Medikamentensystem in Schweden

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Manty

Medikamentensystem in Schweden

Beitragvon Manty » 2. Oktober 2007 09:55

Da ich mal wieder nicht beachtet wurde :smt005 (ja, ihr könnt mir bei Gelegenheit eine Kiste Mitleid kaufen), mach ich nochmal einen neuen Thread auf mit meiner Frage bezüglich von Medikamenten.

"Kinder werden in einer Familie quasi auf eine Rabattrechnung gesetzt"

Was ist damit gemeint? Wie Rabatt? Ab wann? Ich verstehe das ganze komische Rabattsystem irgendwie nicht. Kann mir das einer nochmal für Blonde erläutern?

Storstadstjej

Re: Medikamentensystem in Schweden

Beitragvon Storstadstjej » 2. Oktober 2007 11:37

Aber sicher doch! Und nein, das ist gar nicht wahr, dass Dich keiner beachtet :-)
Ich hatte doch den vårdguiden-link gepostet. Da gab es eine Tabelle - sie fängt bei Ausgaben für Medikamente ab 900 SEK im Jahr an - ab dann bekommt man eine Erleichterung für die Zahlung. Entsprechend der Tabelle. Je teuerer es wird umso mehr übernimmt quasi der Staat bzw die FK davon. Wenn du bei 1800 (?) SEK angekommen bist, übernehmen sie 100% der Arzneimittelkosten für den Rest des Jahres.
Kinder einer Familie haben eine gemeinsame Rechnung - wenn Du 3 Söhne hast und für die 3 Söhne INSGESAMT für 1800 SEK Medikamente die im Högkostnadsskydd mit drin sind gekauft hast, werden beim nächsten Arzneieinkauf in dem Jahr 100% durch die FK übernommen. Währen Du und Dein Mann jeweils getrennte Rechnungenen habt, haben die Kinder einer Familie eine gemeinsamme. Jetzt klar?

Manty

Re: Medikamentensystem in Schweden

Beitragvon Manty » 2. Oktober 2007 12:45

Achso war das mit den Kindern gemeint, jetzt verstehe ich. :smt023

1.800 ist ganz schön viel, find ich. Die muß man auch erstmal haben oder erstmal erreichen die Grenze. Aber für chronisch Kranke ist es vielleicht eine lächerliche Summe!?

Storstadstjej

Re: Medikamentensystem in Schweden

Beitragvon Storstadstjej » 2. Oktober 2007 19:37

Manty hat geschrieben: Aber für chronisch Kranke ist es vielleicht eine lächerliche Summe!?


Japp das kann ich mir vorstellen. Allerdings gibt es ja auch den Rabatt, das System finde ich eigentlich recht fair.


Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste