"Liebestag" in Schweden?

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

unbekannt

"Liebestag" in Schweden?

Beitragvon unbekannt » 24. Februar 2016 17:10

Neulich war ich in einem großen schwedischen Einkaufszentrum. Als ich so den breiten Gang der Eingangshalle entlang spazierte, sprach mich ein hübsches blondes Mädchen im Alter von vielleicht 14 bis 16 Jahren an und sagte sie würde "kärleksdag" also Liebestag spielen und bat mich etwas schüchtern sie zu umarmen. Wie nett! Aber trotzdem ungewöhnlich, finde ich. Das Mädchen sah ordentlich und nett aus und kam mir auch nicht unter Drogen oder unter Alkohol stehend vor. Ich hatte auch den Eindruck, dass das Mädel es von der Körpersprache und dem Tonfall betrachtet auch ehrlich meinte, also kein Taschendiebtrick oder ähnliches. Sie hätte meine Tochter sein können.

Kennt jemand diese Sitte? Für mich war das eine neue Situation. Schließlich bin ich in Deutschland aufgewachsen, in dem seit der Kölner Silvesternacht den Frauen eine Armlänge Abstand empfohlen wird und sie sich mit Pfefferspray und wer weiß was ich noch alles aufrüsten.

Anmerkung: Ich bin ein unauffällig aussehnder Mensch und eher unscheinbar. Auch sonst bilde ich mir nichts ein, ich bin also nur einer der vielen Millionen Menschen wie all die anderen, die in der Masse untergehen.

Speedy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 20. März 2009 11:38
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: "Liebestag" in Schweden?

Beitragvon Speedy » 24. Februar 2016 17:21

Hi Volker,

habe gerade meinen Mann gefragt (geb. Schwede). Er hat so was noch nie gehört. Hast Du Dein Handy und oder Geldbörse noch, oder ist sonst etwas verschwunden? Das hört sich nicht gut an. Frag doch im Zweifel bei der zuständigenPolizei nach ob die sowas gehört hat.

Gruss Erika

unbekannt

Re: "Liebestag" in Schweden?

Beitragvon unbekannt » 24. Februar 2016 17:33

Hallo Erika,

ist ist noch alles da. Ich habe sie nicht umarmt. Ich konnte aber bei ihr die Enttäuschung im Gesicht ansehen. Meine Frau hat sie dann umarmt. Bei ihr ist auch noch alles da. Nein, so gut können wir schon Menschen einschätzen. Sie sah aus wie die nette brave Tochter der superschwedischen Nachbarn in ihrem Einfamilienhaus. Das Mädel hätte man in einen Heile-Welt-Werbefilm für Zahncreme oder Hühnersuppe für die ganze Familie einsetzen können.

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 732
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: "Liebestag" in Schweden?

Beitragvon vinbergssnäcka » 24. Februar 2016 18:51

sehr merkwürdig, das war aber nicht am 14.2.? Alla hjärtans dag, was anderes fällt mir da nicht ein...
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 732
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: "Liebestag" in Schweden?

Beitragvon vinbergssnäcka » 24. Februar 2016 18:53

liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

unbekannt

Re: "Liebestag" in Schweden?

Beitragvon unbekannt » 24. Februar 2016 20:44

Herzlichen Dank für Eure Antworten. Der Wunsch nach Nähe, Liebe und Zuneigung ist eben in uns allen und übermächtig. Keine 10.000 Facebook-Freunde, Soap Operas und Sitcoms im Fernsehen, die Virtualität der Computerspiele oder irgendwelche Apps "sozialer" Plattformen für das Smartphone können das Bedürfnis nach echten zwischenmenschlichen Kontakten befriedigen.

So gesehen hat mir das Erlebnis mit dem Mädchen sehr viel Hoffnung geschenkt, wenn die Jugend so langsam spürt, dass etwas Wesentliches fehlt, dass das wirkliche Leben sehr viel gehaltvoller, wertvoller und intensiver ist als jede noch so verführerisch gemachte digitale Scheinwelt, die doch nur eine hole Nuss ist, eben nur ein fader Abklatsch von dem, was das wirkliche Leben ausmacht.

Neben der Hoffnung schwingt bei mir auch ein schlechtes Gewissen mit. Das Merkwürdige an der ganzen Geschichte ist vielleicht nur der Umstand, dass wir ganz einfach vergessen haben, dass die Menschen in unserer Nähe einfach nur mal in den Arm genommen werden möchten. Uns sollte es doch nicht wundern, dass Kinder, die dem digitalen Sumpf entfliehen wollen, sich auf der Suche nach echter zwischenmenschlicher Wärme vielleicht bei ihren ersten Gehversuchen in der Wirklichkeit etwas seltsam verhalten. Wir Erwachsene haben diesen digitalen Beziehungs-Morast ja selbst zugelassen - in einer Verblendung, dass ein doof-blinkendes Tablet-PC einem Kind mehr geben könnte als unsere bloße Anwesenheit. Den Wunsch nach ein bisschen schwedisches Bullerby in unserer Straße oder unserem Viertel betrachten wir hingegen mit der kühlen Intelektualität eines scheinbar gereiften Menschen als naiv. Ist der Wunsch von einem echten Menschen umarmt zu werden naiv?

Krümel7
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 364
Registriert: 26. November 2006 17:26
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: "Liebestag" in Schweden?

Beitragvon Krümel7 » 24. Februar 2016 23:29

Hej Volker,

ich habe davon auch hier in Berlin im Radio gehört, da die Aktion auch in Berlin lief. Da wurde wohl so ein Tag der Umarmung organisiert. Der Reporter war eine Stunde lang dabei und hatte davon berichtet. Das Feedback war insgesamt positiv, obwohl alle Menschen sehr überrascht waren und vermutlich, ähnlich wie du, erstmal verdutzt reagierten und nach dem sogenannten "Haken" suchten. Ich fand den Beitrag sehr interessant.
Grüße
Krümel aus Berlin

Krümel7
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 364
Registriert: 26. November 2006 17:26
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: "Liebestag" in Schweden?

Beitragvon Krümel7 » 24. Februar 2016 23:36

Ich habe nochmal im deutschen Netz gesucht und bin damit auf die korrekte Bezeichnung gestoßen:
Es handelte sich vermutlich um den Hugging day-den Weltknuddeltag, der vor 30 Jahren von einem amerik. Theologen ins Leben gerufen wurde.
Näheres dazu findet man auf der Seite des brandenburgischen Gesundheitsmagazins.
http://www.rbb-online.de/rbbpraxis/rbb_ ... rmone.html
War es der 21.1.?
Grüße krümel7

unbekannt

Re: "Liebestag" in Schweden?

Beitragvon unbekannt » 25. Februar 2016 09:52

Danke für Eure Links. Es geschah am 24. und nicht am 21. Februar. Schade, dass das Mädchen die hier ausgelöste Ereigniskette wahrscheinlich nie erfahren wird.

Es wäre schön, wenn alle großen Religionen der Welt, die von sich behaupten friedlich zu sein, so einen Knuddeltag einführen würden. Das wäre doch mal ein Vorschlag, den wir an die entsprechenden Verbände richten sollten. Mal sehen, was dann passiert. Mit einem religionsübergreifendem Knuddeln hätten wir eine Menge Probleme weniger in der Welt. Es ist nämlich viel billiger und angenehmer sich gegenseitig zu knuddeln als sich gegenseitig zu erschießen oder in die Luft zu sprengen. Ich weiß, dass ich in dieser Hinsicht ein Träumer bin. Leider!

Benutzeravatar
Infosammler
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 929
Registriert: 2. Oktober 2007 11:57
Schwedisch-Kenntnisse: gut

Re: "Liebestag" in Schweden?

Beitragvon Infosammler » 25. Februar 2016 21:53

Sie war wohl einen Monat zu spät. Weltknuddeltag war am 21. Januar :D
Var inte för optimistisk, ljuset i slutet av tunnel kan vara ett tåg. Franz Kaffka


Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast