Mann überlebte 2 Monate in zugeschneitem PKW in Schweden

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2454
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Mann überlebte 2 Monate in zugeschneitem PKW in Schweden

Beitragvon Dietmar » 19. Februar 2012 14:44

Ein 44-jähriger Schwede aus der Gegend von Örebro hat mindestens zwei Monate in seinem bei Umeå (Västerbotten / Nordschweden) eingeschneiten Auto gelebt ... ohne Proviant und bei teilweise -30°C Außentemperatur.
Seinen Durst konnte er mit dem reichlich vorhandenen Schnee stillen; gegessen hat er jedoch nach eigenen Angaben seit dem 19. Dezember nichts mehr.

Der Mann muss kurz vor Beginn der großen Schneefälle Anfang Dezember auf den Waldweg eingebogen sein und hat sich im Auto schlafen gelegt. Seitdem wurde der Weg nicht mehr geräumt.
Ein Schneescooter-Fahrer hatte diesen Freitag den teilweise im Schnee wieder aufgetauchten PKW entdeckt und sich das vermeintliche Autowrack näher angeschaut. Dabei war ihm eine Bewegung hinter der Scheibe aufgefallen; eine Person, vergraben im Schlafsack. Die Polizei ließ den stark abgemagerten Mann bergen und ins Krankenhaus bringen. Es geht ihm den Umständen entsprechend gut, berichtet ein Krankenhaussprecher.

/Dietmar


Quelle: http://www.dn.se/nyheter/sverige/44-ari ... nsnoad-bil

Linktipp: Landkarte Schweden

Benutzeravatar
Sverige-Fan
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 612
Registriert: 24. Oktober 2011 15:06
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Sonstiges Europa

Re: Mann überlebte 2 Monate in zugeschneitem PKW in Schweden

Beitragvon Sverige-Fan » 19. Februar 2012 18:59

ich wusste nicht, dass Schwedischer Schnee so nahrhaft sein kann, dass ma damit 2 Monate überleben kann.
Ist auf jeden Fall unglaublich und er muss ein unverschämtes Glück gehabt haben.
Was mich wundert ist, dass keiner ihn vermisst hat und Alarm ausgelöst hat.
Lebenskünstler ist, wer einen Sommer so erlebt, daß er ihm noch den Winter wärmt (A.Polgar 1873-1955)

Benutzeravatar
Zwergin
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 11
Registriert: 13. Januar 2012 23:21
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Mann überlebte 2 Monate in zugeschneitem PKW in Schweden

Beitragvon Zwergin » 19. Februar 2012 20:00

Soweit ich gelesen habe hatt er kein kontkat zu jemanden, auch nicht zu verwandten, desswegen hat ihn niemanden vermist. Was ich aber nicht verstehe ist woher er sauerstoff bekommen hatt. Irgendwann muss doch die luft im auto auch verbraucht sein? Und wen das Auto zugeschneit war konnte ja auch nirgends luft rein, oder? Ist schon eine krasse Geschichte...

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2454
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Mann überlebte 2 Monate in zugeschneitem PKW in Schweden

Beitragvon Dietmar » 19. Februar 2012 21:57

Er war ja nicht verschüttet (Stichwort: Lawine), sondern es hat halt nur heftig geschneit. Das gibt vermutlich keine hermetisch dichtende Hülle.

Erstaunlich allerdings dass er nicht erfroren ist! Ich musste diesen Winter mal EINE Nacht in der Pampa im Auto verbringen, bei etwa -10° -- und das fand ich schon sehr kalt, trotz dünnem Schlafsack. Aber zwei Monate... das mag man sich gar nicht vorstellen.

Benutzeravatar
Snögubbe
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 42
Registriert: 4. Juli 2007 18:15

Re: Mann überlebte 2 Monate in zugeschneitem PKW in Schweden

Beitragvon Snögubbe » 21. Februar 2012 11:41

Hej hej,

gestern nachmittag hörte ich bei Västerbottenradio 2 Interwiev´s mit Polizei und einem Ladenbesitzer, bei dem der "Überlebenskünstler" oft eingekauft hatte.

Danach war der Mann beim Auffinden völlig abgemagert und ziemlich unterkühlt, er konnte kaum sprechen.
Fußspuren außerhalb des Auto´s gab es keine.
Er habe sich nur von Schnee ernährt, den er vom Autodach kratzte - durch´s Autofenster.

Der Ladenbesitzer erzählte, dass der Mann seit Sommer letzten Jahres fast täglich bei ihm eingekauft habe und in der Nähe im Wald in einem Zelt wohnte.
Im Spätherbst sei er dann nicht mehr aufgetaucht.
Wahrscheinlich war ihm das Geld ausgegangen (?).
Als es Mitte Dezember zu schneien begann, zog er wohl vom Zelt ins Auto um und verkroch sich in seinem Schlafsack, zum Überwintern.
So wie es aussieht geschah das mehr oder weniger freiwillig.

Ich könnte mir vorstellen, dass er in eine Art Winterschlaf fiel, wo die Körpertemperatur heruntergefahren wird und die Organe auf Sparflamme laufen - ähnlich wie es auch bei unseren Verwandten den Bären abläuft.
Dabei kommt der Körper lange Zeit ohne Nahrung aus, ohne zu verhungern.

Gruß aus Südlappland,
Wolfgang

Benutzeravatar
Chriesy
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 18
Registriert: 27. November 2011 22:39
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Mann überlebte 2 Monate in zugeschneitem PKW in Schweden

Beitragvon Chriesy » 21. Februar 2012 21:08

Hej hej
Uih...das ist ja heftig, sooo eine lange Zeit. :shock:

Sicher hatte er etwas an Reserven er an sich gehabt? Ohne trinken wäre das nicht so lange gegangen :roll:


Hej då
Cerstin

skandinavian-wolf

Re: Mann überlebte 2 Monate in zugeschneitem PKW in Schweden

Beitragvon skandinavian-wolf » 22. Februar 2012 07:37

Und die trotzdem notwendigen Toilettengänge? - Keine Fussspuren außerhalb des Autos. :smt102

Benutzeravatar
Zwergin
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 11
Registriert: 13. Januar 2012 23:21
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Mann überlebte 2 Monate in zugeschneitem PKW in Schweden

Beitragvon Zwergin » 22. Februar 2012 09:24

Nun habe ich die Nachrichten eine weile nicht verfolgt, aber wenn er sich da wo er eingeschneit war auskannte; wieso hater da nicht versucht aus dem auto raus zu kommen? So wie es scheint konnte er ja mindestens ein Fenster öffnen, um schnee vom autodachen nehmen zu können, da wäre es doch nicht so schwer gewesen raus zu klettern?


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste