Medborgerskap beantragen?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Bruce Lee

Medborgerskap beantragen?

Beitragvon Bruce Lee » 13. Januar 2012 11:18

Hej,

Ich bin vor 4.5 Jahren nach schweden gezogen, als student, und habe mich bei Migrationsverket registriert, und hab ne richtige Personnummer bekommen.

Nun denke ich drüber nach ein Permanent Uppehallsrätt zu beantragen und dann ggf auch die staatsbürgerschaft.

Das problem ist folgendes: Vor etwa anderthalb jahren bekam ich plötzlich mit dass man mich schon ein halbes jahr vorher (also vor zwei jahren jetzt) aus dem Folkbok abregistriert hatte, da die behörden ein paar wichtige briefe an mich als "unzustellbar" zurückbekommen hatten. Damals hatte ich halbherzig , und erfolglos, versucht den beschluss zu überklagen. Da mich das ganze aber sehr nervte und ich dachte es wäre nur halb so wild, beliess ich's dabei. Nun überlege ich ob das problematisch ist wenn ich dem Migrationsverket ggf beweisen muss das ich mich wirklich seit 5 jahren im land befunden habe.

Habt ihre eine ahnung wie genau da gekuckt wird, was am ausschlagsgebendsten ist, und ggf erfahrungen erzählen.

würde mich sehr freun.

danke für jegliche tips.

Benutzeravatar
Faxälva
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 429
Registriert: 10. Februar 2008 15:42

Re: Medborgerskap beantragen?

Beitragvon Faxälva » 13. Januar 2012 18:53

...aus Erfahrung kann ich sagen,daß da sehr genau kontrolliert wird...bei meinem Sohn reichte es nicht, die Schulzeugnisse einzureichen, nein, es mußte ein beglaubigter Auszug aus dem Schülerregister sein...
Hälsningar från Faxälva

Tyck inte illa om att bli gammal, var glad att du fått chansen.

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Medborgerskap beantragen?

Beitragvon tjejen » 13. Januar 2012 20:10

Das PUR zu beantragen solltest du auf jeden Fall versuchen. Kostet ja nix. Dazu musst du ja auch einen Auszug aus dem Register vorweisen, auf dem steht seit wann du registriert bist. Da siehst du ja dann auch, welches Datum da drauf steht.

Ansonsten kannst du auch unter "övriga upplysningar" just deine Geschichte aufschreiben. Im Endeffekt trifft ja ein Handläggare die Entscheidung.

Faxälva hat geschrieben:...aus Erfahrung kann ich sagen,daß da sehr genau kontrolliert wird...bei meinem Sohn reichte es nicht, die Schulzeugnisse einzureichen, nein, es mußte ein beglaubigter Auszug aus dem Schülerregister sein...
Dies hat wohl hauptsächlich damit zu tun, dass ein Auszug aus dem Register dank eines speziellen Codes auf seine Echtheit überprüft werden kann, was bei Zeugnissen schwieriger ist.
Gnäll suger, handling duger.

Kaka
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 17. Dezember 2008 08:25
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Medborgerskap beantragen?

Beitragvon Kaka » 14. Januar 2012 16:00

Hej!
Bin seit einigen Tagen schwedische Staatsangehörige, habe erst PUP beantragt , dort musste ich personbevis und alle tjänsteintyg beilegen wo ich in den letzten 5 Jahren gearbeitet habe, danach habe ich die Staatsbuergerschaft beantragt.

Hälsning
Kaka

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Medborgerskap beantragen?

Beitragvon Imrhien » 14. Januar 2012 19:48

Hej,
was mich, an Deiner Stelle viel dringender interessieren würde, ist die Frage ob Du dich illegal im Land aufgehalten hast und ob das Ärger mit sich bringen kann. War es nicht so, dass man nur 3 Monate im Land sein darf, wenn man nicht folksbok geführt ist? Und wie ist das mit Arbeitserlaubnis, wenn man eigentlich nicht im Land leben darf? Oder verwechsle ich da gerade was? Das würde ich jedenfalls zu erst mal klären. Denn nicht, dass bei der Beantragung auf Staatsbürgerschaft was rauskommt, was unerwünscht ist. Schlafende Hunde...
Viel Glück, dass sich das klärt.
Grüsse
Imrhien

Kaka
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 17. Dezember 2008 08:25
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Medborgerskap beantragen?

Beitragvon Kaka » 14. Januar 2012 23:42

Hej
nein illegal glaube ich nicht die Person er/sie hat jag eine Personnummer bekommen. Die Frage ist warum er nicht mehr folkbokförd ist? Ist er in ein anders Land gezogen vor zwie Jahren und deshalb nicht mer folkbokförd? Aber man kann darueber rätseln und Vermutungen anstellen, vielleicht schreibt er/sie etwas dazu.

Ich selber wurde auch mal nicht folkbokförd, habe 4 Monate in Norwegen gelebt und norka myndigheter haben den svenka mitgeteilt wohne nun in Norge.
Daraufhin habe ich einen Brief nach Norge bekommen und das ich in Sverige nich mer folkbokförd bin.

Gruss
Kaka

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Medborgerskap beantragen?

Beitragvon Imrhien » 15. Januar 2012 20:32

Achso, dann ist die PN einfach stillgelegt. Na, das sollte aber ja einfach zu regeln sein. Machen ja viele Schweden, wenn sie wieder zurück nach Schweden kommen auch. Mir wurde damals gesagt, dass das nur eine Formalität sei. Naja, Bürokratie... da weiss man dann nicht wie es wirklich wird.

Grüsse
Wiebke

Bruce Lee

Re: Medborgerskap beantragen?

Beitragvon Bruce Lee » 16. Januar 2012 12:07

Hallo, ich nochmal.

Nee also es geht ja hier um zwei verschiedene Sachen.

Beim Migrationsverket bin ich nach wie vor als EU Bürger ordentlich eingetragen.

Nur Skatteverket hat mich aus dem Folkbok ausgetragen weil ich ein paar Briefe nicht bekommen hatte. Das obwohl ich zu dem zeipukt vollzeitstudent war. (es hatte wohl damit zu tun dass mein name nicht auf dem briefkasten stand. was aber in jenem studentenwohnheim bei allen so war. nur war ich ebenfalls nicht auf dem kontrakt weil meine freundin mieterin war.) Also illegal im Land war ich nie. Allerdings existiere ich in Schweden jetzt nicht mehr wirklich da ja alle ins Folkbok kucken um zu sehen ob's einen wirklich gibt. Ich hab ja noch Glück dass ich wenigstens eine Personnummer habe.

Ok, aber dass es am ende immer ein Handläggare ist der entscheidet, sagt schon mal was. Da gibt es ja dann vieleicht eine Chance diesem Menschen meine leidensgeschichte zu erzählen, und möglicherweise auf verständnis zu stossen.

gruß

Benutzeravatar
tjejen
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 967
Registriert: 8. April 2008 15:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Medborgerskap beantragen?

Beitragvon tjejen » 16. Januar 2012 19:56

Wie gesagt, fordere erst mal einen Personbevis vom Skatteverket an und guck was da drauf steht...
Gnäll suger, handling duger.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste