korreliert das nun mit den Ergebnissen der PISA-Studie?

Peter i Klackbua

Re: Mehr und früher Noten an Schwedens Schulen

Beitragvon Peter i Klackbua » 14. März 2007 21:22

Hatte mich etwas undeutlich ausgedrückt: In Deutschland ging es stellenweise nicht darum *Allen die bestmögliche Bildung* angedeihen zu lassen - sondern man begnügte sich mit der (leichteren) *Verteilung* der entsprechenden Abschlüsse.
Mancherorts bekommt man sein Abi vergleichsweise leichter als Anderswo - was natürlich auch damit korrespondiert welche Fähigkeiten die Schüler in der entsprechenden Jahrgangsstufe laut PISA-Studie nachweislich beherrschen.

Diesen Trend habe ich so in Schweden bislang noch nicht bemerkt; Was sicherlich auch mit der eher zentraleren Struktur des Bildungswesens zu tun haben mag. In Schweden fehlt ja die Konkurrenzsituation zwischen schulpolitischen "Modellen" - welche dazu hätte verleiten können den Beweis des eigenen Erfolgs ganz einfach über Absenkung der Anforderungen "zu erbringen".
.
Dass der Verzicht auf Noten oder das Gesamtschulmodell grundsätzlich nicht falsch ist - hat Schweden mit der PISA-Studie belegt. Aber der Erfolg kommt letztendlich daher dass der Anspruch im Unterricht trotzdem entsprechend hoch war. Das schwedische Schulsysthem wurde nicht durch politischen Willen/Einfluß zu Lasten der Qualität korrumpiert.

Im Gegensatz ging es aber in Deutschland manchen Bundesländern darum ihre parteipolitische Schulpolitik als Erfolg zu präsentieren - und was ist auf dem Papier nicht schöner als möglichst viele Menschen mit einem relativ hohen Bildungsabschluss? Dass es dabei trotzdem an der Bildung fehlte war ein Schönheitsfehler der mit der PISA-Studie im innernationalen wie internationalen Vergleich nachvollziehbar wurde.

Mehr zum schwedischen Notensysthem und seiner Entwicklung in der Geschichte findet man wenn man im schwedischen Wikipedia nach *Betyg* sucht.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast