LKW-Führerschein in Schweden

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

orsatjej
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 15. Oktober 2006 19:44

Re: LKW-Führerschein in Schweden

Beitragvon orsatjej » 3. Dezember 2006 20:02

guck gleich mal nach!
ich nehm aber an, dass du recht hast: ohne berufsausbildung - aber was ist eigentl der unterschied? wenn ich einen LKW-fuehrerschein hab, bin ich dann trotzdem eingeschraenkt in den taetigkeiten die ich machen kann
oder wo ich arbeiten kann? das wusste ich nicht!
also, bis gleich, wenn ichs gefunden hab!

Benutzeravatar
Olli
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 8. Oktober 2006 18:19
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: LKW-Führerschein in Schweden

Beitragvon Olli » 3. Dezember 2006 20:14

Hallo Anne,

Naja, was heißt eingeschränkt?
Bei der Ausbildung bekommst Du halt auch die Technik, (Motor, Elektrik, Hydraulik, sämtliche Gesetze, sowie auch noch alle anderen Scheine Stapler, Kran, ADR usw) also wie alles so an dem LKW funktioniert, beigebracht.

Beim normalen halt eben nicht. Da ist es so wie beim Auto, fahren, fahren, fahren......... und irgendwann mal die Prüfung.

Und Du hast halt auch noch ´ne Ausbildung und darfst dich Berufskraftfahrer nennen. Haste bei dem einfachen Lappen eben nicht. Oder gibts den Berufsautofahrer :wink:

Olli
Bild Droem inte dit Liv - Lev din Droem

Die Vier
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: 15. November 2006 22:31
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: LKW-Führerschein in Schweden

Beitragvon Die Vier » 3. Dezember 2006 21:49

Hallo Anne,
Hallo Olli,

...den Berufsautofahrer nennt man dann wohl Chauffeur und/oder Taxifahrer ? Aber auch die müssen 'ne Prüfung ablegen.

Aber im Ernst: wir würden es auch interessant finden was du noch an Unterlagen hast,Anne!

@ Olli: Ich denke das Dilemma für euch Berufskraftfahrer ist,dass es so viele Quereinsteiger gibt,die es aber nicht von der Pike auf gelernt haben.
Zumindest wenn es dann um den Job geht.

Freue mich auf Antwort!
Ach ja,Olli ist eigentlich unsere "PN" angekommen?Hatte etwas Schwierigkeiten mit dem Versenden.
:smt102

Gruss Susanne
Kinder die geliebt werden,werden Erwachsene die lieben

Benutzeravatar
Olli
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 8. Oktober 2006 18:19
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: LKW-Führerschein in Schweden

Beitragvon Olli » 3. Dezember 2006 22:19

Die Vier hat geschrieben:...den Berufsautofahrer nennt man dann wohl Chauffeur und/oder Taxifahrer ?


Auf den Taxifahrer bin ich ja nun garnicht gekommen! Klasse! :lol:


PN? Nöö, bei mir nicht!

Gruß

Olli
Bild Droem inte dit Liv - Lev din Droem

orsatjej
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 15. Oktober 2006 19:44

Re: LKW-Führerschein in Schweden

Beitragvon orsatjej » 3. Dezember 2006 23:23

ok, da bin ich wieder und habs gefunden.
uns sollte der fuehrerschein 15677 SEK kosten. dabei sind: läkarintyg (ärztebescheinigung) 300 SEK
körkortstillstånd (fahrerlaubnis) die 4 jahre gilt 220,-
litteratur 1012,-
teoripruefung, die man beim vägverket bestellt und 60 fragen hat 180,-
man kann davon maximal 55 richtig haben und braucht 44 om zu bestehen!
dann die fahrstunden: das haengt von einem selbst ab, man muss mindestens 1 machen und max braucht man 20. das ist auch, glaub ich, das was am teuersten ist! eine stunden sind 90 min und ich hab hier aufgeschrieben dass eine 1200,- SEK kostet. im durchschnitt kann man mit 8 stunden pro person rechnen, haben die gesagt :)
sie haben gleich darauf hingewiesen dass es am besten ist, wenn man vorher so viel wie moeglich privat ueben kann! also wenn man wen kennt der eben schon so einen fuehrerschein hat und einen LKW, dann kann derjenige einen handledarebrev beantragen (also, einen bescheid, dass derjenige auch als hilfe daneben sitzen kann, weiss sonst nicht wie man das besser uebersetzen kann, kenn mich auch nicht aus, wie das in deutschland laeuft, daher kenn ich die ausdruecke nicht auf deutsch :))
am ende kommt dann die abschluss fahrpruefung. man kan dafuer sogar einen LKW leihen und die pruefung bei sich zu hause machen (ich nehme mal an, eben mit hilfe dieses handledare bzw dessen fahrzeug). fuer diese pruefung hab ich nichts zu stehen ob und was die kostet!?

hoffe, das hilft euch! ich weiss noch nicht ob ich das mache, man hat viell vorteile, aber ich komme bestimmt in schweden nicht so oft zum LKW fahren und vergesse dann wieder vieles, wenn ich dann viell irgendwo im ausland die moeglichkeit haette..., ich weiss es noch nicht, aber ich wuensche euch viel glueck!

will auch wer was zum taxifahren wissen? in meiner klasse sind 1 oder 2 leute die diesen schein haben und wissen wie das laeuft!
man braucht in schweden jedenfalls nen beförderungsschein wenn man taxi oder aber auch buss fahren will (als fahrer :))

nochmal liebe gruesse aus sollefteå :)

Benutzeravatar
Olli
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 8. Oktober 2006 18:19
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: LKW-Führerschein in Schweden

Beitragvon Olli » 3. Dezember 2006 23:54

orsatjej hat geschrieben:körkortstillstånd (fahrerlaubnis) die 4 jahre gilt 220,-


Also eine Fahrerlaubnis auf Dauer, wie auch hier in D wenn Du sie ab ´99 gemacht hast!


sie haben gleich darauf hingewiesen dass es am besten ist, wenn man vorher so viel wie moeglich privat ueben kann! also wenn man wen kennt der eben schon so einen fuehrerschein hat und einen LKW, dann kann derjenige einen handledarebrev beantragen (also, einen bescheid, dass derjenige auch als hilfe daneben sitzen kann, weiss sonst nicht wie man das besser uebersetzen kann, kenn mich auch nicht aus, wie das in deutschland laeuft, daher kenn ich die ausdruecke nicht auf deutsch :))


Ich nehme mal an, das ist so wie zb. in America läuft. Also das ein Familienmitglied das diesen Führerschein schon hat dich im Strassenverkehr fahren lassen darf. Das sind die mit dem großen "L" hinten am Auto.
In D geht das aber nicht, da mußt Du alles über Die Fahrschule machen.

Danke Anne, jetzt wissen wir mehr.

Aber sag mal was studierst Du eigentlich, wobei Du den Führerschein vielleicht mal gebrauchen könntest?

Ich weiß, ich bin neugierig. Aber nur so kommste weiter im Leben.

Gruß

Olli
Bild Droem inte dit Liv - Lev din Droem

orsatjej
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 15. Oktober 2006 19:44

Re: LKW-Führerschein in Schweden

Beitragvon orsatjej » 4. Dezember 2006 00:15

ja, ich glaube, das aehnelt amerika schon sehr.
laeuft in schweden ja oft etwas einfacher och lockerer, informaler :) die leute unter 18 duerfen ja auch mit so einem schild "övningskör" mit einem fahrer ueber 25 fahren und eben "ueben". duerfen auch leute ueber 18, aber man darf eben schon eher richtig auf der strasse fahren, als in dtld :)

hab dir grad ne PN geschickt, aber irgendwie taucht die nachricht nicht in meinem postausgang auf, oder es braucht einfach ne weile, hab sie nochmal geschickt, also viell bekommst du sie dann doppelt :) wenn sie nicht ankommt, dann schreib ich es eben ins forum, die antwort auf deine frage :)
neugier find ich uebrigens gut, bin auch total neugierig :) also das ist total ok!
bis dann zum naechsten mal :)
gute nacht an alle nachtschwaermer hier :)

Benutzeravatar
Olli
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 8. Oktober 2006 18:19
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: LKW-Führerschein in Schweden

Beitragvon Olli » 4. Dezember 2006 00:44

Hej Anne,

ist angekommen.

Neugierig? Ich? Nie! :oops: :wink:

:nacht:

LG

Olli
Bild Droem inte dit Liv - Lev din Droem

Benutzeravatar
Joschka
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: 28. Februar 2006 19:46
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: LKW-Führerschein in Schweden

Beitragvon Joschka » 4. Dezember 2006 06:12

Hallo

also in Deutschland Kostet ein LKW-Führerschein so rund 2500.- Euro, in Schweden kommst du auf etwa die Hälfte oder noch ein bischen günstiger, jedoch um in Schweden die Pappe zu machen musst du dort mindestens drei Monate deinen Erstwohnsitz haben und du brauchst die so gefragte Personennummer.

Gruß Joschka

P.S. Nur für einen LKW-Führerschein würde ich es keinem raten sich für fünf Jahre bei einer Firma zu verpflichten, denn hier gilt du kannst nicht kündigen, ausser du bezahlst das was sie wollen, aber gekündigt werden kannst du jederzeit (natürlich ohne was zu zahlen).


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste